1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Kampfansage per Video – Thomas Müller grüßt Ex-Kollegen auf Instagram: „Lewy, wir kommen“

Erstellt:

Von: Carolin Metz

Kommentare

Thomas Müller und Robert Lewandowski bei der Meisterfeier im Mai 2022 auf dem Münchner Rathausbalkon.
Thomas Müller und Robert Lewandowski treffen sich diesmal nicht bei der Meisterfeier in München © IMAGO/Ulrich Wagner

Das Rückspiel des FC Bayern gegen Barca steht an – im Vorfeld senden die Ex-Kollegen ein Video an Lewandowski. Kampfansage oder netter Gruß?

München/Barcelona – Kaum ist Thomas Müller wieder gesund, ist er schon wieder zu Scherzen aufgelegt und nimmt Videos für Instagram auf. Wahrscheinlich ist der Offensivspieler einfach froh, dass er nach seiner Krankheitsserie wieder spielen kann.

Zuletzt plagten ihn Rückenschmerzen und ein Magen-Darm-Infekt – er konnte nur von daheim aus zusehen, wie sich der FC Bayern in der Bundesliga-Tabelle wieder nach oben arbeitet. Auch sein Einsatz im Champions-League-Match gegen Barcelona war bis zuletzt unklar – jetzt ist er aber mit seinen Teamkollegen nach Barcelona gereist.

Bayern trifft auf Ex-Kollege Lewandowski

Das Pikante am Spiel gegen Barca: Dort ist mittlerweile der ehemalige Torschützenkönig der Bayern, Robert Lewandowski, unter Vertrag. Nach seinem Abgang gab es so viele Diskussionen darum, ob der FC Bayern auch ohne den Polen funktionieren kann, dass Müller schließlich deutlich machte, wie sehr ihn Fragen zu dem Thema nerven. Im Zuge des Champions-League-Krachers gegen Barca bekommen diese Diskussionen nun wieder neue Nahrung.

Thomas Müller hat seine ganz eigene Art der Vorbereitung auf das Match. Via Instagram sendet er dem ehemaligen Teamkollegen eine witzige Videobotschaft. „Lewy, wir kommen“, ruft der Weilheimer lachend in seine Handykamera. Auch einige Mannschaftskameraden kommen mit ins Bild. Müller fordert sie direkt zu Action auf: „Hier Jamal, Osterhase, mach mal deinen Hut runter“, witzelt er in Richtung Jamal Musiala. Der folgt brav und nimmt sein Basecap ab. Auch Josip Stanisic kommt ins Bild, Müller ruft ihm zu: „Stani, nicht schüchtern sein!“ Daraufhin macht auch Stanisic beim Schlachtruf mit: „Lewy, wir kommen!“

Der Bayern-Kader scheint also bereit zu sein für das Match gegen Lewandowski. Als Trainer Julian Nagelsmann auf die Sticheleien angesprochen wird, gibt er sich gelassen: „Wir haben nichts gegen Barcelona. Wir haben etwas fürs Gewinnen übrig und würden morgen gerne gewinnen. Thomas und Lewy haben eine gute Verbindung, da gehört ein bisschen Stichelei dazu.“

Das Spiel wird mit Spannung erwartet. Für den FC Bayern geht es um den Gruppensieg in der Vorrunde der Champions League – für den FC Barcelona dagegen ums Weiterkommen in die nächste Runde. (cm)

Auch interessant

Kommentare