U23-Verweigerung sorgt für Unmut

Green droht vorzeitiger Abschied vom HSV

+
Bleibt Julian Green beim HSV oder muss er vorzeitig gehen?

Hamburg - Julian Green wird nicht wirklich glücklich beim Hamburger SV. Nun soll sich die Leihgabe des FC Bayern wohl auf dem Absprung befinden. Aus eigenem Verschulden.

Julian Green wurde nach seinen tollen Auftritten mit der US-Nationalmannschaft bei der WM von den Bayern verliehen, um Spielerfahrung zu sammeln. Beim Hamburger SV sahen die Münchner die gute Mischung aus möglichen Einsatzzeiten und professionellem Umfeld, was dem Stürmer Sicherheit bieten sollte.

Doch wirklich grün wurde Green mit dem HSV nicht. Mickrige 113 Minuten Einsatzzeit sammelte er in gerade mal fünf Spielen. Abhilfe verschaffen sollten ihm Einsätze für die in der vierten Liga spielende U23 der Hanseaten. Eine Maßnahme, die die Hamburger nicht als Degradierung verstehen, sondern als Chance für den erst 19 Jahre alten US-Boy.

Green selber wollte sich zunächst noch in Geduld üben: "Ich will auf dem Platz stehen und Tore schießen. Aber ich nehme die derzeitige Situation als Erfahrung und Lernprozess. Die Bundesliga ist ein harter Konkurrenzkampf. Ich war mir dessen bewusst und werde weiter hart für meine Ziele arbeiten." Doch die U23 sei für ihn "kein Thema", so Green gegenüber unserer Online-Redaktion. Er will sich weiterhin über das Training bei den Profis für höhere Aufgaben empfehlen.

Von dieser Einstellung sind die Verantwortlichen beim HSV offenbar eher nicht begeistert. Nach zwei Gesprächen mit dem Sportchef Peter Knäbel macht Green nun eine neuerlichen Anlauf in Richtung erster Mannschaft. Der Stürmer selber habe um ein weiteres Gespräch gebeten, wie die Hamburger Morgenpost berichtet.

Was bei dem Dialog herauskommen könnte? Möglicherweise sogar ein vorzeitiger Abschied aus dem hohen Norden. Denn: Seine Weigerung, für die U23 aufzulaufen, kam laut Knäbel "gar nicht gut an", wie der Kicker berichtet. Sollte Green sich weiter querstellen erscheint eine Rückkehr nach München nicht unmöglich. Noch in der vergangenen Woche hatte der US-Amerikaner dieser Möglichkeit allerdings eine Absage erteilt.

Er habe seit er beim HSV ist keinerlei Kontakt zu den Bayern. "Das wird auch so bleiben, weil ich mich auf meine Aufgaben beim HSV konzentrieren will. In der Sommerpause kehre ich dann zurück. Das ist der aktuelle Stand", so Green. Angesichts seiner zumindest in letzter Zeit sehr unterschiedlichen Vorstellungen zu denen des HSV besteht aber durchaus die Möglichkeit, dass sich dies noch ändert.

bix

Auch interessant

Meistgelesen

Marco Verratti zum FC Bayern? Das sagt der PSG-Star zu den Transfergerüchten
Marco Verratti zum FC Bayern? Das sagt der PSG-Star zu den Transfergerüchten
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?

Kommentare