Nach Kurs-Absturz wegen Corona-Krise: Lufthansa fliegt aus dem Dax

Nach Kurs-Absturz wegen Corona-Krise: Lufthansa fliegt aus dem Dax

Jagd auf Ribéry!

+
Um Franck Ribéry beneidet die Bayern wohl jeder Spitzenclub.

Wie lange kann der FC Bayern seinen Star noch halten? Laut Franz Beckenbauer ist er bereits beim FC Chelsea und Real Madrid im Gespräch.

Der kleine Max zappelt ganz aufgeregt am Zaun herum. Nach und nach kommen die Bayern-Stars aus dem Kabinentrakt auf den Rasen zum Training. Toni, van Bommel, Lucio – für Max sind sie alle uninteressant. Er wartet nur auf einen: Franck Ribéry! „Da ist er!“, ruft er aufgeregt, zupft seiner Schwester am Ärmel und knipst und knipst. Und Ribéry? Der drehte gemeinsam mit Klinsmann und Toni ein paar Runden, verschwand danach im Inneren des Leistunsgzentrums.

Diese kleine Episode zeigt, welchen Stellenwert der 25jährige Franzose mittlerweile erreicht hat: Er ist Bayerns absoluter Topstar. Kein anderer kommt an ihn heran – kein Schweinsteiger, kein Podolski, kein Klose. Im Grunde nicht verwunderlich, liefert Ribéry doch seit seiner Genesung Weltklasseleistungen in Serie ab. Die Mannschaft arbeitet, Ribéry zaubert. Franz Beckenbauer hält ihn sogar für den besten Spieler der Welt. „Ich würde ihn auf eine Stufe stellen mit Messi. Die beiden sind im Moment die herausragenden Spieler in der Welt“, sagte der Kaiser am Donnerstag in der tz.

Die wertvollsten Bayern-Spieler

Transfermarkt.de ist die renommierteste deutsche Webseite für Spieler-Transfers. Zu Beginn der Rückrunde haben die Experten wieder die Marktwerte der FCB-Spieler beziffert und u.a. Leistungsvermögen, Alter und Entwicklungsfähigkeit berücksichtigt. Demnach hat der Bayern-Kader insgesamt einen Marktwert (Stand: 04.02.2009) von rund 242 Mio. Euro. Sehen Sie hier die Rangliste des FCB. Auf Platz 22: Thomas Kraft (Marktwert 250.000 €) © dpa
Platz 21: Hans-Jörg Butt (1.250.000 €) © sampics
Platz 20: Andreas Ottl (2.000.000 €) © dpa
Platz 18: Christian Lell (3.000.000 €) © Fishing4
Platz 18: Landon Donovan (3.000.000 €) © dpa
Platz 17: José Ernesto Sosa (4.000.000 €) © sampics
Platz 16: Michael Rensing (4.500.000 €) © sampics
Platz 15: Massimo Oddo (6.500.000 €) © Fishing4
Platz 13: Daniel van Buyten (7.000.000 €) © sampics
Platz 13: Breno (7.000.000 €) © sampics
Platz 12: Tim Borowski (7.500.000 €) © Fishing4
Platz 11: Zé Roberto (8.000.000 €) © Fishing4
Platz 9: Hamit Altintop (11.000.000 €) © dpa
Platz 9: Mark van Bommel (11.000.000 €) © sampics
Platz 8: Lukas Podolski (12.000.000 €) © sampics
Platz 6: Bastian Schweinsteiger (16.000.000 €) © sampics
Platz 6: Martin Demichelis (16.000.000 €) © sampics
Platz 5: Lucio (18.000.000 €) © sampics
Platz 4: Miroslav Klose (20.000.000 €) © Fishing4
Platz 3: Luca Toni (24.000.000 €) © Fishing4
Platz 2: Philipp Lahm (25.000.000 €) © dpa
Platz 1: Franck Ribéry (35.000.000 €) © Fishing4

Ribéry begeistert die Fans, auch die gegnerischen – und weckt natürlich das Interesse anderer Klubs. Wie lange kann Bayern diesen Super-Star noch halten?

Jagd auf Ribéry!

Müssen sich die Bayern-Fans Sorgen machen, dass irgendwann ein großer Klub daherkommt und den Fußballzauberer wegkauft? Franz Beckenbauer zur tz: „Es ist doch klar: So ein Mann wie der Ribéry wird immer seinen Markt haben. Aber wir würden ihn natürlich nicht an irgendwen abgeben. Da müsste schon ein ganz Großer kommen.“ Beckenbauer weiß: Spieler wie Ribéry (kam im Sommer 2007 für 25 Millionen aus Marseille) gibt es nur ganz wenige auf der Welt – und sie sind dementsprechend begehrt.

