Beim Abschiedsspiel geht's um eine Million

Kahn hält für den Kinderschutzbund

+
Oliver Kahn (39) wurde am Mittwoch als Botschafter für "easy living" vorgestellt, einer Initative der Augsburger Lechwerke AG

Augsburg - Oliver Kahn in Augsburg – heuerte er am Mittwoch nach dem FCB etwa beim FCA an? Mitnichten.

Der 39-Jährige kam – braungebrannt, schlank und sichtlich erholt – mit seinem Edelflitzer von Aston Martin in die Fuggerstadt, um den nächsten Lebensabschnitt zu beginnen: Der frischgebackene Fußball-Rentner widmet sich ab sofort „einem Thema, das mir schon immer sehr am Herzen lag – der Jugend“.

Kahn wurde gestern als Botschafter für easy living vorgestellt, einer Initiative der Augsburger Lechwerke AG (LEW), die mit dem Torwart-Titan die Aktion „Millionenkick“ zugunsten des Deutschen Kinderschutzbundes startete. Erster Event: Am 2. September versuchen zehn ausgewählte Fußballer im Rahmen des Kahn-Abschiedsspiels in der Allianz Arena, die Torwart-Legende zu bezwingen – für je 100 000 Euro pro Treffer! Hält Kahn, geht jeweils die gleiche Summe an den Kinderschutzbund. Oliver Kahn zur tz: „Geschossen wird aus 16 Metern, damit ich eine Chance habe und möglichst viel für die Jugendlichen zusammen kommt. Angesichts der Tatsache, dass in unserem Wohlstandsstaat noch über eine halbe Million Jugendliche arbeitslos sind und sogar 2,6 Millionen in Armut leben, ist alles, was in die Jugend investiert wird, gut angelegtes Geld.“

Klar ist auch, dass sich Kahn mit seinem Freund Sepp Maier vorbereitet: „Noch fühle ich mich fit, obwohl mein Körper nach 20 Jahren Leistungssport eine Regeneration braucht. Aber an dem Tag halte ich hoffentlich viele Bälle – für die gute Idee.“

Ab sofort besucht Kahn Schulen in Bayern, spricht mit Jugendlichen, versucht, sie für das Leben zu motivieren. „Die Idee entstand vor Jahren, nachdem mich immer mehr Jugendliche vor oder nach dem Training, bei Spielen oder anderen Gelegenheiten ansprachen – und ich merkte, dass denen Perspektiven für ihr Leben fehlten. Ich versuche zu vermitteln, dass man nicht nur mit Talent alleine, sondern vor allem mit Ausdauer, harter Arbeit und Leistung auf Dauer Erfolg im Leben hat.“ LEW-Vorstand Paul Waning: „Und wer könnte diese Tugenden besser verkörpern als Oliver Kahn?“ Auch die easy living-Karte, die öffentliche Einrichtungen vergünstigt, unterstützt Kahn ( www.easyliving.de ) ebenso wie die Motivationskation „Ich schaff’s!“

Kicken gegen den Titan

Wer gegen den einzigen und ewigen Torwart-Titan bei seinem Abschiedsspiel von der 16 Meter Linie aus ein Tor schießt, bekommt 100.000 € in bar. Infos zu dem Wettbewerb hören Sie hier.

Natürlich ging Kahn auch auf den aktuellen Fußball ein: „Die EM ging genau richtig aus. Spanien mit seiner begeisternden, fantastischen Spielweise auf technisch höchstem Niveau hat verdient gewonnen und unsere Jungs können stolz sein, das Finale erreicht zu haben. Es lief ja nicht alles rund im Team und es hakte spielerisch an der einen oder anderen Stelle. Aber nach dem dritten Platz bei der WM, dem zweiten bei der EM müsste jetzt mal wieder ein erster Platz kommen – bei der WM 2010.“

Und Kahn, der künftig beim FC Bayern mit den „alten Allstars“ Hoeneß, Rummenigge & Co. kicken will, lobte auch Jürgen Klinsmann über den grünen Klee: „Dem Jürgen traue ich nicht nur die Titelverteidigungen zu, sondern auch einen großen Wurf in der Champions League. Aber zuerst einmal muss er die geknickten Nationsspieler aufrichten.“

Conny Konzack

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
FC Bayern und Corona: FCB spendet große Summe an Regionalliga und Breitensport
FC Bayern und Corona: FCB spendet große Summe an Regionalliga und Breitensport

Kommentare