„Gehört verboten“

Boateng trifft alten Bekannten bei Lyon wieder - vermeintlich harmloses Foto sorgt für Furore

Jerome Boateng und Xherdan Shaqiri im Training von Lyon.
+
Jerome Boateng und Xherdan Shaqiri im Training von Lyon.

Servus, FC Bayern München. Bonjour, Olympique Lyon. Jerome Boateng ist gewechselt und trifft in Frankreich auf einen alten Bekannten.

Lyon - Jerome Boateng hat seine neue Heimat gefunden. Olympique Lyon heißt der neue Verein des deutschen Innenverteidigers. Alles neu für den Weltmeister von 2014? Nicht ganz, denn in Lyon trifft er auf einen alten Bekannten. Xherdan Shaqiri spielte mit Boateng zusammen beim FC Bayern.

Von 2012 bis 2015 war der Schweizer beim deutschen Rekordmeister unter Vertrag. Der bullige Offensivmann zeigte durchaus ansprechende Leistungen und hat sich als Triple-Sieger verewigt. Über die Stationen Inter Mailand, Stoke City und FC Liverpool ging es dann nach Frankreich. Dort werden Boateng und Shaqiri vom Ex-Leverkusener Peter Bosz trainiert.

Jerome Boateng trifft Xherdan Shaqiri: Die Beine des Schweizers sorgen für große Augen

Und der wird im Training nicht schlecht geschaut haben, als Muskelprotz Shaqiri mal wieder seine „Waffen“ stolz präsentierte. Boateng postete ein Bild von einer gemeinsamen Einheit. „Erstes Training, schön dich wiederzusehen, Shaq“, schreibt Boateng dazu.

Boatengs Kumpel Shaqiri: Gehören seine Oberschenkel „verboten“?

In Frankreichs Osten schien die Sonne und am meisten blendeten bei dem Bild Shaqiris Oberschenkel. Das fiel auch den meisten Fans bei dem freundschaftlichen Bild aus. „Shaqs Beine sollte im Profisport verboten werden“, schrieb einer. „Können wir bitte über Shaqiris Oberschenkel reden?“, fragt einer auf der offiziellen Instagramseite von Olympique Lyon, auf der das Bild auch erschien. Darauf antwortete ein Fan: „Noch schlimmer sind seine unglaublichen Waden.“

„Was sind das für Waden von Shaqiri?“, fragt ein anderer lächelnd. Ja, die Fans in Frankreich können sich auf spannende Duelle in der Saison einstellen. Das Super-Team um PSG mit Lionel Messi, der amtierende Meister OSC Lille oder Niko Kovacs AS Monaco mit den Deutschen Kevin Volland oder Alexander Nübel - viele alte Bekannte werden Shaqiri und Boateng wiedertreffen. Und hoffentlich können aus Lyon-Sicht Shaqs Waden oder Oberschenkel ihren Beitrag zum Erfolg beisteuern. (ank) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Video: Boatengs neue Aufgabe

Auch interessant

Kommentare