Jan-Christian Dreesen im Interview

Finanzen: So rosig ist die Bayern-Zukunft

+
Jan-Christian Dreesen arbeitet seit Februar 2013 für den FC Bayern.

München - Jan-Christian Dreesen, der kaufmännische Geschäftsführer des FC Bayern, erklärt in einem Interview, wie sicher die Vereinsfinanzen sind. Er erwartet neue Rekordzahlen.

Das Festgeldkonto des FC Bayern ist mittlerweile legendär. Die Finanzkraft des FC Bayern erscheint (zumindest in Deutschland) der Konkurrenz als unerreichbar. Selbst Borussia Dortmund ist trotz der eingefahrenen Erfolge in den letzten Jahren noch ein gutes Stück von den Münchner entfernt.

Bayerns kaufmännischer Geschäftsführer (CFO) Jan-Christian Dreesen erklärt nun in einem Interview mit dem Finance Magazin, was die Finanzen des FC Bayern so sicher macht. "Wir haben einen sehr stabilen Umsatz, sind nicht so stark von TV-Erlösen abhängig wie die südeuropäischen Klubs", sagt Dreesen. Der FC Bayern habe noch drei weitere wichtige Erlösströme: Tickets, Sponsoring und Merchandising. "Von unseren 430 Millionen Euro Umsatz entfallen über 100 Millionen auf Sponsoring, über 80 Millionen auf Merchandising. Und die Sponsorenverträge sind langfristig vereinbart." All das sichere die gesunde wirtschaftliche Lage des FCB ab.

Für das Geschäftsjahr 2013/2014 erwartet der 47-Jährige neue Rekordzahlen: "430 Millionen Euro Umsatz und ein operativer Gewinn auf Ebitda-Basis von 95,6 Millionen Euro. Zwar haben die Preise am Transfermarkt angezogen. Aber auch der FC Bayern ist stärker geworden und kann sich diesem Wettbewerb stellen. Und auch mittelfristig sehe ich bei unseren Erlösen noch Potential, insbesondere in den Bereichen Sponsoring und Merchandising. Beim Ticketverkauf sind wir hingegen recht limitiert, und bei den TV-Erlösen sind wir Teil der Zentralvermarktung durch die DFL."

Alle Bayern-Gerüchte des Transfer-Sommers

Alle Bayern-Gerüchte des Transfer-Sommers

Ein großer Punkt, der auf Jan-Christian Dreesens Liste steht, ist die Tilgung der Restschulden, die vom Bau der Allianz Arena noch übrig sind. "Die Tilgung würden wir gerne machen", gibt Dreesen zu, "aber wir müssen sehen, wie viel die Auflösung der bestehenden Finanzierungsverträge für die Allianz Arena kosten würde."

fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch

Kommentare