Derby im Grünwalder Stadion

Ticker: Görtlers Traumtor reicht für Derby-Sieg

Steeven Ribéry (r.) hatte vor der Pause die beste Chance des Spiels.

München - Am Ostermontag ist es soweit. Im kleinen Derby empfängt der FC Bayern II den TSV 1860 II. In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts.

+++ AKTUALISIEREN +++

FC Bayern II - TSV 1860 München II 1:0 (0:0)

Die Löwen-Fans haben im Gästeblock gezündelt.

90. Minute + 4: Das war's! Die Bayern gewinnen auch das Rückspiel gegen den TSV 1860 II. Mann des Tages ist Lukas Görtler. Sein Traumtor ebnet den zweiten Derbysieg in dieser Saison. Die Mannschaft von Daniel Bierofka wartet im Jahr 2015 weiterhin auf ein Tor.

90. Minute: Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Es läuft die Nachspielzeit.

88. Minute: Letzter Wechsel bei Bayern. Jelisic kommt für Ribéry.

86. Minute: Fünf Minuten plus Nachspielzeit bleiben den kleinen Löwen noch. Geht da noch was? Ein Punkt wäre für die Moral der Bierofka-Elf sicherlich nicht schlecht.

83. Minute: Basta ersetzt bei Bayern Bösel.

80. Minute: Knifflige Szene im Strafraum der Bayern. Rabihic kommt zu Fall. Die Löwen fordern Elfer, doch Perl lässt weiterspielen.

79. Minute: Die Löwen drücken jetzt. Eine gute Chance von Karger entschärft ZIngerle.

78. Minute: Köppel kommt für Glatzel

76. Minute: Doppelwechsel bei den Löwen. Marton und Wiesböck sind jetzt auf dem Platz. Auch Sturmtank Glatzel macht sich bereit.

75. Minute: Was für ein Ding. Lukas Görtler nimmt sich von der linken Strafraumecke ein Herz und zirkelt die Kugel unhaltbar in den Winkel des langen Ecks.

73. Minute: 73. Minute: Biero bereitet den ersten Wechsel vor. Wiesböck macht sich bereit. Auch Jimmy Marton wird kommen.

71. Minute: Erste Chance für die kleinen Bayern im zweiten Durchgang. Ribéry zieht aus der Distanz ab und die Kugel wird zur Ecke abgewehrt. Diese bringt der Franzose vor's Tor, doch Netolitzky schnappt sich das Leder sicher.

69. Minute: Das Wetter wird jetzt richtig madig. Fieser Schneeregen setzt den Spielern und dem ohnehin schon ramponierten Platz zu.

66. Minute: In der letzten knapp halben Stunde dürfen die Teams ruhig noch einmal Gas geben. Die Löwen sind nach wie vor das aktivere Team, kommen aber nicht richtig vor das Tor. Die Bayern konnten seit der Pause kaum Akzente in der Offensive setzen.

63. Minute: Von den Bayern kommt im zweiten Durchgang bisher relativ wenig. Wenn die ten-Hag-Elf noch einmal Hoffnung im Meisterschaftskampf schöpfen möchte, muss heute allerdings ein Dreier her.

62. Minute: Eben am Sport1-Mikrofon: Bernd Hollerbach von den Würzburger Kickers. Der Ausgang der Partie sei ihm egal, "denn wir schauen im Moment nur auf uns". Die Kickers führen die Tabelle souverän an und sind erster Kandidat auf die Meisterschaft.

60. Minute: Köppel nimmt sich ein Herz und zieht aus 22 Metern in halbinker Position ab. Sein Schuss pfeift über das rechte Kreuzeck von Zingerle.

58. Minute: Auch wenn die Löwen in diesem Jahr noch kein Spiel gewinnen konnten. Als "Auswärtsmannschaft" zeigt die Bierofka-Elf bis jetzt eine starke Leistung. Einzig zwingende Torchancen sind noch Mangelware.

56. Minute: Erster Wechsel bei Bayern. Schweinsteiger kommt für Weihrauch.

54. Minute: Jetzt ist Torsten Fröhling am Sport1-Mikrofon. Er spricht immer noch von "meinen Jungs", wenn er über die Junglöwen gefragt wird. Für die restlichen Spiele der Profis ist er trotz des Rückschlags gestern gegen Aue weiterhin zuversichtlich.

