1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Sané-Kumpel legt vor zehntausenden Fans im Bademantel auf: Vom Schalke-Talent zum Star-DJ

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nico-Marius Schmitz

Kommentare

Joel Ngom Ngom, DJ von Cro
Markenzeichen Bademantel: Joel Ngom Ngom. © Foto: Privat

In der Schalke-Jugend spielte Joel Ngom Ngom mit späteren Stars wie Leroy Sané zusammen. Heute legt der 27-Jährige für Rapper Cro für zehntausende Fans auf. 

München – Auf die große Bühne wollte Joel Ngom Ngom ja immer. Aber doch eigentlich in die Fußballstadien dieser Welt. Nun tourt er als DJ im Bademantel mit Rapper Cro und legt wöchentlich vor tausenden Fans auf. Vom Fußballer zum DJ – wir erzählen die Geschichte dahinter.

Ngom Ngom, 1995 in Essen geboren, kickte erstmals auf dem Schulhof. Mit sechs Jahren nahm er mit einem Freund bei einem Training von Schwarz-Weiß Essen teil, nur fünf Jahre später folgte der Wechsel in die Jugend von Schalke 04. Für seine Freunde vom Essener Gymnasium besorgte er Autogramm-Karten von den Schalke-Stars. Solange, bis Manuel Neuer eines Tages nachfragte, ob sie mittlerweile nicht schon genügend Autogramme von ihm hätten.

Ngom Ngom spielte in der Knappenschmiede mit Max Meyer („Er war technisch so unfassbar stark“), Kaan Ayhan (spielt aktuell bei US Sassuolo Calcio in der Serie A) oder auch Leroy Sané zusammen. Besonders die gemeinsamen Fahrten zum Training mit dem Bayern-Star sind in Erinnerung geblieben: „Mit Leroy kann man auf jeden Fall viel Spaß haben. Im Fahrdienst war es mit ihm immer witzig.“

Leon Goretzka mit Joel Ngom Ngom
Joel Ngom Ngom traf im Backstage-Bereich Leon Goretzka. © Foto: Privat

Joel Ngom Ngom: Profitraum lebte weiter

Und natürlich, die Hoffnung, einmal Profifußball zu werden, wuchs mit jedem weiteren Jahr in der Schalke-Jugend. Seine Mutter erinnerte ihn jedoch immer wieder daran, wie viele bei dem Versuch scheitern: „Ich hatte also nie das Mindset: Ich bin der Größte hier und habe in zwei Jahren einen dicken Vertrag.“

Zum dicken Vertrag kam es auch nicht. Die Spielzeit bei Schalke wurde weniger, Ngom Ngom wechselte in die A-Jugend zu Rot-Weiß-Essen. Dort wurde der Mittelfeldspieler jedoch nicht in die erste Mannschaft übernommen. „Das hat ein Loch bei mir hinterlassen“. Ein halbes Jahr Rumgekicke für Schwarz-Weiß-Essen in der Oberliga, dann war die Luft raus, der Wille nicht mehr da. „Ich war ehrlich genug zu mir und habe gesagt: Ich schlage lieber einen anderen Karriereweg ein, als halbherzig Fußball zu spielen.“

Traum vom Profifußball geplatzt: Ngom Ngom kam über Kaan Ayhan zur Musik

Ayhan spielte zu der Zeit noch bei Fortuna Düsseldorf, wohnte in Essen. Der türkische Nationalspieler beschäftigte sich als Ausgleich zum Fußball viel mit Musik und hatte immer einen DJ Controller dabei. „Irgendwann habe ich mir gedacht: Ey, ich liebe Musik. Zeig mir das doch einfach mal“, sagt Ngom Ngom. „Als er auf Länderspielreise war, habe ich mich zwei Wochen nur mit dem Controller beschäftigt.“

Der heute 27-Jährige startete seine Karriere im Kinderzimmer. Durch gute Kontakte zu Club-Betreibern in Düsseldorf wagte er den nächsten Schritt und legte dort auf.

DJ-Durchbruch in München: Ngom Ngom legte bei Party von Jerome Boateng auf

Der große Durchbruch gelang dann in München. 2019, bei einer Party von Jerome Boateng im P1. Eigentlich hatte Ngom Ngom nur mit einem kurzen Auftritt gerechnet. Da sich ein Star-DJ aus Miami jedoch verspätete, heizte er von 23:00 bis 02:30 ein. Plötzlich stand Usain Bolt neben ihm, David Alaba gratulierte ihm nach dem Auftritt. „An dem Abend war ich einfach in einem Tunnel: Ich wollte es einfach nicht vergeigen“, erzählt der DJ mit einem Lächeln.

Das Schicksal meinte es auch weiter gut mit Ngom Ngom. 2020 reiste er nach Bali, kurz vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Ein Freund von ihm stellte Ngom Ngom den erfolgreichen Rapper Cro vor, der auf der Insel ein Haus hat. „Ich wurde dann eingeladen, bei ihm zu schlafen. So hat die Freundschaft angefangen, wir waren vier Monate mehr oder weniger im Haus gefangen.“

Ngom Ngom auf gemeinsamer Tour mit Cro

Ein paar Monate später besuchte Ngom Ngom eine Show von Cro in Berlin, durfte spontan das Warm-up übernehmen – und überzeugte. Seitdem ist das einstige Fußball-Talent fester Bestandteil des Teams und steht jede Woche vor bis zu zehntausend Menschen auf der Bühne: „Das ist echt der Wahnsinn.“

Bei einem Konzert in München war auch Leon Goretzka auf der Gästeliste. „Plötzlich stand er im Backstage vor mir und meinte: Joel? Was geht? Wir haben viel über alte Zeiten gequatscht. Er ist ein top Typ.“ Goretzka sagte Ngom Ngom, dass er gerne vor so einer Crowd alleine auf der Bühne stehen würde. Und klar, auch der Musiker, der als „MP3“ auftritt, würde gerne wissen, wie es sich anfühlt, in der Allianz Arena zu spielen: „Aber dafür bin ich mittlerweile zu eingerostet.“

Auch interessant

Kommentare