Ein FCB-Profi blieb jedoch im Emirat

Boateng doch nicht vorzeitig abgereist! Bayern-Profi flog mit der Mannschaft aus Katar zurück

Jerome Boateng reiste mit seinen Teamkollegen zurück nach München.
+
Jerome Boateng reiste mit seinen Teamkollegen zurück nach München.

Bayern-Trainer Hansi Flick sprach kürzlich über die Abreise von Jerome Boateng. Der Verteidiger musste jedoch warten und gemeinsam mit dem Team fliegen.

Update vom 12. Februar, 14.45 Uhr: Noch am Mittwoch hatte Hansi Flick in der Pressekonferenz vor dem Klub-WM-Finale mitgeteilt, dass Jerome Boateng aus privaten Gründen aus Katar abreisen werde. Doch wie Sport1 nun berichtet, sei der Ex-Nationalspieler trotz der Abreise-Pläne gemeinsam mit der Mannschaft nach München zurückgekehrt.

FC Bayern: Flick erfüllte Boatengs Wunsch - Flugverbindung verhinderte Abreise

Der Innenverteidiger bat Trainer Hansi Flick nach dem plötzlichen Tod seiner Ex-Freundin darum, nach Hause zu reisen. Wie Flick mitteilte habe man ihm „den Wunsch erfüllt“. Wie sich jetzt herausstellte, war eine derart kurzfristige Abreise nach dem Halbfinale nicht möglich, da sich kein direkter Flug aus Katars Hauptstadt Doha fand.

Boateng war somit gezwungen, nach der Schreckensnachricht im Emirat zu verweilen und auf seine Mannschaftskollegen zu warten. Auch nach der Ankunft wird der 32-Jährige „bis auf Weiteres nicht zur Verfügung stehen“, wie Flick mitteilte. Thomas Müller blieb hingegen nach seinem positiven Corona-Test in Katar, Sportvorstand Salihamidzic kümmert sich derzeit um die Rückreise des Weilheimers.

FC Bayern: Trainer Hansi Flick über Boateng-Abreise - „Jerome ist zu mir aufs Zimmer gekommen...“

Update vom 10. Februar, 14.48 Uhr: So, und das war‘s dann von der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Finale bei der Klub-WM gegen Tigres. Coach Hansi Flick und Keeper Manuel Neuer warnen dabei vor den Mexikanern, erinnern aber auch an die eigene Stärke.

Wie Flick mitteilt, reist Jerome Boateng vorzeitig noch vor der Finale aus privaten Gründen ab. „Die Meldungen aus Berlin haben uns sehr getroffen“, so der Coach: „Jerome ist zu mir aufs Zimmer gekommen und hat mich darum gebeten, vorzeitig abzureisen. Nach dem negativen Coronatest wird er nach Hause reisen und uns bis auf Weiteres nicht zur Verfügung stehen.“ Ihn wird im Finale am Donnerstagabend vermutlich Niklas Süle ersetzen.

FCB-PK mit Manuel Neuer: So wollen wir die Klub-WM gewinnen

14.46 Uhr: Und was wird der Schlüssel zum Erfolg für den FC Bayern? „Alle Mannschaften sind super motiviert. Jeder will natürlich das Finale gewinnen. Beide Mannschaften haben ihre Qualitäten“, gibt Neuer ganz den Diplomaten: „Wir wollen das was wir können auf den Platz bringen, schnelles Passspiel aufziehen und früh attackieren, um in der gegnerischen Hälfte den Ball zu gewinnen.“

14.44 Uhr: Auch Manuel Neuer wird nun nach Youngster Musiala befragt. „Die Entwicklung ist positiv. Er hat Potenzial für die nächsten Jahre“, so der Welttorhüter: „Für welche Nationalmannschaft er spielen wird, muss er mit seiner Familie entscheiden. Da kann sich jede Mannschaft freuen, solch ein Talent in den Reihen zu haben.“

14.42 Uhr: Auf wen muss der FC Bayern beim Gegner besonders achten? „Gignac ist nicht der einzige Spieler. Es wird auf die Gesamtleistung ankommen“, so Neuer: „Gignac profitiert auch von den starken Flügelspielern. Wir müssen ihn aus dem Strafraum raushalten und verhindern, dass Tigres, die Chancen bekommt.“

Allerdings sieht der Kapitän auch eher die eigene Stärke im Vordergrund. „Wir müssen unser Spiel durchziehen, das Tempo hochhalten und versuchen so unseren Stil durchzubringen.“

Klub-WM: FCB-PK mit Neuer - Defensive Stabilität? „Hoffe, dass der positive Trend weiter anhält“

14.40 Uhr: Nun wird der Keeper nach der neuen defensiven Stabilität gefragt. „Alle haben daran gearbeitet. Es war für uns als Mannschaft wichtig, dass wir mit einer stabilen Defensive spielen“, so der Keeper: „Das haben wir peu a peu verbessert, ich hoffe, dass dieser positive Trend auch weiter anhält.“

14.38 Uhr: Welchen Anteil hätte Coach hansi Flick am möglichen „Sextuple“? „Wir freuen uns alle sehr auf das Finale gegen Tigres“, so Neuer: „Alle die dabei gewesen sind, haben einen großen Anteil. Das wäre ein großer Rekord. Natürlich hat auch das Trainerteam einen großen Anteil.“