50. Minute: Peter Kurzweg knöpft sich Steeven Ribéry vor. Der Löwe erhält für sein hartes Einsteigen Gelb. Erik ten Hag ist stinksauer und schimpft von der Seitenlinie.

46. Minute: Jetzt geht es endlich weiter.

Die Fans sorgen auf jeden Fall für gute Stimmung.

46. Minute: Die Teams stehen bereit, doch im Moment geht nichts. Im Stadion werden mal wieder Bengalos gezündet. Beide Teams gehen wieder vom Feld.

45. Minute: Günter Perl pfeift pünktlich ab. Die beiden Teams haben sich in den ersten 45 Minuten weitestgehend neutralisiert. Die beste Chance des Spiels hatte bisher Steeven Ribéry. Sein Schuss konnte Michael Netolitzky im Kasten der Löwen zur Ecke klären. Hier geht's in wenigen Minuten nach der Pause weiter.

44. Minute: Es ist etwas die Luft raus. Es scheint so, dass sich beide Mannschaften zur Halbzeit mit dem 0:0 begnügen.

42. Minute: Franck Ribéry über das Spiel: "Ein schwieriges Spiel von beiden. Es geht nicht um meinen Bruder, sondern um die ganze Mannschaft. Eine super Stimmmung hier. Ich hoffe, Bayern gewinnt." Über das eigene Befinden sagt er über einen Einsatz in der Champions League gegen Porto: "Ich hoffe. Ich muss nächste Woche hart arbeiten."

37. Minute: Perl findet bisher die richtige Ansprache. Der Unparteiische erstickt hitzige Situationen im Keim und spricht mit den Spielern. Souveräne Vorstellung des Unparteiischen bis jetzt.

33. Minute: Haching-Präsident Schwabl ist im Stadion und genießt das Derby. Am Sport1-Mikro analysiert er eine "bisher ausgeglichene Partie". Außerdem verrät er, wer für ihn der Wunschkandidat auf dem Hachinger Trainerstuhl wäre: Bayerns Jugendtrainer Heiko Herrlich! Ob es diese Saison schon klappt oder erst zur nächsten, sollen Gespräche in der kommenden Woche mit dem FCB zeigen.

32. Minute: Nächste Minichance für die Löwen. Kurzweg läuft am linken Strafraumeck in den Sechzehner und zieht ab. Kein Problem für Zingerle.

30. Minute: Erste Chance für die Löwen. Karger zirkelt die Kugel mit einem Freistoß von der linken Seite scharf in Richtung Tor. Zingerle klärt mit beiden Fäusten.

27. Minute: Beinahe die nächste Chance für die Bayern. Weihrauch hat 18 Meter vor dem Tor den Ball. Er kann sich aber offenbar nicht entscheiden, ob er schießen oder zu Görtler passen soll. Heraus kommt ein Zwischending und die Kugel trudelt ins Toraus.

25. Minute: Die Löwen haben mehr Ballbesitzt, aber am Strafraum ist für die Bierofka-Elf meistens Schluss. Die Abwehr der Bayern ist bisher sattelfest und leistet sich keine Fehler.

23. Minute: Die Hälfte der ersten Halbzeit ist gespielt. Bisher gab es nur einen Hochkaräter durch Ribéry, den Netolitzky aber entschärfen konnte.

19. Minute: Die Nicklichkeiten nehmen etwas zu. Einige kleine Fouls bremsen den Spielfluss. Die Löwen machen aus der Not eine Tugend und schlagen einen Freistoß vor den Kasten von Zingerle und holen immerhin eine Ecke raus. Die Hereingabe faustet Zingerle aber ins Feld und die Chance verpufft.

15. Minute: Riesenchance für Steeven Ribéry. Kovac vetendelt den Ball. Görtler reagiert blitzschnell und bedient Ribéry. Der junge Franzose kommt an den Ball, scheitet aber an Netolitzky. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

14. Minute: Rabihics Hereingabe kommt relativ flach. Kovac kommt zwar an den Ball, doch die Kugel geht über das Tor.

14. Minute: Erste Ecke für die Löwen von der rechten Seite.

13. Minute: Erste Gelbe Karte des Spiels. Sebastian Bösel leistet sich an der Mittellinie ein taktisches Foul und wird verwarnt.

