Ex-Löwe trifft für Burghausen

Kleine Bayern verlieren Testspiel gegen Wacker

Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
1 von 50
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
2 von 50
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
3 von 50
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
4 von 50
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
5 von 50
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
6 von 50
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
7 von 50
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.
8 von 50
Die Amateure des FC Bayern unterlagen Wacker Burghausen mit 1:2.

München - Die Amateure des Rekordmeisters haben im fünften Testspiel eine Niederlage einstecken müssen. Zehn Tage nach der 1:5-Klatsche gegen Vaduz verloren die Roten heute gegen Wacker Burghausen mit 1:2.

In der ersten halben Stunde passierte schlicht und ergreifend nichts. Optisch hatte der FC Bayern Vorteile. Damit die Zuschauer nicht einschliefen, fasste sich Bastian Fischer ein Herz und zimmerte den Ball aus 20-Metern zum 1:0 unter die Latte (30.). Fischer traf auch schon in den Testspielen gegen Unterhaching, gegen den FC Vaduz und gegen die U23-Nationalmannschaft aus China.

Nun nahm die Partie Fahrt auf. Die Gäste aus Burghausen profitierten von einem individuellen Fehler der Münchner. Ex-Löwe Daniel Jais markierte den Ausgleich. Jetzt war der 16. der Regionalliga Bayern am Drücker. In der 42. Minute erhöhte Neuzugang Abedin Krasniqi auf 2:1. Dem Treffer ging ein individueller Fehler der Bayern voraus.

Anschließend hatten die Roten noch Glück, dass Marcel Ebeling nicht auf 3:1 erhöhte. Der Stürmer, der Ende August von Heimstetten nach Burghausen gewechselt ist, kam frei zum Schuss, konnte aber den Ball nicht im Kasten von Ivan Lucic unterbringen. Mit dem 2:1 ging es in die Halbzeit.

Der Pausentee muss auf beide Teams sehr beruhigend gewirkt haben, denn in der zweiten Spielhälfte passierte nicht mehr viel. Die Münchner hatten Feldvorteile, konnten aber nichts entscheidendes daraus machen.

Beide Teams haben noch über einen Monat Zeit, ihr Spiel zu optimieren. Vor allem von den kleinen Bayern muss mehr kommen, wenn man im Aufstiegskampf doch noch ein Wörtchen mitreden will. Der Pflichtspielstart für den FCB ist am 14. März gegen Augsburg II. Wacker Burghausen beginnt am 6. März mit einem Auswärtsspiel beim FC Memmingen.

Beide Mannschaften begannen mit folgenden Aufstellungen:

FC Bayern München II:

Ivan Lucic, Phillip Steinhart, Rico Strieder, Tobias Schweinsteiger, Bastian Fischer, Patrick Weihrauch, Matthias Strohmaier, Angelos Oikonomou, Kodjovi Koussou, Nikola Jelisic und Alexander Sieghart.

Wacker Burghausen:

Alexander Eiban, Danilo Duvnjak, Daniel Hofstetter, Benjamin Kauffmann, Daniel Jais, Marcel Ebeling, Thomas Leberfinger, Christoph Schulz, Marius Duhnke, Abedin Krasniqi und Moritz Moser.

ak

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgesehen

Bilder: Der FC Bayern triumphiert beim Telekom Cup
Bilder: Der FC Bayern triumphiert beim Telekom Cup
Hoeneß zu Besuch - Badstuber vor dem Absprung? Bilder aus Doha
Hoeneß zu Besuch - Badstuber vor dem Absprung? Bilder aus Doha
Badstubers Vorgänger: Die Leihgeschäfte des FC Bayern
Badstubers Vorgänger: Die Leihgeschäfte des FC Bayern

Kommentare