14.37 Uhr: Das war‘s von Hansi Flick. Nun kommt Kapitän Manuel Neuer aufs Podium.

FCB-PK mit Hansi Flick: Coach lobt Sané und Musiala - Boateng reist vorzeitig ab

14.34 Uhr: Was wird der Schlüssel zum Erfolg morgen Abend sein? „Es kommt immer auf uns an, wie wir den Gegner unter Druck setzen und unsere Ballbesitzphasen ausspielen. Im Halbfinale haben wir das sehr gut gemacht“, lobt der FCB-Coach sein Team: „Ich habe enormes Vertrauen in die Mannschaft. In der Defensive haben wir mehr Stabilität bekommen. Wir sind aktuell auf einem guten Level und gut vorbereitet. Wir werden sehen, wie wir uns morgen schlagen.“

14.30 Uhr: Darf vielleicht sogar Jamal Musiala mit einem Startelf-Einsatz rechnen? „Er ist ein Teil der Mannschaft. Unabhängig von seinem Alter hat er große Qualitäten“, sagt Flick: „Er ist sehr ballsicher und kann Eins-gegen-eins-Situationen lösen. Auch wenn er körperlich nicht so kräftig aussieht, arbeitet er gut gegen den Ball. Er wird sicher seine Spiele bekommen und irgendwann Stammspieler sein.“

14.26 Uhr: Welche Überlegungen spielt Leroy Sané fürs Finale? „Bei Leroy war es nicht nur die Vorlage. Er war, wie alle, die eingewechselt wurden, direkt voll drin“, lobt Flick den Nationalspieler: „Leroy hat auch gegen den Ball gut gearbeitet. Er hat das gezeigt, was wir uns von ihm wünschen. Es war eine gute Performance von ihm.“

FC Bayern bei Klub WM: Boateng reist aus privaten Gründen vorzeitig ab - Mega-Lob für Sané

Wird er in der Startelf stehen? „Wir haben noch ein bisschen Zeit, deshalb müssen wir heute noch nicht alles verraten“, so Flick. Wie Coach gerade erklärte, wird Jerome Boateng aus privaten Gründen noch vor dem Finale zurück nach München reisen.

14.24 Uhr: „In jedem Spiel und gerade im Finale ist es wichtig, dass wir von Anfang an mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen“, mahnt Flick: „Die Mannschaft hat über eine lange Zeit gezeigt, was sie kann. Wir müssen hellwach sein.“

In Sachen Taktik hat Flick einigen Stärken beim Gegner ausgemacht. „Tigres ist im Spielaufbau sehr schnell und zielstrebig. Über die Flügel spielen sie gut nach vorne und haben im Zentrum Spieler, die die Tore machen“, sagt der 55-Jährige: „Wir müssen von Anfang an voll da sein und wenn möglich dieses Mal auch unsere Chancen verwerten.“

14.22 Uhr: Was weiß der Triple-Coach über den Gegner aus Mexiko? „Ich habe sie im Halbfinale gesehen und war sehr beeindruckt, wie sie gespielt haben“, so Flick: „Sie haben ein sehr intensives Spiel und viel Qualität auf den offensiven Flügeln.“

Ein Spieler hatte er dabei besonders auf dem Zettel: „Carlos Salcedo kennen wir aus Deutschland“, erklärt der FCB-Coach: „Sie werden uns alles abverlangen, es wird ein schwieriges Spiel.“

14.19 Uhr: Den Anfang macht der Coach. „Wir sind froh, dass wir das Finale erreicht haben. Das war unser großes Ziel“, erklärt Hansi Flick: „Dafür werden wir die beste Mannschaft aufbieten. Mit Bielefeld beschäftigen wir uns danach.“

Groß rotiert wird also nicht, allerdings könnte es den einen oder anderen Wechsel geben, wie Flick weiter verrät: „Es geht natürlich darum, ein eingespieltes Team, aber auch frische Kräfte zu haben. Da werden wir noch mit den Spielern sprechen und schauen.“

Update vom 10. Februar, 14.17 Uhr: In wenigen Minuten beginnt die Pressekonferenz mit Hansi Flick und Kapitän Manuel Neuer.

FC Bayern bei Klub WM: FCB-PK vor Finale - Wie will man den Titel holen, Herr Flick?

Doha - Am Donnerstag hat der FC Bayern die große Chance, ein weiteres erfolgreiches Kapitel in der Geschichte des Vereins zu schreiben. Mit einem Sieg im Finale der Klub-WM in Katar gegen UANL Tigres aus Mexiko kann der deutsche Rekordmeister seinen sechsten Titel in der abgelaufenen Saison holen.

Sechs Trophäen in einer Saison? Dieses Kunststück gelang nur dem FC Barcelona, der 2009 unter Pep Guardiola das „Sextuble“ holte und damit Geschichte schrieb. FCB-Coach Hansi Flick könnte also in Peps Fußstampfen treten. Dies wird allerdings nicht die eigentliche Motivation sein.

FC Bayern bei Klub WM: FCB-PK vor Finale - Wie will man den Titel holen, Herr Flick?

Im Halbfinale tat sich der FC Bayern gegen Al-Ahly schwer, war aber aufgrund der chaotischen Anreise nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Nun sollten sich Robert Lewandowski und Co. aber akklimatisiert haben, auch wenn der Pole am Dienstag festhielt, dass man „noch nicht unseren besten Fußball“ spiele.

Damit die Münchner am Donnerstag gegen die Mexikaner bestehen, wird Flick sein Team gewohnt gut einstellen. Welche Personalspielchen der FCB-Coach anstrebt, wird er vermutlich in der Pressekonferenz am Mittwoch verraten. Leon Goretzka und Javi Martinez (beide positiver Corona-Test) reisen nicht nach, sondern arbeiten individuell in München. Ansonsten sollte alles Stars zu Verfügung stehen. (smk)

Auch interessant

Kommentare