10. Minute: Im Gespräch mit Sport1 gibt sich Erik ten Hag zugeknöpft, als er auf seine Zukunft angesprochen wurde. Ob er in München bleibt oder eine neue Herausforderung sucht? Der Holländer hat noch keine Entscheidung getroffen.

9. Minute: Richtig gefährlich wurde es vor beiden Toren bisher noch nicht. Die Teams tasten sich noch ab und gehen noch nicht volles Risiko.

7. Minute: Wie erwartet tummelt sich jede Menge Prominenz auf der Tribüne im Grünwalder Stadion. Noor Basha, Gerhard Poschner und Bayern-Star Franck Ribéry verfolgen die Partie live.

4. Minute: Erster Freistoß für die Löwen von der linken Seite. Karger wird zentral angespielt und versucht es aus der Distanz,. Keine Gefahr für das Bayern-Gehäuse.

3. Minute: In den ersten Sekunden der Partie haben die Löwen etwas mehr vom Spiel. Ein Einwurf bringt aber nicht die erhoffte Gefahr für die "Gäste".

1. Minute: Die Partie läuft.

+++ 14:25 Uhr: In fünf Minuten geht es los. Wir freuen uns auf ein spannendes und hoffentlich faires Derby. Schiedsrichter der Partie ist Günter Perl.

+++ 14:21 Uhr: Der Löwen-Coach appelliert an die Fans: "Wir müssen die Kirche im Dorf lassen. Das ist ein Amateur-Derby. Hoffentlich bleibt alles ruhig.

+++ 14:20 Uhr Biero erklärt den holprigen Start: "Wir hatten einen brutalen Umbruch im Winter. Trainer weg, fünf sechs Spieler. Ich muss die Spieler auch in Schutz nehmen."

+++ 14:19 Uhr: +++ Daniel Bierofka freut sich auf das Derby. "Eine phantastische Stimmung hier", schwärmt er am Mikro von Sport1 und kündigt an: "Die Jungs sind heiß. Wir wollen von Beginn an nach vorne spielen.

+++ 14:11 Uhr: Die beiden Fanlager singen sich warm.

+++ Die Aufstellungen sind da.

FC Bayern: Zingerle, Paul, Steinhart, Schwarz, Wegkamp, Weihrauch, Ribéry, Strohmaier, Oikonomou, Görtler, Bösel

TSV 1860: Netolitzky, Weber, Kokocinski, Taffertshofer, Köppel, Kovac, Kurzweg, Rabihic, Karger, Neudecker, Hürzeler

+++ 13:48 Uhr: 2007 schug die Stunde von Manuel Schäffler. Sechs Minuten vor Ende der Partie traf er zum Sieg.

+++ 13:46 Uhr:  Auch Paolo Guerrero trumpfte bei einem der Amateurderbys groß auf. Am 14. September 2004 trumpfte er mit einem Doppelpack auf.

+++ 13:45 Uhr:  2012 avancierte Andi Geipl zum Derbyhelden. Was der Ex-Löwe heute macht, erfahren Sie hier.

+++ 13.10 Uhr: Der "Trick", mit dem die Polizei die Fanlager erfolgreich trennte ist folgender: Während die Löwen-Fans davon ausgingen, dass die Anhänger der Roten zur Ubahn-Station Silberhornstraße fahren, wurden diese von der Polizei zum Wettersteinplatz geleitet. Mission Fan-Trennung: erfolgreich!

+++ 13.05 Uhr: Michael Kokocinski ist der Leitwolf bei den Amateuren des TSV 1860. Vor dem Derby gegen den FC Bayern trafen wir Koko nach dem Training.

+++ 12.45 Uhr: Am Candidplatz sind beide Fanlager soeben aufeinander getroffen. Vom Wienerwald kamen circa 1000 Anhänger der Löwen, die von der Polizei geleitet wurden und mit Sprechchören "Giesing, Sechzig" et cetera lautstark unterwegs waren. Von der Innenstadt aus kamen die Fans des FCB. Vom Candidplatz aus werden beide Gruppen von der Polizei separiert zum Grünwalder Stadion geleitet. Die Stimmung war zwar teilweise aggressiv, zu Übergriffen ist es jedoch noch nicht gekommen. Dennoch wird vor einigen Flaschenwürfen gewarnt.

