Unmut beim FCB

Wegen Aussage über Bayern-Gegner: Rummenigge rüffelt Richter

+
Hab' ich da richtig gehört? Karl-Heinz Rummenigge will die Worte des DFB-Richters so nicht stehen lassen.

München - Bei seiner Urteilsbegründung zu Bremens Gelb-Sündern spricht der DFB-Richter auch über den FC Bayern. Das schmeckt Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge gar nicht. 

Freunde werden Karl-Heinz Rummenigge und der DFB in dieser Saison nicht mehr. Nachdem sich der Boss des FC Bayern Ende Januar über die Verantwortlichen des Verbandes und deren Äußerungen im Fall von Jerome Boateng geärgert hatte, nimmt er nun das Sportgericht ins Visier. Rummenigge sieht den FCB durch Aussagen des DFB-Sportgerichts-Vorsitzenden Hans E. Lorenz im Zusammenhang mit provozierten Gelbsperren "diskreditiert" und "herabgewürdigt".

Lorenz hatte die 20.000-Euro-Geldstrafen gegen die beiden Werder-Profis Clemens Fritz und Zlatko Junuzovic unter anderem so erklärt: "Wenn das alle so machen und gegen Bayern München aussetzen, dann führt das automatisch dazu, dass Bayern München in der Bundesliga regelmäßig gegen schwächere Mannschaften zu spielen hat. Das kann nicht im Sinne des Wettbewerbs sein."

Rummenigge rüffelt Richter

Ein klarer Seitenhieb gegen die Konkurrenz des FC Bayern - doch Rummenigge sah dabei aus irgendwelchen Gründen auch seinen Verein beschädigt: "Durch so eine Aussage wird die sportliche Leistung des FC Bayern diskreditiert. In meinem Verständnis sind Richter neutrale Organe." Lorenz (65) reagierte mit Erstaunen: "Ich habe nie etwas gegen Bayern München gesagt."

Und wie will der DFB künftig gegen absichtliche Gelbsperren vorgehen? Interimspräsident Rainer Koch schlägt ein Losverfahren vor, Rummenigge hält davon nichts: "Losen bedeutet immer Schicksal. Ich bin kein Freund des Schicksals."

sw

Auch interessant

Meistgelesen

Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Nach Wechselgerüchten: Jetzt spricht Kimmich
Nach Wechselgerüchten: Jetzt spricht Kimmich

Kommentare