Die tz-Experten-Kolumne

Kohler: Gegen Real wäre Peps Defensiv-Taktik nichts

+
Jürgen Kohler .

München - In seiner tz-Experten-Kolumne schreibt Jürgen Kohler über die Defensiv-Taktik von Bayern-Trainer Pep Guardiola und deren Tauglichkeit gegen große Vereine.

Die Defensivtaktik der Bayern in Dortmund – da kann man nur sagen: Pep Guardiola hat alles richtig gemacht. Weil er gewonnen hat. Verlierst du das Spiel, was ja nicht unmöglich gewesen wäre, hätten alle geschimpft: Wie kann man nur so defensiv spielen? Aber Pep hat sich nun mal aufgrund der Ausfälle von Weltklassespielern wie Ribéry und Robben dafür entschieden, weil er wusste, dass sich der BVB gegen sehr defensiv eingestellte Gegner in dieser Saison zu Hause immer sehr schwergetan hat. Wie beim 0:1 gegen den Hamburger SV und beim 0:0 gegen den 1. FC Köln.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass er sich jetzt an diesen Mannschaften orientiert und die richtigen Schlüsse aus ihren Auftritten in Dortmund gezogen hat. Pep ist doch nicht doof, der hat schon ein paar Titel geholt und weiß, was zu tun ist. Man muss nicht immer schön spielen, es geht nur ums Ergebnis. Vor allem nach dem schlechten Heimspiel gegen Mönchengladbach, das 0:2 verloren wurde. Wäre es in Dortmund auch schiefgegangen, dann wären die Bayern sicher vor einer kritischen Situation gestanden. Ich könnte mir vorstellen, dass sie auch am Mittwoch im Pokal bei Bayer Leverkusen mit einer ähnlich defensiven Einstellung ans Werk gehen. Wenn Leverkusen nämlich wie so oft hinten sehr hoch steht, werden sich gute Räume für Konter bieten.

Ich selbst habe so unterschiedliche Varianten als Spieler eigentlich nicht erlebt. Unter Giovanni Trapattoni haben wir bei Juventus Turin von Haus aus defensiv gespielt, und bei Marcello Lippi gab es ein offensives Forechecking. Egal wie der Gegner hieß: Vom Ablauf her war es immer das Gleiche. Wenn es in der Champions League demnächst gegen Real oder Barcelona gehen sollte, würde ich dem FC Bayern auswärts allerdings die Defensivtaktik nicht empfehlen. Diese Klubs sind ein anderes Kaliber. Auf diese Weise hätte höchstens der FC Chelsea Erfolg. Der kann das.

Von Jürgen Kohler, früher Bayern und Dortmund

Fünf Mal die 2, zwei Mal die 4! Bilder und Noten zu Dortmund - Bayern

Fünf Mal die 2, zwei Mal die 4! Bilder und Noten zu Dortmund - Bayern

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Rummenigge: Nur so locken wir absolute Topstars zum FC Bayern
Rummenigge: Nur so locken wir absolute Topstars zum FC Bayern
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare