„Bin kein großer Optimist“

Darum glaubt Rummenigge nicht an den CL-Gruppensieg

Karl-Heinz Rummenigge hat vor Bayern Münchens Champions-League-Gastspiel am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky und ZDF) beim bisher punktlosen RSC Anderlecht volle Konzentration gefordert.

München - "Wir haben eine Serie hingelegt und man muss in diesem Flow bleiben", sagte der Vorstandschef vor dem Abflug nach Brüssel. Allerdings habe er nicht den Eindruck, "dass die Mannschaft einen Spannungsabfall haben wird, Jupp (Heynckes, Anm. d. Red.) wird das auch nicht zulassen". 

Seit der Rückkehr von Trainer Heynckes nach München hat der Fußball-Rekordmeister alle acht Pflichtspiele gewonnen. An den Gruppensieg in der Königsklasse glaubt Rummenigge dennoch nicht mehr. Dafür müsste der Fußball-Rekordmeister am 5. Dezember gegen Paris St- Germain nach dem 0:3 noch unter Carlo Ancelotti im ersten Duell mit 4:0 gewinnen, einen Erfolg in Anderlecht vorausgesetzt. 

Bilder aus Belgien: Profis trainieren und Heynckes trifft Ex-Bayern-Star

"Ich bin nicht dafür bekannt, dass ich 'Dreaming about White Christmas' von mir gebe", sagte Rummenigge. Er fügte hinzu: "Paris hat in der Champions League alles weggeputzt. Ich mache zwar kein Hehl daraus, dass wir am 5. Dezember zumindest gewinnen möchten. Aber ich bin kein großer Optimist, dass es für ein 4:0 reicht."

SID

Rubriklistenbild: © MIS

Auch interessant

Meistgelesen

Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang

Kommentare