1500 im Klosterstadion

Boateng begeistert Bruck: FCB-Star ganz nah

+
Jérôme Boateng war im Brucker Klosterstadion zu Besuch.

Fürstenfeldbruck - 1500 Brucker wollten am Mittwochmittag den FC Bayern-Star Jérôme Boateng im Klosterstadion in Fürstenfeldbruck erleben. So nah kommt man dem Profi-Fußballer wohl eher selten.

Fußballnationalspieler Jérôme Boateng hat am Mittwoch die Ferdinand-von-Miller-Realschule in Fürstenfeldbruck besucht. Er verleiht ihr den Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. Im Gegenzug überreichen die Schüler dem FC-Bayern-Star einen Scheck. Sie haben Geld gesammelt für ein Projekt der Unesco-Kinderhilfe, dessen Pate Boateng ist. Es unterstützt Kinder in Brasilien. Der Andrang war riesig, als Boateng im Klosterstadion an einer Talkrunde zum Thema Rassismus teilnahm. Um die 1500 nicht nur junge Leute kamen.

Die Aktion „Schule ohne Rassismus“ gibt es bundesweit; die Schüler müssen sich selbst um die Titel bewerben. Die Paten sind allerdings selten so prominent wie der WM-Sieger Boateng. Die Schüler wollen dem 26-Jährigen ihr Schulhaus zeigen. Dann werden sie ihn in einer kurzen Talkrunde mit Christine Lüders von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes erleben - und anschließend auf dem Fußballfeld, wenn er die Sieger eines Schüler-Fußballspiels ehren wird.

Boateng begeistert Bruck: Bild

Bayern-Star Boateng begeistert Bruck: Bilder

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Kommentare