1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern München: Neuer Vertrag für Nachwuchs-Chef

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jochen Sauer (r.) verlängert seinen Vertrag beim FC Bayern München
Jochen Sauer (r.) verlängert seinen Vertrag beim FC Bayern München © MIS / Bernd Feil/M.i.S.

Der FC Bayern steht offenbar vor der Vertragsverlängerung mit einem leitenden Angestellten. Jochen Sauer ist der Chef im Nachwuchsleistungszentrum des Rekordmeisters.

München - Letztes Jahr gelang den Amateuren des FC Bayern der Aufstieg in die 3. Liga und auch dieses Jahr überzeugt die Elf von Trainer Sebastian Hoeneß. Großen Anteil an diesem Erfolg hat NLZ-Leiter Jochen Sauer. 2017 kam der 47-Jährige von RB Salzburg an die Isar. Seitdem hat sich am Campus des Rekordmeisters einiges getan. „Es bleibt das große Ziel, Spieler für unsere Profimannschaft auszubilden“, ist das Motto des starken Manns im Jugendbereich an der Ingolstädter Straße

Drei Bundesliga-Debütanten in dieser Saison

Das gelingt dem Ex-RB-Geschäftsführer bisher gut. Mit Joshua Zirkzee (18), Leon Dajaku (18) und Sarpreet Singh (21) feierten gleich drei Spieler aus dem Bayern-Campus diese Saison ihr Bundesligadebüt. Auch Oliver Batista-Meier (19), Lars Lukas Mai (19), Christian Früchtl (20) und Ron-Thorben Hoffmann (20) gehören inzwischen zum erweiterten Kader der Münchener. Angesichts der guten Arbeit des Nachwuchs-Bosses ist es kein Wunder, dass der FCB mit ihm verlängern will. 

Neue Kompetenzen für Sauer

Der Vertrag Sauers läuft am Ende der Saison aus. Laut der Sport-Bild verlängert Sauer um zwei weitere Jahre bis 2022. Der Verein und sein leitender Angestellter sollen sich auch schon einig sein. Mit dem neuen Arbeitsvertrag bekommt der Nachwuchs-Chef mehr Macht im Klub. Er kann demnach jetzt Entscheidungen, die den Campus betreffen, weitestgehend alleine festlegen. Bisher muss er seine Entscheidungen mit der Profiabteilung und Geschäftsführer Hasan Salihamidzic  abstimmen. Im Wettbieten um die Stars von morgen will der Klub in Zukunft keine Zeit verlieren. 

Auch interessant

Kommentare