Timo Werner zum FC Bayern? Münchner machen RB-Leipzig-Star klare Ansage

Timo Werner zum FC Bayern? Münchner machen RB-Leipzig-Star klare Ansage

Der Talk vor dem Spiel gegen Gladbach

PK im Ticker: Jupp schwärmt von Real und Kovac

+
Jupp Heynckes. 

Die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach wird für den FC Bayern und Jupp Heynckes spektakulärer als erwartet. Es wird möglicherweise um den neuen Trainer und die Auslosung der Champions League gehen. Am Freitag fand die Pressekonferenz statt. Was Jupp Heynckes 

Bundesliga-Spiel gegen Gladbach - Jupp Heynckes über...

...Alaba: „Wenn er morgen keine negative Reaktion zeigt, dann spielt Alaba gegen Gladbach.“

...Kimmich, Müller und James: „Manchen Spielern muss man eine Pause geben. Kimmich muss man einfangen, Müller kann eine Pause bekommen. James hat 12,8 Kilometer zurückgelegt, wie Schweinsteiger zu seinen besten Zeiten.“

...Gladbach und das Personal: „Werden in der Liga nicht kürzer treten. Ich will gegen Gladbach gewinnen. Ich hatte bei Borussia wunderschöne Jahre. Es ist etwas besonderes für mich. Es wird mein endgültig letztes Spiel gegen Gladbach sein. Einige Grinsen hier (lacht). Mit 80 übernehme ich dann die Nationalmannschaft, wenn Jogi nicht mehr will. Arjen hat eine starke Knieprellung. Sonst sind alle fit. Wir werden sehen, ob Arjen morgen kann.“

Neuer Trainer Kovac - Jupp Heynckes über...

...„ angeblich fehlende Erfahrung“ von Kovac: „Er hat ja schon Champions League gespielt. Ich war ja auch mal unerfahren. Man wächst mit der Aufgabe. Deutschsprachiger Trainer ist auch ein Luxus.“

...„ob er bei der Kovac-Entscheidung involviert war“: „Dafür hätte ich ein Extra-Honorar verdient, wenn ich noch Berater wäre. Ich tausche mich mit Salhamidzic täglich aus. Ich habe mich ihm gegenüber geäußert. Auf mich macht Niko Kovac einen positiven Eindruck. Er ist sehr fleißig und innovativ. Er ist einer, der den Fußball liebt. Er pflegt die Kommunikation mit seinen Spielern.“

Jupp über Kovac: „Ich habe mir die Biografie von Kovac angeschaut. Er war ein guter Bundesligaspieler und hier zwei Jahre gespielt. Er hat die kroatische Nationalmannschaft 2014 betreut. Wenn man Kroaten betreut, weiß man wie kompliziert diese Spieler sind. Dort hat er eine gute Visitenkarte abgegeben. Nach seinem Wechsel zu Frankfurt hat er die Mannschaft vor dem Abstieg gerettet. Ein Jahr später ist er ins Pokalfinale gekommen.  Und in diesem Jahr schafft er die Qualifkation für Europa, vielleicht. Das ist eine tolle Biografie. Er hat in Frankfurt viele verschiedene Spielertypen und Nationalitiäten gearbeitet. Er ist prädestiniert bei Bayern zu arbeiten.“ 

Champions League und das Los „Real Madrid“ - Jupp Heynckes über...:

...die Triple-Wiederholung: „Wenn ich was wünschen dürfte, dann das“

...Ronaldo: „Cristiano Ronaldo ist mit Messi der beste Spieler der Welt. Ich habe ja schon öfter mit Toni Kroos gesprochen. Er ist wie Robben ein ungemein ambitionierter Spieler. Er tut alles für den Erfolg. Ronaldo ist absolute Weltklasse. Er arbeitet jeden Tag an sich. Das ist lobenswert. Er ist oft entscheidend gewesen. In solchen Spielen ist auch die Mannschaftsleistung wichtig. Ich hoffe, dass er nicht seine besten Tage gegen uns hat.“

...sein Team: „Das Gebilde funktioniert. Wir haben ein fitte Mannschaft, die diszipliniert arbeitet. Das ist der Grund warum wir noch auf allen Hochzeiten tanzen.“

