Bayern-Trainer gesucht

Nagelsmann als Flick-Nachfolger beim FC Bayern? Gemunkel um Mega-Ablöse

Wer wird neuer Trainer des FC Bayern München? Julian Nagelsmann scheint einer der Favoriten zu sein. Doch er wäre wohl sehr teuer - nun sind Zahlen aufgetaucht.

München - Es war der große Knall am Wochenende: Hansi Flick* hat die Bayern-Bosse darüber informiert, dass er nach der laufenden Saison nicht mehr Trainer beim Rekordmeister sein möchte. Der Vertrag läuft noch bis 2023 - doch der Sextuple-Trainer hat eine Entscheidung getroffen und diese in einem Live-Interview bei Sky mitgeteilt.

Flicks Entschluss steht also. Und natürlich waren die Bayern-Oberen nicht erfreut darüber. Auch der Umstand, dass Flick seinen Wunsch nach einem Bayern-Ende öffentlich verkündete, gefiel den Bossen überhaupt nicht. So hieß es am Sonntagnachmittag in einer Pressemitteilung des Vorstands der FC Bayern München AG*: „Der FC Bayern missbilligt die nun erfolgte einseitige Kommunikation durch Hansi Flick.“

FC Bayern München: Wer wird Flick-Nachfolger? Nagelsmann im Gespräch - Mögliche Ablösesumme genannt

Den Bayern ist aber auch klar: Da ist nichts mehr zu retten! Und deshalb macht man sich hinter den Kulissen nun auf die Suche nach einem Nachfolger. Ein Name, der immer wieder fällt: Julian Nagelsmann*. Wird der Leipzig-Trainer neuer Coach des FCB? Der 33-Jährige stammt aus Bayern, ist in seinem Metier wohl eines der größten Talente der Welt - aber: Er hat einen laufenden Vertrag in Sachsen. Bis 2023 ist Nagelsmann an die Roten Bullen gebunden. Eigentlich.

Denn aktuell ist es in der Bundesliga extrem in Mode, eine Ablösesumme für einen Trainer zu bezahlen. Die jüngsten Beispiele sind Marco Rose (für fünf Millionen Euro von Gladbach nach Dortmund) und Adi Hütter (für 7,5 Millionen Euro von Frankfurt nach Gladbach). Wahrscheinlich müsste auch der DFB in die Tasche greifen, um Flick von den Bayern loszueisen. Und ganz sicher müssten die Münchner eine erhebliche Summe nach Leipzig überweisen, wenn sie Nagelsmann aus seinem gültigen Arbeitspapier herauskaufen wollten.

Julian Nagelsmann zum FC Bayern München? Angeblich soll er 20 Millionen Euro Ablöse kosten

Der gebürtige Landsberger kostete RB 2019 stolze fünf Millionen Euro, als man ihn von der TSG Hoffenheim verpflichtete. Und natürlich ist sein Marktwert gestiegen. Die Bild berichtet nun von einer Summe, die Nagelsmann die Bayern offenbar kosten soll: Rund 20 Millionen Euro! Zum Vergleich: So viel bezahlten die Münchner einst für Roy Makaay (19,75 Mio Euro), Niklas Süle (20 Mio Euro) oder Kingsley Coman (21 Mio Euro).

Es wäre ein absoluter Hammer in der Fußball-Welt. Aber kommt es so weit? Wahrscheinlich nur, wenn Nagelsmann seinen Wechsel-Wunsch bei den Leipzigern hinterlegt. Auf einer Pressekonferenz am Sonntag blockte er einmal mehr geschickt ab und ließ Aussagen fallen wie: „Es gibt und gab keine Gespräche und kein Angebot. Deswegen weiß ich nicht, was der Wunsch von Bayern ist“, „Dass ich keinen Krieg anfange mit meinen Vertragspartnern - das ist immer noch so“ oder „Ich kann mich hier nicht hinsetzen und sagen, dass ich mit Lena Gercke Schluss mache, weil ich mit der nie zusammen war“. Wer trainiert also bald die aktuell beste Vereinsmannschaft der Welt*? Es bleibt spannend. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de

Auch interessant

Kommentare