Präsident Hopfner dementiert

Kommt Hoeneß-Klausel in die Bayern-Satzung?

+
Uli Hoeneß, Ex-Präsident des FC Bayern.

München - Ende November findet die Jahreshauptversammlung des FC Bayern München statt. Dabei geht es auch indirekt um Uli Hoeneß: Eine geplante Satzungsänderung sticht dabei hervor.

Update, 28. November: Mit Spannung wird die JHV 2014 des FC Bayern erwartet. Und das nicht nur wegen der geplanten Satzungsänderung. Über die diesjährige Jahreshauptversammlung berichten wir in einem Live-Ticker.

Jahreshauptversammlung 2014: Satzungsänderung wegen Hoeneß?

Die Worte im Mai dieses Jahres hallen noch heute nach. "Wenn ich zurück bin, werde ich mich nicht zur Ruhe setzen. Das war‘s noch nicht", verkündete Uli Hoeneß bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des FC Bayern. Er hatte zuvor seinen Rücktritt als Präsident und Aufsichtsratschef verkündet, einige Wochen vor Antritt seiner Haftstraße wegen Steuerhinterziehung.

Ein knappes halbes Jahr später steht am 28. November die turnusgemäße Jahreshauptversammlung des Vereins ein. Die erste ohne Uli Hoeneß. Dennoch - so kann man meinen - dreht sich doch alles irgendwie um den einst so mächtigen Mister FCB. Über seine mögliche Rückkehr in den Verein wird längst spekuliert - auch darüber, welche Jobs er während seines Freigang übernehmen könnte. Doch Hoeneß steht auch auf der Tagesordnung - wenn auch nur indirekt.

Bilder: Das ist die neue Machtstruktur des FC Bayern

Bilder: Das ist die neue Machtstruktur des FC Bayern

Denn bei der Versammlung sollen die Mitglieder über eine Änderung abstimmen, die unter Tagesordnungspunkt 7 aufgelistet wird. "Als Mitglied können nur unbescholtene Personen aufgenommen werden." Ein Passus aus der Mitgliedschaft-Aufnahme, die rot markiert und durchgestrichen ist. Er soll aus der Satzung fliegen und durch die Formulierung "Mitglied kann jede natürliche Person werden, welche die Ziele des Clubs unterstützt." Ein Rückschluss auf ein Hoeneß-Comeback liegt nahe. Was aber nicht passt: Hoeneß ist natürlich längst Mitglied. "Mit dieser Satzungsänderung einen Zusammenhang mit Uli Hoeneß herzustellen, ist hanebüchen", stellte Präsident Karl Hopfner in der Sport Bild klar. Es handele sich lediglich um eine "zeitgemäße, inhaltliche Neufassung" eines Paragrafen.

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

auch interessant

Meistgelesen

Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit

Kommentare