Europas Top 20: Der FC Bayern im Aufwind

Europas Top 20: Der FC Bayern im Aufwind © 
Nach einem Jahr Abstinenz darf der FC Bayern wieder in der Champions League mitmachen. In der UEFA-Clubrangliste zählt das Team aber immer noch locker zu den Top 20. Ermittelt wird diese nach dem Abschneiden der europäischen Vereine in den letzten fünf Jahren. Obwohl der FCB in der Vorsaison nur UEFA-Cup spielte, legte er zu. Wir zeigen Ihnen die Top 20 (Stand vor Beginn der neuen Europacup-Saison). Platz 20: AZ Alkmaar (Niederlande) © dpa
Platz 19: SV Werder Bremen (Deutschland) © dpa
Platz 18: Benfica Lissabon (Portugal) © dpa
Platz 17: FC Porto (Portugal) © dpa
Platz 16: AS Rom (Italien) © dpa
Platz 15: FC Valencia (Spanien) © dpa
Platz 14: Newcastle United (England) © dpa
Platz 13: FC Villareal (Spanien) © dpa
Platz 12: PSV Eindhoven (Niederlande) © dpa
Platz 11: FC Bayern München (Deutschland). Der deutsche Rekordmeister kletterte von Platz 18 deutlich nach oben. Das UEFA-Cup-Aus im Vorjahr kam schließlich erst im Halbfinale gegen Zenit St. Petersburg (Foto), wodurch über 24 Punkte auf das Bayern-Konto einliefen. © dpa
Platz 10: Real Madrid (Spanien) © dpa
Platz 9: Inter Mailand (Italien) © dpa
Platz 8: Olympique Lyon (Frankreich) © dpa
Platz 7: FC Sevilla (Spanien) © dpa
Platz 6: Manchester United (England) © dpa
Platz 5: Arsenal London (England) © dpa
Platz 4: FC Barcelona (Spanien) © dpa
Platz 3: FC Liverpool (England) © dpa
Platz 2: AC Mailand (Italien) © dpa
Platz 1: FC Chelsea (England) © dpa

Doch in der Bundesliga gäbe es wohl nur einen Klub, der Ribéry (Vertrag bis 2011) bezahlen könnte: Hoffenheim. Kauft der Hopp-Klub den Bayern ihren besten Mann weg? „Nein, Hoffenheim sicher nicht. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen“, sagte Beckenbauer der tz. Viel gefährlicher sind für den Kaiser die großen Klubs aus Spanien und England. „Ich denke schon, dass Chelsea und Real Madrid Interesse an ihm haben. Bei denen wird sicher über ihn gesprochen“, so Beckenbauer.

Bayern ohne Ribéry – für die Bayern-Fans wäre das eine unerträgliche Vorstellung. Und auch der Kaiser mag sich das überhaupt nicht vorstellen. „Das war doch schon letztes Jahr so: den Unterschied haben Toni und Ribéry gemacht. Der Ribéry hat für die Unterhaltung gesorgt und der Toni hat halt die Tore gemacht. Am Anfang haben die beiden gefehlt, jetzt sind sie wieder da – deshalb ist Bayern wieder so stark“, sagte Beckenbauer. Die Fans hoffen, dass das noch lange so bleibt.

ta, jj

Die Spieler der Saison: Sechs Bayern unter den Top Ten

01_franck
756 Fußballer aus den ersten vier deutschen Fußball-Ligen haben entschieden: Franck Ribéry ist "Spieler der Saison 2007/2008". Auf den Franzosen entfielen 37,3 Prozent der abgegebenen Stimmen. Sehen Sie hier die Top Ten. © dpa
02_luca_f4
Platz 2: Luca Toni (FC Bayern München, 19,3 Prozent) © Fishing4
03_diego_f4
Platz 3: Diego (Werder Bremen, 7,1 Prozent) © Fishing4
04_kahn_sampics
Platz 4: Oliver Kahn (FC Bayern München, 3,7 Prozent) © sampics
05_adler
Platz 5: René Adler (Bayer Leverkusen, 4,5 Prozent) © dpa
06_gomez
Platz 6: Mario Gomez (VfB Stuttgart, 2,9 Prozent) © dpa
07_demichelis_f4
Platz 7: Martin Demichelis (FC Bayern München, 2,3 Prozent) © Fishing4
08_podolski
Platz 8: Lukas Podolski (FC Bayern München, 1,3 Prozent) © dpa
09_lahm
Platz 9: Philipp Lahm (FC Bayern München, 1,1 Prozent) © dpa
10_rolfes
Platz 9 mit gleicher Prozentzahl: Simon Rolfes (Bayer Leverkusen, 1,1 Prozent) © dpa
11_sestak
Platz 9 mit gleicher Prozentzahl: Stanislav Sestak (VfL Bochum, 1,1 Prozent) © dpa

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern spendet erneut 350.000 Euro
FC Bayern spendet erneut 350.000 Euro
Bayern-Leader Joshua Kimmich: Der Nationalspieler ist der Kapitän der Zukunft
Bayern-Leader Joshua Kimmich: Der Nationalspieler ist der Kapitän der Zukunft
Hoeneß droht FCI: „Warten hat Spielfreude nicht beeinflusst“
Hoeneß droht FCI: „Warten hat Spielfreude nicht beeinflusst“

Kommentare