„Sind sehr gut aufgestellt“

Nun auch FCB-Star Coman verletzt - Kahn wagt trotzdem kühne Saison-Prognose

Kingsley Coman beim Spiel des FC Bayern München gegen den SSC Neapel in der Allianz Arena am 31. Juli 2021
+
Musste beim Spiel gegen den SSC Neapel nach einer Verletzung ausgewechselt werden: Kingsley Coman

Der FC Bayern München startet demnächst in die neue Bundesliga-Saison. Nun ist auch Spieler Kingsley Coman verletzt – Rippenprellung. Vorstands-Boss Oliver Kahn gibt eine Prognose ab.

München - Es lief gerade mal die vierte Minute im Testspiel gegen Neapel, da wurde Bayern-Star Kingsley Coman (25) in der eigenen Hälfte von Gegenspieler Stanislav Lobotka (26) umgecheckt. Danach griff sich der Franzose immer wieder mit schmerzverzerrtem Blick an die linke Seite seines Oberkörpers.

Spätestens nach acht Minuten war klar: Für den Flügelflitzer geht es nicht mehr weiter, Eric Maxim Choupo-Moting (32) ersetzte ihn. Begleitet von Mannschaftsarzt Jochen Hahne (43) und Physio Gianni Bianchi (60) ging Coman zur Untersuchung in die Katakomben der Allianz Arena. „Stand jetzt ist es eine Rippenprellung mit einem nervalen Ausstrahlen“, sagte Nagelsmann direkt nach der Partie. „Ich gehe nicht davon aus, dass er eine lange Ausfallzeit hat.“

FC Bayern München: Nagelsmann gibt Prognose zu Süle

Der Trainer gab zudem noch ein Update zu Niklas Süle (25). Der Innenverteidiger musste das Training am Donnerstag mit Beschwerden im unteren Rücken abbrechen. Es soll sich um eine ­Blockade handeln. „Da kann man keine genaue Prognose abgeben. Ich hoffe, dass er am Montag wieder einsteigt. Kann aber auch sein, dass es länger dauert. Das ist abhängig vom Schmerzbild“, so Nagelsmann, der aktuell ohnehin schon aufgrund von Verletzungen auf wichtige Stars verzichten muss.

Innenverteidiger Lucas Hernandez (25) zog sich bei der EM mit Frankreich einen Innenmeniskus-Einriss im linken Knie zu. Linksverteidiger Alphonso Davies (20) und Mittelfeldspieler Marc Roca (24) fallen jeweils mit einem Außenbandriss im linken Sprunggelenk auch wochenlang aus. Corentin Tolisso (26) befindet sich nach einer Corona-Infektion noch in Quarantäne.

Transfers beim FC Bayern München? Kahn sieht „exzellenten Kader“

Oliver Kahn (52) sieht trotz der derzeitigen Personalsituation offenbar keinen Handlungsbedarf auf dem Transfermarkt, den die Münchner Verantwortlichen natürlich trotzdem beobachten. „Ich denke, wir sind sehr gut aufgestellt in allen Mannschaftsteilen“, betonte der Vorstands-Boss am Samstag bei RTL. „Wir haben einen exzellenten Kader.“ Das Ziel des FC Bayern sei trotz Corona-Sparplans unverändert: in Europa zur absoluten Spitze zu gehören, „Top vier, am besten Top drei“, sagte Kahn.

Auch interessant

Kommentare