Seine Karriere in Bildern

Fotos: So sah Carlo Ancelotti als Spieler aus

Carlo Ancelotti (im blauen Trikot) begann seine sportliche Karriere beim italienischen Zweitligisten AC Parma. Für die italienische Nationalmannschaft wurde er erstmals für die Mini-WM 1981 in Uruguay berufen. Im Spiel gegen die Niederlande erzielte er sein erstes Länderspieltor. 
1 von 16
Carlo Ancelotti (im blauen Trikot) begann seine sportliche Karriere beim italienischen Zweitligisten AC Parma. Für die italienische Nationalmannschaft wurde er erstmals für die Mini-WM 1981 in Uruguay berufen. Im Spiel gegen die Niederlande erzielte er sein erstes Länderspieltor. 
Im Sommer 1979 wechselte Ancelotti (r.) zum AS Rom. Für den Klub aus der Hauptstadt stand er insgesamt 182 Mal auf dem Feld, von 1984 bis 1987 war er sogar Kapitän.
2 von 16
Im Sommer 1979 wechselte Ancelotti (r.) zum AS Rom. Für den Klub aus der Hauptstadt stand er insgesamt 182 Mal auf dem Feld, von 1984 bis 1987 war er sogar Kapitän.
Ancelotti (in der Mauer, 2.v.r.) wird weiter regelmäßig für die italienische Nationalmannschaft berufen, wie hier am 5. Februar 1986 bei einem Spiel gegen die Bundesrepublik Deutschland. 
3 von 16
Ancelotti (in der Mauer, 2.v.r.) wird weiter regelmäßig für die italienische Nationalmannschaft berufen, wie hier am 5. Februar 1986 bei einem Spiel gegen die Bundesrepublik Deutschland. 
Deutschland mit Klaus Augenthaler (weißes Trikot) gewinnt die Regenschlacht mit 2:1. Auf einem Rasen bei dem heutzutage jedes Spiel abgebrochen worden wäre, kann Ancelotti und die Italiener den Deutschen zu wenig entgegensetzen. 
4 von 16
Deutschland mit Klaus Augenthaler (weißes Trikot) gewinnt die Regenschlacht mit 2:1. Auf einem Rasen, bei dem heutzutage jedes Spiel abgebrochen worden wäre, kann Ancelotti (r.) und die Italiener den Deutschen zu wenig entgegensetzen. 
1987 wechselt Ancelotti (r.) zum AC Mailand. Mit den Rossoneri erlebt der Mittelfeldspieler seine erfolgreichst Zeit als Spieler.
5 von 16
1987 wechselt Ancelotti (r.) zum AC Mailand. Mit den Rossoneri erlebt der Mittelfeldspieler seine erfolgreichst Zeit als Spieler.
Auch bei der Europameisterschaft 1988 trifft Ancelotti (blaues Trikot) auf die BRD. Das Vorrundenspiel endete mit 1:1. Italien scheidet schlussendlich im Halbdinale gegen die UdSSR aus. 
6 von 16
Auch bei der Europameisterschaft 1988 trifft Ancelotti (blaues Trikot) auf die BRD. Das Vorrundenspiel endete mit 1:1. Italien scheidet schlussendlich im Halbdinale gegen die UdSSR aus. 
Mitte der Achtziger heiratet Ancelotti Luisa Gibellini. Sie werden Eltern zweier Kinder, Katia (im Bild) und Davide. 
7 von 16
Mitte der Achtziger heiratet Ancelotti Luisa Gibellini. Sie werden Eltern zweier Kinder, Katia (im Bild) und Davide. 
Der AC Mailand ist seinerzeit eine der spielstärksten Mannschaften, kommt 1989 und 1990 jeweils ins Finale des Europapokals der Landesmeister. Ancelotti spielt an der Seite von Fußball-Legenden wie Maldini, Rijkaard oder van Basten. 
8 von 16
Der AC Mailand ist seinerzeit eine der spielstärksten Mannschaften, kommt 1989 und 1990 jeweils ins Finale des Europapokals der Landesmeister. Ancelotti spielt an der Seite von Fußball-Legenden wie Maldini, Rijkaard oder van Basten. 

München - Carlo Ancelotti hat in seiner langen Karriere schon fünf Mal die Champions League gewonnen, drei Mal als Trainer, zwei Mal als Spieler. Seine Stationen in Bildern. 

Carlo Ancelotti ist kein normaler Fußballtrainer. Unter den letzten sechzehn Mannschaften, die in der Champions League verblieben sind, hält der italienische Trainer zahlreiche Rekorde: drei Trophäen in der Königsklasse, die meisten Finalteilnahmen (vier), einziger Trainer, der mit zwei verschiedenen Klubs gewinnen konnte. Und überhaupt: Er ist neben dem Briten Bob Paisley der einzige Trainer weltweit, der den Henkelpott drei Mal gewinnen konnte.  

Ancelotti steht für Erfolg

Als Trainer drückt der Italiener seinen Mannschaften stets ein Siegel auf - den Erfolg. Egal, wo er anheuerte, Ancelotti brachte den Triumph mit sich. Sein Punkteschnitt für die Vereine, die er seit 2009 betreut hat, fiel nie unter zwei. Und: Er konnte den Schnitt sogar noch steigern. Von 2,03 beim FC Chelsea über 2,14 bei Paris und 2,36 bei Real Madrid ist er nun bei den Bayern bei einem Punkteschnitt von 2,41 angelangt - eine beeindruckende Marke. 

Parma, Rom, dann der AC Mailand

Die Karriere des Carlo Ancelotti als Trainer mag den meisten ein Begriff sein, die als Spieler jedoch nicht. Seine Karriere begann beim AC Parma, mit knapp 20 Jahren wechselte er zum AS Rom, war dort auch lange Kapitän. Seine erfolgreichste Zeit hatte er dann beim AC Mailand, zwei Mal holte er die Champions-League-Trophäe als Spieler. 

Ob sich seiner beeindruckenden Trophäen-Sammlung als Spieler und jetzt als Trainer noch weitere Pokale hinzugesellen werden, wird sich zeigen. Ganz so schlechte Voraussetzungen scheint es aber dafür aber nicht zu geben. 

fmü

Auch interessant

Meistgesehen

Real schießt Bayern raus: Zweimal die Fünf
Real schießt Bayern raus: Zweimal die Fünf
Pressestimmen zum Real-Sieg: „Beide Tore waren Abseits“
Pressestimmen zum Real-Sieg: „Beide Tore waren Abseits“
Schlagstöcke gegen Bayern-Fans: Spanische Polizei stürmt Gäste-Block
Schlagstöcke gegen Bayern-Fans: Spanische Polizei stürmt Gäste-Block
Ronaldo genießt die Sonne - Bilder vom Abschlusstraining von Real Madrid
Ronaldo genießt die Sonne - Bilder vom Abschlusstraining von Real Madrid

Kommentare