Fünftes Gruppenspiel in Champions League

Bayern bei Anderlecht: Heynckes vergibt drei Startelf-Plätze

+
Abschlusstraining beim FC Bayern: Die Roten bereiten sich auf den RSC Anderlecht vor.

Im letzten Auswärtsspiel in der Gruppenphase der Champions League tritt der FC Bayern beim RSC Anderlecht an. Trainer Jupp Heynckes setzt auf drei Profis, die zuletzt kaum gespielt haben.

Brüssel - Jupp Heynckes, Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München, wird im fünften Champions-League-Gruppenspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) beim RSC Anderlecht auf den wieder genesenen Jerome Boateng in der Innenverteidigung setzen. Der zuletzt angeschlagene Weltmeister werde "selbstverständlich von Anfang an spielen", sagte Heynckes am Dienstag. Im Mittelfeld sollen gegen den belgischen Meister Sebastian Rudy und Corentin Tolisso beginnen.

"Als Trainer ist es meine Aufgabe, jedem Spieler Einsatzzeiten zu geben", sagte Heynckes: "Das mache ich gerne, und das ist aus meiner Sicht kein Risiko."

Der 72-Jährige erwarte Anderlecht als "kämpferisch und läuferisch sehr stark", sagte er: "Man darf den Gegner nie unterschätzen - vor allem nicht in der Champions League. Das wird kein Spaziergang." Die Münchner sind bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayern-PK: Heynckes glaubt an WM mit Neuer - Thiago in Startelf gegen Wolfsburg 
Bayern-PK: Heynckes glaubt an WM mit Neuer - Thiago in Startelf gegen Wolfsburg 
Bayern-PK im Ticker: Heynckes warnt vor großer Erfahrung bei Besiktas
Bayern-PK im Ticker: Heynckes warnt vor großer Erfahrung bei Besiktas
Bitter für Itter: Das sagt Robben über das Foul des Wolfsburgers
Bitter für Itter: Das sagt Robben über das Foul des Wolfsburgers
Trio gegen Besiktas von Sperre bedroht
Trio gegen Besiktas von Sperre bedroht

Kommentare