FC Bayern bindet 18-jähriges Talent

Musiala unterschreibt für lange Zeit - wenn der Vertrag ausläuft, ist Neuer bereits 40 Jahre alt

Jamal Musiala im Dribbling.
+
Jamal Musiala ist beim FC Bayern die Entdeckung der Saison.

Jamal Musiala ist seit ein paar Tagen volljährig - und prompt handelt der FC Bayern: Die Münchner statten das Juwel mit einem Profivertrag aus.

München - Hasan Salihamidzic meldet Vollzug: Youngster Jamal Musiala hat seinen ersten Profivertrag beim FC Bayern unterschrieben. Am 26. Februar wurde er 18 Jahre alt, nun setzte der junge Mittelfeldspieler seine Unterschrift unter einen bis 2026 laufenden Kontrakt. 2026 wird Manuel Neuer beispielsweise 40 Jahre alt, Joshua Kimmich wäre dann 31.

Der Rekordmeister gab die Verlängerung am Freitagmittag bekannt. „Wir sind sehr glücklich, dass Jamal sich entschieden hat, seinen ersten Profivertrag langfristig beim FC Bayern zu unterschreiben. Das Glück haben wir uns gemeinsam erarbeitet“, sagt Sportvorstand Salihamidzic in einem offiziellen Statement.

FC Bayern stattet Jamal Musiala mit neuem Vertrag aus - Youngster bekommt stattliches Gehalt

Musiala selbst wird laut Sport1 um die fünf Millionen Euro im Jahr verdienen. „Ich fühle mich hier im Verein und mit der Mannschaft einfach unglaublich wohl“, sagt Musiala. „Ich spiele mit den besten Spielern der Welt zusammen und darf jeden Tag im Training von ihnen lernen“, wird der Youngster vom FC Bayern zitiert. In dieser Saison feierte Musiala seinen Durchbruch bei den Profis. In 18 Bundesliga-Spielen erzielte er drei Tore, gegen Lazio Rom wurde er zum jüngsten deutschen Torschützen in der Champions League.

2019 war er vom FC Chelsea an die Isar gewechselt und durfte erst einmal nur für die Amateure ran. Vor Kurzem verkündete er, dass er künftig für die deutsche Nationalmannschaft spielen wird - er hatte als Deutsch-Engländer die Wahl zwischen der DFB-Elf und den Three Lions.

FC Bayern: Salihamidzic lobt Musiala-Entdecker Neppe

Salihamidzic hob bei Musiala die Arbeit von Chefscout Marco Neppe hervor: „Er hat hier ganz wesentliche Arbeit geleistet. Jetzt müssen wir alle dafür sorgen, dass Jamal weiter gefördert und gefordert wird. Ich bin mir sicher, dass der FC Bayern noch viel Freude an ihm haben wird.“

Auch Bayern-Präsident Herbert Hainer lobte Musiala in den höchsten Tönen: „Mir gefällt, dass er mehrere Positionen spielen kann, sowohl als Zehner als auch auf der Außenbahn. Er ist ein unheimlich interessantes Talent.“ Während er verlängert, könnte die Zeit für einige andere Bayern-Spieler bald vorbei sein, jetzt gesellt sich auch Alexander Nübel zu den möglichen Abgängen. (epp)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare