Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Trainer blockt weiter ab

Rummenigge verrät Zeitplan für Guardiola-Gespräch

+
Werden sich noch in diesem Jahr zu einem Vier-Augen-Gespräch treffen: Bayerns Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge (r.) will mit Trainer Pep Guardiola verlängern.

München - Seit Monaten wird über die Zukunft von Trainer Pep Guardiola spekuliert. Nun stellt Bayerns Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge klar, wie die Pläne mit dem Katalanen aussehen.

Fußball-Rekordmeister Bayern München will den Vertragspoker mit Trainer Pep Guardiola erst nach Abschluss der Bundesliga-Vorrunde intensivieren. „Das Gespräch mit Pep Guardiola findet nach dem letzten Spieltag der Hinrunde statt. Dann gibt es eine Weihnachtsüberraschung - so oder so“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem 4:0 (4:0) am Samstag gegen den VfB Stuttgart.

Guardiolas Vertrag läuft am Saisonende aus, der FC Bayern würde den Spanier gerne länger binden. Der 44-Jährige selbst lehnte Nachfragen nach seiner Zukunft am Samstag erneut ab. „Nächste Frage, bitte, nächste Frage“, sagte er. Die Münchner müssen in ihrem letzten Spiel vor der Winterpause am 19. Dezember zu Hannover 96.

sid

Zwei Einser! Bilder und Noten zum Bayern-Spiel gegen Stuttgart

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare