Neuer Bayern-Star

Darum ist James für den FC Bayern eine richtige Marketing-Maschine

Macht nicht nur im Trikot eine gute Figur: James hat längst seine eigene Marke geschaffen.
+
Macht nicht nur im Trikot eine gute Figur: James hat längst seine eigene Marke geschaffen.

Die Leihe von James Rodriguez lohnt sich für den FC Bayern nicht nur sportlich. Denn der Kolumbianer ist auch in sozialen Netzwerken ein Superstar. Von dem Hype profitierte schon Real Madrid.

München - Hartnäckig ist er ja, der Kolumbianer, das muss man ihm lassen. Am Mittwoch wurde James vorgestellt und auch die Rückennummer enthüllt, die der 26-Jährige beim FCB erst mal tragen wird: die 11. In der Heimat des Mittelfeldkickers will man sich damit aber partout nicht abfinden, schließlich ist James in Kolumbien auch als „el diez“ bekannt, zu Deutsch: die 10. Und da man in der Heimat von James auch kreativ ist, hat man einen Weg gefunden, um das Bayerndress des Idols mit der 10 auf dem Rücken zu erwerben.

Die genaue Anleitung dazu liefert die kolumbianische Seite www.pulzo.com und zeigt auch gleich, wie das gute Stück im fertigen Zustand aussieht. Geht auch ganz einfach: Bestellt der Fan über den Online-Fanshop des Rekordmeisters, muss er lediglich auf individuelle Beflockung klicken und kann dann sein Leiberl auch mit dem Zehner für James kaufen. Kostenpunkt für das Home-Trikot: 104,95 Euro. Zum Vergleich: Mit der 11 kostet es „nur“ 99,95 Euro.

Auf Facebook: HSV-Fan legt den FC Bayern rein - und wird gefeiert und beschimpft

Bei Real schnell 345.000 Trikots verkauft

Klingt lustig, sollte jedoch nicht unterschätzt werden. Der Grund: James verkauft in etwa so viele Trikots wie Apple iPhones. Als er im Jahr 2014 bei den Königlichen unterschrieb, gingen innerhalb der ersten Tage 345.000 James-Trikots über die Ladentheke.

James-PK im Ticker: „Nummer 10 ist bereits vergeben“

Ein Dress der Madrilenen kostete damals 97 Euro, was insgesamt also 33,4 Millionen Euro machte - nur für Trikots. James selbst kostete Real damals rund 80 Millionen Euro, womit also allein mit den Leiberl innerhalb von drei Tage fast die Hälfte der Ablöse eingenommen wurde - Rummenigge & Co. dürften erfreut in die Hände klatschen.

Fünf Fakten über Bayerns James

Nur drei Fußballer mehr Follower

Gleiches gilt in der Welt des Social Media. Auch hier ist James weit vorne, bei Instagram, Twitter und Facebook liegt er mit seinen 71,7 Mio. Followern auf Rang vier hinter Cristiano Ronaldo (242 Mio.), Lionel Messi (178,9 Mio.) und Neymar (138,5 Mio.) und ist damit nicht nur für das Marketing der Münchner, sondern auch für das seiner Sponsoren enorm wertvoll. „Das ist für das Image des FC Bayern sehr gut“, stellte Rummenigge bei der Vorstellung fest und sprach von einem großen Zuwachs an „Likes oder Likern“. 

Kann man so sagen. Allein der spanische Twitter-Account des Rekordmeisters ist seit Bekanntwerden des Deals um 41.000 auf 350.000 Follower angestiegen. James klickt eben auch gut.

Hilfreich sein dürfte James‘ Bekanntheit auch beim Fan-Fang in Asien: Alles über die Audi Summer Tour 2017 des FC Bayern erfahren Sie in diesem Artikel.

Bienvenido, James! Rodriguez‘ erster Tag beim FCB in Bildern

James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © pixathlon / M.i.S
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © pixathlon / M.i.S
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © pixa thlon / M.i.S
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © pixathlon / M.i.S
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © AFP
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © pixathlon / M.i.S
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © MIS

lop

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare