Kleine Bayern Topfavorit auf Regionalliga-Titel

+
Heiko Vogel und die kleinen Bayern gehen als Meisterschaftsfavorit in die neue Regionalliga-Saison.

München- Es ist jedes Jahr ein nettes Spiel: Wer wird Meister, wer sind die größten Konkurrenten, wer steigt ab? Vor dem Saisonstart der Regionalliga Bayern scheinen die Rollen klar verteilt, zumindest, was die Topfavoriten angeht.

Es wird ein Rennen zwischen den Amateuren des FC Bayern und Drittliga-Absteiger Jahn Regensburg geben, glaubt zumindest die Mehrzahl der 18 Trainer. Von Anton Bobenstetter (TSV Buchbach) über Claus Schromm (SpVgg Unterhaching) bis Uwe Wolf (Wacker Burghausen), außer dem Regensburger Christian Brand haben sie alle den SSV Jahn auf dem Zettel, 16 von ihnen auch den FC Bayern II. Generell wird den Zweitvertretungen der Profivereine eine gute Rolle zugetraut, deren Trainer aber äußern sich selbst eher zurückhaltend. Für den Ingolstädter Stefan Leitl, den Augsburger Tobias Luderschmid und den Fürther Thomas Kleine steht der Klassenerhalt im Vordergrund, Daniel Bierofka strebt mit 1860 das vordere Drittel an, ebenso wie Roger Prinzen vom 1. FC Nürnberg.

Von den „normalen“ Amateurklubs werden dem SV Wacker Burghausen die größten Chancen eingeräumt, die SpVgg Oberfranken Bayreuth wird von Timo Rost (Amberg) und Gerd Klaus (Schweinfurt) erwähnt, der Rainer Coach Jürgen Steib nennt den TSV Buchbach und den FC Memmingen, Heiko Vogel vom FC Bayern traut auch der SpVgg Unterhaching nach dem Umbruch einen gute Rolle zu. Deren Cheftrainer Claus Schromm will sich „erst mal an die neue Liga herantasten, nach vier, fünf Spielen werden wir wissen, wo unsere Reise hingeht.“ Am Ende aber, so ist nun mal der Fußball, kommt sowieso alles anders, als man denkt.

Dieser Artikel erschien auf der Amateursportseite im Münchner Merkur. Die Amateurfußballseite erscheint jeden Mittwoch. Autor ist Reinhard Hübner, erreichbar unter komsport@t-online.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“

Kommentare