Kahn im tz-Interview: "Ins Stadion gehe ich nicht"

+
Oliver Kahn hat jetzt viel Zeit zum Golfen.

Auch als Fußball-Rentner bleibt er weiter im Blickpunkt: Torwart-Legende Oliver Kahn.

Nach seinem Karriere-Ende soll er weiter dem FC Bayern verbunden bleiben. Karl-Heinz Rummenigge will Kahn künftig bei Reisen mit an Bord haben. „Ich möchte, dass nicht nur Gerd Müller, sondern auch Kahn und Mehmet Scholl mit uns auf Reisen gehen. Ich möchte, dass die Spieler eng am Klub bleiben“, verriet der Vorstands-Boss der SportBild, dementierte allerdings eine künftige Berater-Funktion Kahns. Was Kahn selbst plant erklärt er im tz-Interview:

Herr Kahn, wie waren die ersten drei Wochen ohne Fußball?

Kahn:Noch habe ich das alles gar nicht verarbeiten können, ich hatte ja überwiegend Urlaub. Aber es war schon etwas seltsam, erstmals nach 20 Jahren, davon 14 beim FC Bayern, dieses Kapitel beendet zu haben. Und ich merke schon: Der alte Rhythmus fehlt mir, Kopf und Körper müssen sich umstellen. Aber nichts tun geht nicht. Die Hose spannt schon ein bissl…

Wird Fußball jetzt für Sie ein „Fernseh-Sport“ wie für die meisten Zuschauer?

Kahn:Ja, zwangsläufig. Ich muss ja für meinen neuen Job als ZDF-Mitarbeiter auf dem Laufenden sein. Aber ins Stadion geh ich jedenfalls erstmal nicht, ich will ja von dem ganzen Abstand gewinnen. Aber keine Angst – ich bleibe am Ball.

Lesen Sie auch:

FC Bayern dementiert Pläne mit Kahn

Dann haben Sie sicherlich auch Erwartungen an die neue Saison.

Kahn:Das fällt mir noch schwer. Die EM hab ich ja schon aus der Distanz gesehen und gemerkt: Hoppla, da sieht man die Dinge ja plötzlich ganz anders als als Aktiver auf dem Spielfeld – und der eine oder andere Kritiker hatte nicht so unrecht.

Das aus Ihrem Munde. Sie scheinen wirklich schon Abstand gewonnen zu haben…

Kahn:Ich habe ja trotz Urlaubs auch viel Neues angefangen: Meine Familie hat jetzt mal Vorrang und ich werde demnächst in zwölf bayerischen Schulen über das Thema Motivation reden. Der Hintergrund ist leider ernster Natur: Je länger ich Profi war, desto mehr Jugendliche fragten mich um Rat. Und ich habe gemerkt: Um Fußball ging’s den wenigsten – denen fehlen Perspektiven für ihr Leben! Überlegen Sie mal: In unserem Wohlstandsstaat gibt es immer noch 522 000 arbeitslose Jugendliche und zweieinhalb Millionen junge Menschen, die in Armut leben. Und jeder fünfte Jugendliche ist entweder übergewichtig oder hat Ess-Störungen. Die meisten Einsteiger als Raucher sind erst elf Jahre alt und 40 Prozent der Jugendlichen starten als Harz IV Empfänger anstatt in irgendeinem Beruf.

Starker Tobak. Was werden Sie noch dagegen tun?

Kahn:Mit dem Konzept Ich schaff’s möchten ich und meine Partner erreichen, dass die Jugendlichen positiv in ihre Zukunft blicken, sich selbst ihre Ziele definieren, um ihre Träume und Wünsche aus eigener Kraft zu erreichen. Starker Wille, Motivation und Begeisterung sind oft wichtiger als Talent. Ich schaff’s setzt genau da an. Da will ich etwas bewirken.

Stichwort: Was wird Klinsmann denn beim FC Bayern bewirken?

Kahn:Positives! Glauben Sie mir. Ich kann auch das ewig Negative von den Menschen nicht mehr hören, die vorher schon alles schlecht reden. Sicher hat Klinsmann beim FC Bayern Druck. Aber der herrscht dort immer. Es geht nur um Titel, Titel, Titel. Ich finde es gut, dass mit Klinsmann jemand mit neuen Ideen, mit anderen Methoden kommt. Jürgen traue ich nicht nur die beiden Titelverteidigungen zu, sondern auch einen großen Wurf in der Champions League. Ich kenne ihn ja noch aus dem gemeinsamen Jahr beim FC Bayern 1995 /96. Er ist sehr lernfähig und wird die Bayern top vorbereiten.

Interview: Conny Konzack

So luxuriös ist das Leistungszentrum des FC Bayern

So luxuriös ist das Leistungszentrum des FC Bayern © 
Die neugestaltete Spielerkabine... © FC Bayern
hat 24 abschließbare Spinde... © FC Bayern
Jeder Spind... © FC Bayern
ist mit einem Display ausgestattet... © FC Bayern
auf dem der individuelle Tagesablauf der Spieler... © FC Bayern
angezeigt wird. © FC Bayern
Hier ein solches Display in Nahaufnahme. © FC Bayern
Die Duschen im Spielerbereich... © FC Bayern
mit drei Kaltbecken. © FC Bayern
Performance Coaches Umkleide der Fitness- und Rehatrainer des FC Bayern. © FC Bayern
Im Fitnessraum... © FC Bayern
wird vor und nach den Trainingseinheiten auf dem Platz... © FC Bayern
individuell gearbeitet. © FC Bayern
Der neue, offene Massageraum schließt direkt an den Fitnessraum an. Im Bild (v.li.): Michael Rensing, Mark van Bommel, Joseph Ngwenya sowie die Physiotherapeuten Gerry Hoffmann und Stephan Weickert. © FC Bayern
Der neue, offene Massageraum schließt direkt an den Fitnessraum an. © FC Bayern
Der neue, offene Massageraum schließt direkt an den Fitnessraum an. Im Bild: Mark van Bommel mit den Physiotherapeuten Fredi Binder (links) und Gerry Hoffmann. © 
Der Familyroom befindet sich im ersten Stock über dem Mitarbeiter-Casino. In gemütlichen Sitzecken können die Spieler entspannen und Zeit mit ihren Familien verbringen. © FC Bayern
Drei TV-Geräte mit Spielkonsolen stehen bereit, obendrein gibt es ein Dj-Pult. © FC Bayern
Das Studio von fcb.tv befindet sich im ehemaligen Presserondell. © FC Bayern
Hier finden Interviews und Live-Chats statt. © FC Bayern
Das neue Auditorium... © FC Bayern
in der Kuppel... © FC Bayern
des Leistungszentrums mit 39 Sitzplätzen und fünf Simultandolmetscher-Kabinen... © 
Die Bilddiagonale des TV-Geräts beträgt 2,80 Meter... © FC Bayern
Die Bibliothek... © FC Bayern
befindet sich... © FC Bayern
zwischen dem Coaches Office... © FC Bayern
und dem Café. © FC Bayern
Das Café... © FC Bayern
mit gemütlichen Sitzecken... © FC Bayern
und einer eigenen Küche... © FC Bayern
befindet sich im ersten Stock.... © FC Bayern
Vom Balkon aus kann der Trainingsbetrieb auf dem Platz beobachtet werden. © FC Bayern
Das Coaches Office... © FC Bayern
im ersten Stock schließt an den Fitnessraum an. © FC Bayern
Hier wird von Jürgen Klinsmann und seinem Stab... © FC Bayern
alles geplant und analysiert. © FC Bayern
Die Terrasse... © FC Bayern
auf dem Dach des Leistungszentrums. © FC Bayern
Hier können sich die Spieler erholen, ein Grill steht für Barbeque-Abende bereit. © FC Bayern
Die Terrasse vor dem Leistungszentrum Sitzgelegenheiten und zwei Tischtennisplatten. © FC Bayern

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Anna Lewandowska: Die Frau an der Seite von Bayern-Stürmer Robert Lewandowski
Anna Lewandowska: Die Frau an der Seite von Bayern-Stürmer Robert Lewandowski
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab

Kommentare