...die Situation, dass Bayern Meister ist und im CL-Halbfinale steht (im Gegensatz zu Rom, Madrid und Liverpool, die nicht mehr Meister werden können): „Ich glaube, dass es in der Serie A nicht einfach ist Meister zu werden. In Spanien ist es entweder Barcelona oder Madrid. In England ist Konkurrenz ziemlich groß.“

...den Mythos Real (und das Duell im letzen Jahr): „Ich halte überhaupt nichts davon, Polemik zu erzeugen, hinsichtlich des Schiedsrichter-Gespanns. Es gibt Entscheidungen, die diskutabel sind. Ich halte nichts davon, einen Schiedsrichter zu beeinflussen oder Entscheidungen zu kritisieren.“

...über ein „Duell auf Augenhöhe“: „Das überlasse ich den Journalisten. Das ist alles “

...„schweres Los“ und das Heimspiel zu Beginn: „AS Rom hat daheim noch keinen Gegentreffer bekommen. Es gibt also kein schweres oder leichtes Los. Wir nehmen es so wie es kommt. Ich habe gute Erinnerungen an unsere Triple-Saison. Wir haben erst gegen Juventus Turin und auch gegen FC Barcelona daheim gespielt. Gegen Madrid haben wir damals im Halbfinale auch daheim gespielt.“

Das ist Real Madrid, der FCB-Gegner im CL-Halbfinale - Bilder

FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Was für ein Hammerlos! Der FC Bayern trifft im Halbfinale der Champions League 2018 auf Titelverteidiger Real Madrid. © AFP / Fabrice Coffrini
FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Real Madrid ist amtierender CL-Sieger und auch Rekordmeister der Königsklasse. Bereits zwölf Mal konnten die Madrilenen den Henkelpott gewinnen. © dpa / Nick Potts
FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Kleiner Wermutstropfen für den FC Bayern: Das Hinspiel steigt am 25. April in der Münchner Allianz Arena. Bekanntlich spielen die Vereine lieber das Rückspiel zu Hause. © MIS / Christian Kolb/M.i.S.
FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Das Rückspiel steigt am 1. Mai im Estadio Santiago Bernabéu von Madrid, das rund 81.000 Zuschauer fasst. Bereits 1947 wurde es eröffnet und bereits siebenmal umgebaut. Der Nächste Umbau steht übrigens schon an. © AFP / CURTO DE LA TORRE
FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Die Real-Elf aus dem CL-Viertelfinale gegen Juventus: Gareth Bale, Marcelo, Dani Carvajal, Isco und Luka Modric (v.v.l.) sowie Keeper Keylor Navas, Toni Kroos, Raphael Varane, Jesus Vallejo, Casemiro und Cristiano Ronaldo. © AFP / PIERRE-PHILIPPE MARCOU
FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Cristiano Ronaldo erzielte mit diesem spektakulären Fallrückzieher das Tor des Viertelfinals. Am Ende schaltete Real Juve aber nur knapp aus. © AFP / ALBERTO PIZZOLI
FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Trainiert wird Real Madrid seit Januar 2016 von Zinedine Zidane, der seit 2010 als Funktionär in Madrid arbeitet. Er war Berater, Co-Trainer und Coach der zweiten Mannschaft. © AFP / Javier Soriano
FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Bayern und Real trafen bereits 24 Mal aufeinander. Der FCB gewann davon zwölf Duelle, Madrid zehn. Das Torverhältnis lautet 39:38 für die Münchner. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Im CL-Viertelfinale 2017 unterlag der FCB zu Hause mit 1:2, das Rückspiel in Madrid ging in der Verlängerung mit 2:4 verloren. Der FCB hat die letzten vier Duelle mit Real allesamt verloren. © dpa / Andreas Gebert
FC Bayern München - Real Madrid
In den Reihen von Real Madrid spielt mit Toni Kroos auch ein ehemaliger Bayern-Star. Er war 2014 für 25 Millionen Euro nach Spanien gewechselt. © dpa / Andreas Gebert
FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Er ist neben Ronaldo der schillerndste Akteur von Real Madrid: Gareth Bale. Der Waliser ist bis heute der teuerste Transfer der Madrider Geschichte mit einer Ablösesumme von 101 Millionen Euro. © AFP / CURTO DE LA TORRE
FC Bayern gegen Real Madrid, Halbfinale der Champions League
Das Objekt der Begierde wird am 26. Mai in Kiew vergeben. Bayern oder Real - wer wird dabei sein? © dpa / Claude Paris

