Zeitplan für Abwehrchef soll stehen

Boateng: Positive Neuigkeiten nach Medizincheck

+
Verfügt schon über das passende Equipment für die langen Laufeinheiten: Jerome Boateng ist häufiger mit Kopfhörern unterwegs.

München - In Dubai und den USA hat Jerome Boateng sich bislang auf sein Comeback vorbereitet. Nun ist er zurück an der Säbener und darf sich gleich über eine gute Nachricht freuen.

Jerome Boateng hat den nächsten Schritt auf dem Weg zu seinem Comeback gemacht. Wie die Sport Bild berichtet, unterzog sich der wegen einer Adduktorenverletzung seit Wochen außer Gefecht gesetzte Abwehrchef am Montag einem Medizincheck. Das Ergebnis: Gibt es keinen Rückschlag, kann der Weltmeister in den nächsten zehn bis 14 Tagen ins Lauftraining einsteigen.

Schon jetzt kann Boateng wieder Radfahren, am Dienstag ackerte er bereits im Fitnessraum. Dem Sportmagazin zufolge soll sogar ein Einsatz im Champions-League-Viertelfinale möglich sein - vorausgesetzt der FC Bayern setzt sich gegen Juventus durch. Die Rund der besten acht Teams in der Königsklasse steigt zwischen dem 5. und 13. April. Bereits vor zwei Wochen hatte Boateng betont: "Mein Ziel ist es, dass ich im April wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann."

Boateng reist nach Dubai und in die USA

Der gebürtige Berliner hatte sich beim 2:1 in Hamburg zum Rückrundenauftakt verletzt. In den ersten Tagen nach der Verletzung hatte Boateng versucht in Dubai den Kopf freizubekommen. Zuletzt schaute der 27-Jährige in den USA vorbei und traf unter anderem den aktuell weltbesten Basketballer Stephen Curry.

MVP @stephencurry30 #basketball @nba #jbl

Ein von Jerome Boateng (@jeromeboateng) gepostetes Foto am

Da auch Javi Martinez und Holger Badstuber verletzt ausfallen und Winter-Zugang Serdar Tasci noch immer konditionellen Rückstand aufweist, sehnen die Roten Boatengs Rückkehr umso mehr herbei. Vor seiner Blessur hatte der Ex-Hamburger nur ein Saisonspiel wegen einer Gelb-Rot-Sperre verpasst. Wie es aussieht, wird er in der entscheidende Saisonphase wieder mitmischen können.

Auch Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff fiebert dem Comeback entgegen. "Ich bin zu 100 Prozent überzeugt, dass Jérôme es packt. Er ist sehr professionell“, sagte der Ex-Stürmer am Dienstagabend bei einer Podiumsdiskussion in Mainz.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben

Kommentare