Dienstag geht's gegen die Portugiesen

FC Bayern vor Benfica: Klare Forderung von Rummenigge

+
Einjubeln für Benfica: Die Roten feiern den Siegtreffer von Franck Ribery (Nummer 7) gegen Frankfurt.

München - Der FC Bayern ist bereit für Benfica. Nach dem lockeren Heimsieg über Frankfurt gilt die komplette Konzentration der Roten der Champions League.

Die Meisterschaft immer klarer vor Augen, das CL-Viertelfinale vor der Brust - für den FC Bayern geht es jetzt Schlag auf Schlag. Am Dienstagabend (20.45 Uhr/bei uns im Live-Ticker) soll gegen Benfica Lissabon der nächste Schritt in Richtung San Siro gemacht werden, wo am 28. Mai das Finale der Königsklasse ansteht.

Das 1:0 gegen Eintracht Frankfurt lieferte eine Menge Gesprächsstoff, auch wenn die Begegnung mit Höhepunkten geizte. Die Gäste spielten am Ende trotz des Rückstandes auf Zeit, den Bayern reichte eine durchschnittliche Leistung für Saisonsieg Nummer 23. Für mehr aber auch nicht, Angst und Schrecken verbreiteten die Roten drei Tage vor dem Viertelfinal-Hinspiel gegen Benfica nicht.

Eine 1+ für den "Monsieur": Bayern siegt gegen Frankfurt

"Wir werden viel besser spielen müssen als gegen Frankfurt und brauchen zwei konzentrierte Auftritte, um ins Halbfinale einzuziehen", schickte Rummenigge seine Botschaft Richtung Mannschaft. Warnung genug ist den Bayern das Viertelfinale aus dem Vorjahr, als das Hinspiel gegen den FC Porto völlig überraschend mit 1:3 verloren ging. "Da ist man in der Öffentlichkeit auch sehr, sehr optimistisch mit umgegangen. Wir werden sicher nicht den Fehler machen und den Gegner unterschätzen", versicherte Rummenigge.

Benfica in heimischer Liga in Torlaune

Benfica jubelte gegen Braga fünfmal.

Damit sind die Bayern auch gut beraten, denn Benfica feierte mit dem 5:1 am Freitag über den Ligavierten Braga eine gelungene Generalprobe. "Ich bin sehr beeindruckt von Benfica", sagte FCB-Coach Guardiola nicht ohne Grund. Der Spanier gab zu, dass der Fokus bereits auf Lissabon gerichtet war, Robert Lewandowski gestand offen: "Wir hatten schon das Spiel am Dienstag im Kopf."

Trotz des glanzlosen Auftritts am Samstag sind die Münchner am Dienstagabend Favorit. "Wir müssen zusehen, dass wir ein gutes Ergebnis erzielen", forderte Rummenigge und definierte ein gutes Resultat wie folgt: "Jeder Sieg zu null." Das wird gegen die offensivstarken Portugiesen allerdings kein Selbstläufer, das Sturmduo des Tabellenführers ist sogar treffsicherer als Lewandowski (25 Tore) und Thomas Müller (19). Der Spanier Jonas überragt in der Liga mit 30 Treffern in 28 Spielen, sein Partner Konstantinos Mitroglou hat bereits 18 Tore erzielt.

Coman wohl wieder fit

Doch auch Guardiola hat am Dienstag in der Offensive wieder mehr Optionen zur Verfügung. Kingsley Coman kehrt wieder zurück in der Kader, auch Douglas Costa dürfte sich in der Startformation wiederfinden. Dazu ist Franck Ribéry zurück auf dem Weg zur Topform. Einzig Arjen Robben fällt weiterhin aus, den Niederländer plagen weiterhin Adduktorenprobleme.

Gute Nachrichten gibt es dagegen von Jerome Boateng. Der verletzte Weltmeister trainierte am Wochenende erstmals wieder mit dem Ball, Rummenigge hat die Hoffnung auf eine baldige Rückkehr des Abwehrchefs. "Bei Jerome sieht es ganz gut aus. Vielleicht kommt er früher zurück, als man gedacht hat", so der Vorstandsvorsitzende der Roten.

Doch auch ohne Boateng sind die Bayern für das Duell mit Benfica gerüstet. Das Heimspiel gegen Porto gewannen sie im Vorjahr übrigens mit 6:1 - und zogen anschließend ins Halbfinale ein.

sw, lop

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare