Schluss mit Rotation!

Pep spricht Machtwort: Lahm bleibt im Mittelfeld

+
Zwei die sich kennen und schätzen: Bayern-Kapitän Philipp Lahm und Pep Guardiola.

Porto - Über die Position von Philipp Lahm in der Zukunft ist oft spekuliert worden. Für Pep Guardiola gibt es aber nur eine klare Antwort: Der Kapitän ist im Mittelfeld.

Vier Wochen ist es her, dass Philipp Lahm sein lang ersehntes Comeback gab. Nach Jokereinsätzen gegen Bremen und Gladbach stand der Kapitän gegen Dortmund, Leverkusen und Frankfurt in der Startelf - allerdings nicht über die volle Spielzeit. Doch pünktlich zum CL-Viertelfinale erklärt Lahm der tz: „Ich bin bereit für 90 Minuten.“

Stück für Stück hat der 31-Jährige sich seit seiner Rückkehr am 14. März zurückgekämpft - erst an die Startelf, jetzt an die 90 Minuten. Gegen Frankfurt zeigte der Weltmeister sein bisher bestes Spiel seit seinem Comeback (tz-Note 2), leitete das 2:0 ein. Trotz der Personalprobleme in der Abwehr setzte Guardiola auf Lahm im Mittelfeld. Ein klares Zeichen, wo der Coach ihn für den Rest der Saison sieht? „Das kann ich nicht sagen“, wiegelte Lahm auf tz-Nachfrage ab. „Das müssen sie den Trainer fragen.“ Der gab auf der Pressekonferenz eine klare Antwort: „Ja.“

sw

auch interessant

Meistgelesen

Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit

Kommentare