Wirt beeindruckt

Kingsley Coman: Mama guckt Pokalfinale in Münchner Kneipe - und gibt unglaubliches Trinkgeld

+
Kingsley Coman bejubelt seinen Treffer zum 2:0 - seine Mama hätte das sehenswerte Tor beinahe nicht gesehen.

Kingsley Coman erzielte beim Pokalsieg des FC Bayern ein Traumtor. Seine Mama schaute das Spiel in einer Münchner Kneipe und gab ein unglaubliches Trinkgeld.

München - Der FC Bayern ist zum 19. Mal DFB-Pokalsieger. Beim 3:0 über RB Leipzig durfte sich auch Kingsley Coman in die Torschützenliste eintragen. Technisch herausragend pflückte der Franzose den Ball im Leipziger Strafraum herunter und vollendete nach einer Körpertäuschung abgeklärt ins rechte obere Eck - ein wunderschönes Tor, das seine Mutter fast nicht miterlebt hätte. 

Kingsley Coman: Mama gibt fast 50 Euro Trinkgeld - darum schaute sie das Pokalfinale in einer Münchner Kneipe

Mama Coman, die wie der Vater aus Guadeloupe stammt, musste kurz von Anpfiff der Partie feststellen, dass ihr Fernseher nicht funktioniert. Da sie das Pokalfinale aber unbedingt sehen wollte, machte sie sich auf den Weg in die Münchner Fußballkneipe „Stadion an der Schleißheimerstraße“. Das Interesse an der Partie war natürlich groß, Angaben des Lokals zufolge sei „eigentlich kein Platz mehr frei“ gewesen. 

Mama Coman sei kurz vor Anstoß vor der Tür gestanden und habe gesagt: „It´s my son, it´s my son.“ Die Betreiber der Kneipe wussten zunächst nicht so recht, wen die Dame denn genau meinte. Als sie allerdings erklärte, wer denn genau ihr prominenter Sohn sei, durfte sich „die Mama auch an die Bar quetschen“.

FC Bayern: Kingsley Coman lässt seine Mama jubeln

Von dort aus verfolgte sie die Partie, die am Anfang wohl einige Zuschauer verwirrte, und sah, wie Leipzig zunächst ordentlich Druck machte, Manuel Neuer den FCB aber mit einer Glanzparade im Spiel hielt. Nach einer guten halben Stunde durfte sie dann das erste Mal jubeln - Robert Lewandowski vollendete eine Alaba-Flanke mustergültig per Kopf. 

Weil Neuer erneut überragend gegen Forsberg parierte, blieb es bis rund 15 Minuten vor Schluss beim 1:0 für die Roten. In der 78. Minute durfte die stolze Mutter dann zum ausgelassenen Jubel ansetzen - ihr Sohn sorgte mit dem 2:0 quasi für die Vorentscheidung. 

FC Bayern: Mama von Kingsley Coman nach Tor ihres Sohnes überglücklich - fast 50 Euro Trinkgeld

Nicht nur Mama Coman, sondern auch das „Stadion an der Schleißheimerstraße“ freute sich über den Bayern-Sieg. Wie das Lokal über Facebook mitteilte, zeigte sich die glückliche Mutter äußerst spendabel. Sie habe ein Helles getrunken und dabei stolze 46,10 Euro Trinkgeld gegeben. 

Wie ihr Sohn scheint sie sich in München äußerst wohlzufühlen. Kingsley Coman selbst offenbarte zuletzt, dass Uli Hoeneß einen entscheidenden Anteil am Wohlbefinden des jungen Franzosen habe. So umgarnte Hoeneß den schnellen Flügelspieler

Das „Stadion an der Schleißheimer Straße“ darf sich über einen ganz besonderen Preis freuen. Das Lokal wurde zur „Fußballkneipe des Jahres“ gekürt.

as

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Kreuzband-Schock: Es kommt noch schlimmer - neue Details zur Süle-Verletzung
Nach Kreuzband-Schock: Es kommt noch schlimmer - neue Details zur Süle-Verletzung
Kovac in erneuter Herbstkrise: Nachfolge-Kandidat antwortet vielsagend
Kovac in erneuter Herbstkrise: Nachfolge-Kandidat antwortet vielsagend
Engländer berichten: Sané hat sich für FC Bayern entschieden - ManCity findet Nachfolger
Engländer berichten: Sané hat sich für FC Bayern entschieden - ManCity findet Nachfolger
Wegen Thomas Müller: Hoeneß attackiert Reporter - „Schweinerei“
Wegen Thomas Müller: Hoeneß attackiert Reporter - „Schweinerei“

Kommentare