1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bayern-Legende privat mit Schwester unterwegs - Foto lässt Fans jubeln

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Hatten eine erfolgreiche Zeit beim FC Bayern: Javi Martinez (l.) und Franck Ribéry.
Hatten eine erfolgreiche Zeit beim FC Bayern: Javi Martinez (l.) und Franck Ribéry. © Eibner / Imago

Er hat den FC Bayern München im Sommer verlassen, nun spielt der 33-Jährige in einer Liga mit eher mäßigem Niveau. Erholung muss für Javi Martinez trotzdem sein.

Doha - Sein Name darf nicht fehlen, wenn es um die modernen Helden des FC Bayern geht: Javi Martinez. Der Baske wechselte 2012 von Athletic Bilbao nach München, in den neun Jahren danach räumte er einen Titel nach dem anderen ab. Der Mittelfeldspieler brachte das Kunststück fertig, nach jeder einzelnen Saison die Meisterschale in die Höhe zu stemmen. Dazu kamen fünf DFB-Pokalsiege, vier Superpokalsiege sowie jeweils zwei Erfolge im UEFA Supercup (unvergessen sind seine beiden wichtigen Tore in den Finals) und bei der Klub-Weltmeisterschaft.

Und natürlich: der Henkelpott! 2013 und 2020 wurde Martinez Champions-League-Sieger. Javi hat quasi alles gewonnen, wovon man als kleiner Junge träumt - 2010 hatte er mit Spanien bereits den WM-Titel geholt. Zum Ende seiner Bayern-Zeit spielte Martinez nicht mehr die ganz große Rolle. Wenn er aber gebraucht wurde, war er immer da. Das und seine sympathische Art kamen bei den Bossen und Anhängern des Rekordmeisters immer extrem gut an, weshalb der mittlerweile 33-Jährige auf ewig einen Platz im Bayern-Herzen haben dürfte.

Javi Martinez: Bayern-Legende kickt nun in Katar

Im Sommer 2021 folgte dann der emotionale Abschied aus der bayerischen Landeshauptstadt. Martinez‘ Vertrag wurde nicht mehr verlängert. Wohin sollte es gehen? Der Defensivmann hatte in seiner kompletten Profikarriere nur für Bilbao und den FCB gespielt. Es sollte ein neues Abenteuer folgen. Fündig wurde Martinez im fußballerischen Niemandsland: Katar.

Das Emirat ist aktuell in aller Munde, beim FC Bayern ist es nicht unbedingt das Lieblingsthema. Martinez spielt in der Hauptstadt Doha für den Qatar SC - pikant: die Vereinsfarben sind ausgerechnet Schwarz und Gelb. Angesichts der langjährigen Rivalität zu Borussia Dortmund dürfte Martinez anfangs sicher Hemmungen gehabt haben, nach dem Bayern-Rot nun die BVB-Farben zu tragen. Aber sei‘s drum: Die Nummer acht hat sich in der Wüste gut eingelebt, gehört zu den großen Stars der Liga. Und weil der sportliche Druck nicht allzu hoch ist, kann sich Martinez im Herbst seiner Karriere vermehrt Freizeitaktivitäten widmen.

Javi Martinez erkundet mit seiner Schwester die Wüste von Katar

Der Baske postete nun auf seinem Instagram-Account ein Bild, das ihn freudestrahlend mitten in der Wüste zeigt. Mit dabei: seine Schwester und zwei Kamele! Darunter schreibt der ehemalige Bayern-Star: „Mit meiner Schwester die Gegend erkunden.“ Bei seinen treuen Anhängern kommt der Post sehr gut an. Ein Fan schreibt: „Das ist ein super Bild, Javi, wünsche euch einen schönen 1. Advent“, außerdem heißt es: „Großartiges Bild“ oder einfach nur „Grande, Javi“.

Schon klar, dass Martinez gute Laune hat: In Katar hat es aktuell knapp 30 Grad, während in München die Schneeflocken tanzen. Und sicher wird ihm auch der 4:0-Sieg am Freitag gegen den Al-Gharafa SC geschmeckt haben, bei dem er über die komplette Distanz auf dem Platz war.

Bei seinen einstigen Kollegen war es am Wochenende nicht ganz so deutlich. Der FC Bayern besiegte Arminia Bielefeld mit 1:0. Kurios war dabei die Trikotwahl von Gäste-Keeper Stefan Ortega. (akl)

Auch interessant

Kommentare