...die Fans: „Unsere Fans unterstützen uns nicht nur beim 6:0 gegen Dortmund, sondern auch gegen Sevilla, wenn es knapp ist. Das hilft uns auch gegen Real.“

...das Real-Spiel: „Ich kann mir vorstellen, dass die Journalisten-Seele hochzufrieden ist. Heute wird es von selbst gehen. Es waren nur noch drei Teams übrig. Es ist einen Knallerpartie. Es ist ein Giganten-Treffen. Zwei Mannschaften, die eine große Tradition im europäischen Fußball haben. Man spielt in zwei Fußball-Tempeln. Das ist auch für die Spieler wichtig. Ich kenne Bernabeu als Spieler und Trainer.“

...ein mögliches Finale gegen Klopp: „Liverpool spielt eine überragende Champions-League-Serie. Das sieht jeder gerne. Wenn man vorne sieht Salah, Firmino und Sane. Die haben 23 Tore erzielt. Das ist bemerkenswert.“

...“ob Real ein Hammer-Los ist oder nicht“: „Ich liebe den spanischen Fußball und verfolge ihn auch. Sevilla kannte ich gut. Die stehen im Finale des Copa del Rey. Bei Real werde ich das auch relativieren. Sie haben ja nicht nur brillant gespielt. Solche Begegnungen werden durch Details entschieden. Ein Duell, welches völlig offen ist.“

...Geld im Fußball: „Man kann keinen Titel kaufen. Man muss geduldig sein. Unsere Spieler mögen sich. Wie die sich begrüßen, wie sie zusammen arbeiten, wie zusammen essen.“

...„wie kann man welchen Spieler stoppt“: „Es wird die Mannschaft die Champions League gewinnen, die am homogensten wirkt, den besten Teamgeist hat. 

Vorbericht

München - Jupp Heynckes und der FC Bayern München, eine Liebesgeschichte, die bald zu Ende geht - im Guten. Dass der 72-Jährige nach Saisonende aufhört, ist mittlerweile bekannt, doch wer sein Nachfolger wird, war lange unklar. Nun soll sein Erbe gefunden sein und zwar in Person von Niko Kovac. Die Pressekonferenz (13:30 Uhr) vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach wäre als eine von vielen in die Geschichte eingegangen, wenn die mutmaßliche Entscheidung nicht am Donnerstag gefallen wäre. 

Nun wird sich der Pressetalk wohl weniger um das Match um 18:30 Uhr am Samstag (bei uns im Live-Ticker) in der heimischen Allianz Arena drehen, als mehr um die Personalie Kovac. Denn auch Heynckes wird sich wohl einigen Fragen über den aktuellen Frankfurt-Coach stellen müssen. Und kurz vorher wird auch noch die Champions League ausgelost. Vor der PK steht dann auch noch fest, auf wen die Bayern im Halbfinale treffen. Es wird also ein großes Sammelsurium an unterschiedlichen Fragen geben, die der Trainer beantworten wird. 

Mehr zum Thema

Wird dieser Mann den Rekordmeister trainieren?

AnK

Auch interessant

Meistgelesen

Coutinho: Rückennummer geleaked? - Leih-Gebühr wohl ein Schnäppchen
Coutinho: Rückennummer geleaked? - Leih-Gebühr wohl ein Schnäppchen
Mickael Cuisance vorgestellt: Vertragsdauer bekannt - Gladbach-Trainer ledert über ihn
Mickael Cuisance vorgestellt: Vertragsdauer bekannt - Gladbach-Trainer ledert über ihn
Mandzukic zu Bayern? Entscheidung jetzt wohl gefallen
Mandzukic zu Bayern? Entscheidung jetzt wohl gefallen
Widerworte nach Saisonauftakt: Geldstrafe für Sanches - darum kommt Kimmich einfach so davon
Widerworte nach Saisonauftakt: Geldstrafe für Sanches - darum kommt Kimmich einfach so davon

Kommentare