Seit 2012 an der Säbener Straße

FC Bayern: Triple-Held vor Transfer? Ex-Klub baggert an FCB-Star

Javi Martínez fällt beim FC Bayern die Rolle als Edelreservist zu. Zieht es den Triple-Sieger von 2013 wieder zu seiner alten Liebe Athletic Bilbao?

  • Javi Martínez gewann 2013 mit dem FC Bayern das Triple.
  • Aktuell fällt ihm aber nur eine Jokerrolle im Team von Hansi Flick zu.
  • Ex-Klub Athletic Bilbao buhlt um Martínez. Kehrt er zu seinen Wurzeln zurück?
  • Viele weitere spannende Geschichten aus der Welt des Fußballs gibt es in unserer App.

München -Triple-Sieger sind eine aussterbende Spezies an der Säbener Straße. Von den 28 Mann, die 2013 die drei Trophäen (CL, DFB-Pokal, Meisterschaft) in die Vitrinen des FC Bayern stellten, sind sieben Jahre später nur noch fünf davon im aktuellen Kader übrig:Manuel Neuer, Jerome Boateng, David Alaba, Thomas Müller und Javi Martínez.

Während die vier Erstgenannten feste Säulen im postmodernen FCB sind, muss sich Letzterer seit geraumer Zeit mit der Ersatzbank begnügen. SchonNiko Kovac setzte wenig auf den Spanier, auch unter Hansi Flick , der ihn noch als Co-Trainer im Oktober 2019 auf der Bank sitzend tröstete, wird sich das angesichts der massiven Konkurrenz, sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Abwehr, wohl nicht ändern.

Javi Martínez (l.) wird heftig umworben.

In den fünf Spielen nach der Corona-Pause kommt Martínez auf drei Spielminuten

In den fünf Spielen nach der Corona-Pause kommt Martínez auf drei Spielminuten – zu wenig für einen Spieler, der mit 31 Jahren nach wie vor im besten Fußballeralter ist. Das weiß auch der Verein und will einem verdienten Spieler wie ihm daher bei seiner Zukunftsplanung auch keine Steine in den Weg legen.

Findet sich ein Verein, der bereit ist, für deneinst 40 Millionen Euro teuren Ex-Rekordtransfer eine akzeptable Summe auf den Tisch zu legen, würden ihn die Bosse – auch angesichts eines drohenden ablösefreien Wechsels nach Vertragsende 2021 – wohl schon diesen Sommer ziehen lassen. Die geforderte Ablöse dürftezwischen 4,5 und neun Millionen Euro betragen – so viel strichen die Münchner auch 2015 bei den Abgängen der fast gleichaltrigen Dante und Bastian Schweinsteiger ein.

FC Bayern: Athletic Bilbao macht keinen Hehl aus seinem Wunsch nach einer Martínez-Rückkehr

Und da alte Liebe im Baskenland scheinbar nicht rostet, ist Martínez’ Ex-KlubAthletic Bilbao auch weiterhin sehr bemüht darum, den verlorenen Sohn wieder nach Hause zu lotsen. Ein Wunsch, aus dem der spanische Erstligist selbst auch keinen Hehl macht. „Bei Athletic haben Spieler auf so einem Niveau eine Zukunft“, sagte jüngst Präsident Aitor Elizegi.„Das hier ist ein Klub, bei dem Javi Martínez auch weiterhin sein Können unter Beweis stellen und seinem Beruf auf höchstem Niveau nachgehen kann. Als Spieler ist er in der Lage, sich seinen zukünftigen Arbeitsplatz in Europa selbst auszusuchen. Hoffentlich fällt diese Wahl auf Athletic.“

Wie üblich dreht sich natürlich vieles ums Geld. Das Gehalt, das der Defensivspezialist in München kassiert, würde er in Bilbao nicht ansatzweise einstreichen. Ob ihm nun seine Bezüge in Bayern oder ein Stammplatz im Baskenland wichtiger sind, bleibt abzuwarten. Die Entscheidung kann nur er treffen – und sie mit dem FC Bayern in Konsens bringen. „Was ich bisher gehört habe, ist, dass man bei Bayern auf mich zählt. In Deutschland gibt es keine Ausstiegsklauseln. Wenn sie sagen ‚Du gehst nicht‘, dann gehst du nicht“, sagte Martínez zu seiner Zukunft in einem Interview mit dem spanischen TV-Sender Movistar+ und fügte an: „Bayern hat das letzte Wort.“ Das gut und gerne aber auch zugunsten seiner verdienten Triple-Sieger ausfällt.

José Carlos Menzel López

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke

Auch interessant

Meistgelesen

Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
3. Liga: FC Bayern verteidigt Tabellenspitze auch ohne Torjäger Wriedt
3. Liga: FC Bayern verteidigt Tabellenspitze auch ohne Torjäger Wriedt
Thomas Müller: Über den Merkur CUP hin zur Bayern-Legende
Thomas Müller: Über den Merkur CUP hin zur Bayern-Legende

Kommentare