Kroate bekommt besondere Rolle

Ivica Olic kehrt zum FC Bayern zurück

+
Ivica Olic kehrt zum FC Bayern zurück.

Der FC Bayern München geht weiter seinen Weg zurück in die Zukunft. Nach Jupp Heynckes, Hasan Salihamidzic und Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt kehrt nun auch Ivica Olic zurück.

München - Den Anfang machte im Sommer Hasan Salihamidzic, kurz darauf folgte Willy Sagnol. Im Herbst war Jupp Heynckes der nächste, auch Dr. Müller-Wohlfahrt feierte ein Comeback - und nun kehrt auch Ivica Olic zum Rekordmeister zurück. 

Allerdings nicht als Spieler, auch wenn die Bayern derzeit einen Backup für Stürmer Robert Lewandowski suchen. Olic wird Markenbotschafter des FC Bayern. "Ich werde Markenbotschafter des FC Bayern. Ich werde nach Amerika und China reisen, um dort für den FC Bayern zu werben," erklärte Olic der kroatischen Tageszeitung 24 sata.

Olic in Doppelfunktion

Eine Einschränkung aber gibt es, denn der 38-Jährige hat auch noch eine andere Aufgabe: "Natürlich nur in den Maßen, in denen es mir im Zusammenhang mit meiner Rolle als Co-Trainer der kroatischen Nationalmannschaft möglich ist", wird Olic zitiert.

Olic spielte zwischen 2009 und 2012 beim FC Bayern und traf in 80 Spielen 23 Mal. Unter anderem stand er im Champions-League-Finale 2010, welches das Team von Louis van Gaal damals mit 0:2 gegen Jose Mourinhos Inter Mailand verlor. 

Zuletzt war Olic allerdings im blauen Trikot unterwegs, doch nach dem Abstieg des TSV 1860 München beendete er im Sommer seine aktive Karriere. 

fs

  

Auch interessant

Meistgelesen

Kovac erklärt frühe Alaba-Auswechslung - Stimmen zum Bayern-Sieg in Wolfsburg
Kovac erklärt frühe Alaba-Auswechslung - Stimmen zum Bayern-Sieg in Wolfsburg
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Auch Augenthaler verteidigt Kovac: „Ulis Worte sind nicht nur Luft“
Auch Augenthaler verteidigt Kovac: „Ulis Worte sind nicht nur Luft“
Vidal: Münchner Gericht bestätigt Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star
Vidal: Münchner Gericht bestätigt Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star

Kommentare