Vertrag läuft aus

Hoffnung auf Ribéry-Verbleib? Heynckes-Aussage lässt spekulieren

+
Soll weiter im FCB-Dress jubeln: Franck Ribéry.

Der Vertrag von Bayerns Flügelflitzer Franck Ribéry läuft aus und über eine mögliche Verlängerung ist bislang nicht viel durchgedrungen. Nun macht Trainer Jupp Heynckes dem Altstar mit einer Aussage Hoffnung.

35 Jahre ist Franck Ribéry am Ende dieser Saison. Doch Schluss soll dann noch immer nicht sein bei den Bayern - zumindest, wenn es nach Jupp Heynckes geht.

Der glaubt nämlich scheinbar nach wie vor an ein paar goldene Ribéry-Momente auch über das Ende dieser Spielzeit hinaus. Auf der Pressekonferenz am Montag vor dem Spiel gegen Paris St. Germain meinte der Erfolgscoach auf die Frage, ob Kingsley Coman Ribérys Nachfolger werden könne: „Er hat riesige Fähigkeiten, die er noch perfektionieren muss. Zu einem ganz großen Spieler gehört auch Persönlichkeit, er ist noch sehr jung und muss noch reifen, aber er hat das Zeug dazu.“ Und dann der wichtige Zusatz: „Es ist absehbar, dass Ribéry in ein, zwei Jahren seine Karriere beenden wird, und natürlich kann er sein Nachfolger werden.“

Offenbar glaubt also Heynckes, dass der Altstar auch künftig Stammspieler auf der linken Bayern-Seite bleibt. Jungspund Coman (21) muss sich noch gedulden und soll im Windschatten lernen, könnte sich so in Ruhe entwickeln. Das Potenzial, ein Star zu werden wie Ribéry, hätte Coman.

Wollen die Bosse verlängern?

Und was sagt Ribéry selbst zu einer möglichen Verlängerung? In der Bild-Zeitung klingt das so: „Wir haben noch nicht richtig darüber gesprochen mit dem Trainer und den Verantwortlichen. Ich will jetzt erstmal ein paar Spiele machen nach meiner Pause.“

Der Franzose ist gerade von seinem Außenbandriss im Knie genesen, wird aber gegen den PSG mindestens auf der Bank Platz nehmen. Coman wird höchstwahrscheinlich diesmal noch unter den ersten Elf stehen. Auf lange Sicht setzt Heynckes aber bestimmt wieder auf die Erfahrung des Zockers Ribéry. Und dann kommt es auch auf die Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß an, ob sie verlängern wollen oder nicht.

mke

Auch interessant

Meistgelesen

Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Wird das der erste Kovac-Transfer? Bayern an Hoffenheimer Herzstück interessiert
Wird das der erste Kovac-Transfer? Bayern an Hoffenheimer Herzstück interessiert
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen

Kommentare