Lob für Ulreich

Rummenigge zweifelt an Neuer-Comeback im Januar

+
Steht Manuel Neuer (Mi.) im Januar wieder im FCB-Tor? Lob gibt´s für seinen Stellvertreter Sven Ulreich.

Angesichts des langfristigen Ausfalls von Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer hat Karl-Heinz Rummenigge die gute Entwicklung von Vertreter Sven Ulreich hervorgehoben.

München - „Mit dem Aufschwung und der Rückkehr von Jupp Heynckes ist er stabiler geworden. Er hält gut und hat viel Selbstvertrauen“, lobte der Vorstandschef des FC Bayern München den 29 Jahre alten Ulreich. „Er hat einen großen Beitrag dazu geleistet, dass wir viele Spiele zu Null gespielt haben. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Entwicklung. Das ist wichtig gewesen nach dem Ausfall von Manuel Neuer.“

Seit dem erneuten Mittelfußbruch von Welttorhüter und Kapitän Neuer ist Ulreich beim Rekordmeister so wichtig wie nie zuvor. Das könnte der Mann mit einem Vertrag bis zum Saisonende noch länger bleiben: Denn wann Neuer wieder zwischen den Pfosten steht, ist ungewiss.

Neuer fit zum Rückrundenstart?

„Er ist so im Soll, wie die Ärzte das prognostiziert haben. Er wird bald die Krücken ablegen und in die Reha gehen. Alles ist so, wie die Ärzte es vorausgesagt haben. Ich weiß aber nicht, ob er zum Rückrundenstart schon wieder zur Verfügung steht“, sagte Rummenigge.

Neuer hat in diesem Jahr drei Brüche am linken Mittelfuß erlitten. Er kehrte zweimal nur kurz ins Tor des FC Bayern zurücvk. Für die deutsche Nationalmannschaft konnte er in diesem Jahr kein Länderspiel absolvieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bayern-PK: Heynckes glaubt an WM mit Neuer - Thiago in Startelf gegen Wolfsburg 
Bayern-PK: Heynckes glaubt an WM mit Neuer - Thiago in Startelf gegen Wolfsburg 
So endete VfL Wolfsburg gegen FC Bayern München
So endete VfL Wolfsburg gegen FC Bayern München
Leerer Gästeblock gegen Besiktas? FC Bayern droht Ärger aus den eigenen Reihen
Leerer Gästeblock gegen Besiktas? FC Bayern droht Ärger aus den eigenen Reihen
Wolfsburger Fans planen gegen Bayern Stimmungsboykott
Wolfsburger Fans planen gegen Bayern Stimmungsboykott

Kommentare