+++ 12.30 Uhr: Soeben hat das Stadion seine Pforten für die Anhänger von Rot und Blau geöffnet.

+++ 12.20 Uhr: Mehr Bilder aus dem Tal findet Ihr in unserer Bilderstrecke, die wir laufend erweitern:

Bilder: Rotes Tal, blaues Giesing - Fans fiebern auf das kleine Derby

Bilder rund ums Derby: Rotes Tal, blaues Giesing

+++ 12.05 Uhr: Bittere Nachricht für die Bayern-Fans: Nono Koussou fehlt beim Derby. Der Abwehr-Motor, der vor der Saison vom TSV 1860 II gekommen ist, zog sich vor dem Spiel eine Verletzung zu.

+++ 11.55 Uhr: Am Grünwalder Stadion selber ist es übrigens noch erstaunlich ruhig. Nur knapp 1000 Anhänger der Löwen haben sich dort versammelt. Aber was nicht ist kann ja noch werden.

+++ 11.48 Uhr: Inzwischen sind es gut 4000 Fans des FCB. Das Pyro-Geschieße wurde eingestellt, dementsprechend geht es weiter zum Sendlinger Tor.

+++ 11.35 Uhr: Im roten Tal vor dem Konen ist erst einmal Schluss für den Zug der roten Fans. Die Polizei macht klar: Wenn die Fans mit den Bengalos (gleich kommen noch Videos davon) so weitermachen, geht es hier nicht mehr weiter.

+++ 11:20 Uhr: Sowohl im Tal als auch in Giesing haben sich die Fans beider Clubs schon versammelt. Bisher feiern alle Fans friedlich. Circa 3000 Bayern-Fans ziehen über den Viktualienmarkt in Richtung Sendlinger Tor.

Die Polizei hat am Vormittag eine PK einberufen. Heute sollen circa 1200 Beamte im Einsatz sein - so viele wie noch nie zuvor bei einem Spiel in der Regionalliga. Die Polizei geht von circa 300 gewaltbereiten Fans aus.

So feiern die Bayern-Fans im Tal

+++ 11:11 Uhr: Auf der Tribüne im Grünwalder Stadion wird sich heute die Fußball-Prominenz die Hand geben. Zuletzt schaute selbst Uli Hoeneß bei den kleinen Bayern vorbei. In der Bayern-PK vor dem Dortmund-Spiel haben wir bei Pep Guardiola nachgefragt, ob er am Montag beim Derby vorbeischaut. "Natürlich interessiert mich die zweite Mannschaft", sagte der Bayern-Trainer. "Wir trainieren jede Woche mit den jungen Spielern. Aber ich habe viel Arbeit mit Leverkusen. Ich weiß noch nicht, ob ich Zeit für das Spiel finde."

+++ 11.00 Uhr: Die Polizei in Giesing ist auf jeden Fall schon auf dem Posten. Die Beamten haben einiges an Personal aufgeboten. Hoffentlich eine übertriebene Maßnahme.

+++ 10.55 Uhr: Unterstützung von den Profis ist bei 1860 II nicht zu erwarten. Eventuell wird aber erneut Angreifer Stephan Hain, der schon in Burghausen eine knappe Stunde mitwirkte, die Bierofka-Elf verstärken.

+++ 10.50 Uhr: Fussball Vorort traf am Trainingsgelände an der Grünwalder Straße Löwen-Coach Daniel Bierofka. Wir sprachen mit Biero über das Duell gegen den FC Bayern, die Stimmung vor dem Derby und die aktuelle Ladehemmung seiner Mannschaft.

+++ 10.45 Uhr: Nachdem ihre Verträge beim TSV 1860 nicht verlängert wurden, wechselten Phillipp Steinhart und Kodjovi Koussou, beide 22, im vergangenen Sommer zur Regionalliga-Elf des FC Bayern. Zuvor waren beide zehn Jahre lang gemeinsam bei den Löwen ausgebildet worden. Wir haben beide zum Interview getroffen.

+++ 10.30 Uhr: Für die Bundespolizei bedeutet der Derby-Kracher zwischen Rot und Blau natürlich auch Hochbetrieb. Rund 200 Beamte werden in und um Giesing herum im Einsatz sein. Natürlich ist zu hoffen, dass beide Fanlager sportlich bleiben, doch die Gefahr von Ausschreitungen besteht. Auch wird mit erheblichen Verkehrsbehinderungen um das Grünwalder Stadion herum und in der Innenstadt gerechnet.

+++ 10.20 Uhr: Bayern-Keeper Andi Rössl kämpft nach seiner schweren Verletzung derzeit für sein Comeback beim den Amateuren des FC Bayern. Fussball Vorort traf den Torhüter vor dem Derby gegen den TSV 1860 II zum Interview. Rössl glaubt an einen Sieg. "Mit einem Dreier können wir noch einmal richtig Druck auf Würzburg ausüben", sagt Rössl.

+++ 10.15 Uhr: Was machen eigentlich die Derby-Helden der vergangenen Jahre? Fußball Vorort hat in den Archiven gestöbert. Wir stellen Spieler vor, die bei den Regionalliga-Spielen in den vergangenen Jahren zu Helden wurden. Einer von ihnen ist Koray Altinay. Kurz bevor Koray Altinay für die Amateure des FC Bayern zum Derby-Helden wurde, kickte er noch in der Landesliga. Heute steht der mittlerweile 23-jährige als Linksverteidiger im erweiterten Kader der türkischen Nationalmannschaft.

+++ 10.10 Uhr: Die Generalprobe der kleinen Löwen ging komplett in die Hose: Es war das Spiel vor dem großen Duell gegen den Stadtrivalen: Doch gegen Wacker Burghausen gab es für die Löwen von Daniel Bierofka nichts zu holen. Sein Team kassierte eine 3:0-Pleite.

+++ 10.05 Uhr: Vor der Bayern-Geschäftsstelle an der Säbener Straße hängt ein meterlanges Banner. Darauf steht in großen Buchstaben geschrieben: "Tod und Hass dem FCB"! Ein Bild davon macht derzeit im Netz auf Facebook die Runde. Von wem das Plakat stammt, ist bislang nicht bekannt.

+++ 10.00 Uhr: Servus, guten Morgen und herzlich Willkommen zu unserem Ticker zum kleinen Derby zwischen den Amateuren des FC Bayern und den kleinen Sechzigern

Vorbericht:

Die Fans beider Lager werden sich noch mindestens eine Saison gedulden müssen, ehe es in der Bundesliga wieder zu einem Derby der Profiteams kommt. Aber immerhin spielen die zweiten Mannschaften in der gleichen Liga. Wir berichten ausführlich rund um das kleine Derby. Bei uns gibt's alle News, Bilder und Videos.

Am Donnerstagabend stand eigentlich die Generalprobe für beide Mannschaften an. Die Partie des FCB II im Grünwalder Stadion wurden wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Die kleinen Löwen wollen bei Wacker Burghausen (Vorbericht) endlich den ersten Dreier im Jahr 2015 einsammeln.

Ein ganz spezielles Spiel wird es für Kodjovoi Koussou und Philipp Steinhart. Beide liefen in der vergangenen Saison noch für die kleinen Löwen auf. Jetzt stehen sie in den Reihen des FC Bayern. Für die beiden Ex-Löwen ist es mehr als nur ein Derby.

Gibt es noch Tickets? Wann muss ich los, um rechtzeitig im Stadion zu sein? Wir beantworten alle Fragen rund um das kleine Derby.

Pyrotechnik gehörte in den letzten Jahren leider immer wieder dazu. Münchens Polizei-Vize-Präsident Kopp kündigt ein hartes Vorgehen an.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Vidal: „Ich muss pausieren, zwei bis drei Wochen“
Vidal: „Ich muss pausieren, zwei bis drei Wochen“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Bayern-Leihgabe Benatia kommt wohl nicht zurück 
Bayern-Leihgabe Benatia kommt wohl nicht zurück 

Kommentare