Hier liegt Jupps Alterssitz

Der letzte Auftritt: Heynckes zo Hus!

+
Heynckes in Tracht. Aber nicht mehr lange…

München - Im ruhigen Örtchen Fischeln am Niederrhein hat sich Jupp Heynckes einen Rückzugsort geschaffen - sein designierter Altersruhesitz. Dort will der Erfolgscoach künftig öfter zu Hause sein.

Es ist ruhig im kleinen Fischeln. Nur Hundegebell oder dumpfes Knattern von Traktoren durchbricht die Stille im 130-Seelen-Örtchen in der niederrheinischen Gemeinde Schwalmtal. Ansonsten: Chill-out-Atmosphäre. Vogelgezwitscher. Ein leichter Wind weht. Blätter rascheln. Es duftet nach frischer Erde.

Gut essen in Fischeln: Hier kann Jupp bald wieder schlemmen.

Keine Metzgerei, kein Bäckerladen. Nur Wälder, Wiesen, Höfe. Hier liegt das Refugium von Jupp Heynckes (68) und seiner Frau Iris. Die beiden haben vor Jahren auf einem liebevoll restaurierten Bauernhof mit 5000 Quadratmetern Grundstück ihr Heim gefunden. Casa de los Gatos, Haus der Katzen, heißt das prächtige Anwesen. „Eine richtige Oase“, sagt Heynckes über seinen designierten Alterssitz. Hier will Heynckes irgendwann nach dem 1. Juni ständig „zo Hus“ sein – zu Hause am Niederrhein.

Die Gesinnung ist eindeutig.

In der Bundesliga hat Heynckes bereits am Samstag seinen letzten Auftritt. Der Kreis schließt sich. Der Meister-Trainer tritt mit Bayern inGladbach an. Ausgerechnet Gladbach. Jupp findet das schon fast kitschig: „Das ist wie ein Drehbuch von Steven Spielberg.“ Ausgerechnet Gladbach, da „wo ich angefangen habe mit 19 Jahren als Profi, dann Trainer wurde“.

In der Stadt, wo er einen Tag nach Kriegsende 1945 geboren wurde. Seine Mutter hatte einen Tante-Emma-Laden – man konnte anschreiben lassen. Architekt wollte Heynckes eigentlich werden. Entschieden hat er sich aber für den Fußball – der ihn zum Millionär machte.

Alles aus eigenem Anbau.

Läuft alles optimal, hinterlässt Heynckes seinem Nachfolger Pep Guardiola (42) in München wahrlich riesige Fußstapfen und kehrt von der Weltbühne des Fußballs zurück nach Fischeln, ins Provinznest, Casa de los Gatos statt Säbener Straße.

Die Menschen werden ihn dort freundlich empfangen. Er sei sehr beliebt, verraten Nachbarn. Einer sagt: „Er ist völlig normal geblieben – trotz seiner ganzen Erfolge. Wenn man ihn mit dem Hund trifft, grüßt er freundlich und höflich. Er geht sehr respektvoll mit anderen Menschen um.“

Ähnliches schildert der Inhaber eines Geschäfts im benachbarten Waldniel: „Herr Heynckes ist ein Gentleman. Ein ganz feiner Mensch, ein Anti-Star. Er spielt sich nie in den Vordergrund. Sehr bodenständig. Das müssten Sie mal erleben."

Achim Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Vier Spieler angeblich auf Streichliste des FC Bayern, drei weitere wackeln - was ist dran?
Vier Spieler angeblich auf Streichliste des FC Bayern, drei weitere wackeln - was ist dran?
„Man muss über neue Spieler nachdenken“: Bayern-Star bemängelt Kader und hat klare Botschaft
„Man muss über neue Spieler nachdenken“: Bayern-Star bemängelt Kader und hat klare Botschaft
Urteil rechtskräftig: Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star Vidal
Urteil rechtskräftig: Mega-Geldstrafe gegen Ex-Bayern-Star Vidal
James Rodriguez: Mit diesen Vorgaben von Niko Kovac soll er fremdeln
James Rodriguez: Mit diesen Vorgaben von Niko Kovac soll er fremdeln

Kommentare