FC Bayern verpflichtet Italiener 

Pizza d'Ancelotti bereits in München angekommen

+
Die Pizza d'Ancelotti steht im H'ugo's seit Dienstag auf der Speisekarte.

München - Carlo Ancelotti tritt seinen Dienst erst ab Juli 2016 in München an. Doch eine nach ihm benannte Pizza hat den Weg in die bayerische Landeshauptstadt bereits gefunden.

In einer Münchner Pizzeria ist die Vorfreude auf Carlo Ancelotti schon ausgebrochen. Zwei Tage nachdem der FC Bayern die Verpflichtung des Italieners als Nachfolger von Pep Guardioal bekannt gegeben hat, ist im italienischen Edel-Restaurant H'ugo's die Pizza d'Ancelotti bereits auf der Speisekarte. Gastronom Ugo Crocamo hat die Pizza zur Chefsache erklärt und selbst kreiert. Der Wirt freut sich, dass ab Juli wieder ein Landsmann auf der Trainerbank seines Lieblingsvereins Platz nimmt und nahm die offizielle Verkündung zum Anlass seiner Kreation. "Da ist es doch klar, dass wir zur Feier des Vertrages eine Pizza mit Originalzutaten aus seiner Heimatregion Emilia Romagna anbieten, also auch mit der typischen Mortadella", teilte Crocamo der Bild-Zeitung mit. 

Auch der passende Preis wurde schnell gefunden. 19,59 Euro kostet das Gericht, in Anlehnung an Ancelottis Geburtsjahr 1959. Die Gäste dürfen sich zudem auf eine weitere Ancelotti-Leckerei freuen. Auch sein Leibgericht, hausgemachte Tortellini mit Mortadella, kann man beim Edel-Italiener bestellen. Und Ancelotti selbst ist kein Kostverächter. "Ich schlinge Essen herunter wie ein Pferd. Nehmt mich zu einer Trattoria mit und schaut mir einfach nur zu", schrieb "Carletto" in seiner Biographie. Gut möglich, dass er es seinen künftigen Spielern wie David Alaba, Franck Ribéry oder Javier Martinez nachmacht und zum Stammgast des Restaurants wird. 

deu

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare