Sein Wunsch: Ohne Beschützer zum Fan-Spiel

Klinsi: "Ich will keine Bodyguards"

+
Das erste Spiel unter Jürgen Klinsmann: Premiere in Lippstadt – mit zwei Bodyguards, die dem Trainer nicht von der Seite weichen.

Bei der Premiere in Lippstadt begleiteten ihn noch zwei muskelbepackte, grimmig dreinschauende Männer: Jürgen Klinsmann beschützt, streng bewacht.

Zwar ließ sich der neue Coach mit Anhängern ablichten, seine Bodyguards wichen ihm jedoch nicht von der Seite. Das änderte sich beim Test in Amberg . Fannähe beim Fanclub-Spiel – das kommt an, darauf legte Klinsi am Sonntag besonders Wert. Anders als zuletzt verzichtete Klinsmann ausdrücklich auf Personenschützer. Klinsi: „Ich will keine Bodyguards!“

Transferbörse des FC Bayern München - Zugänge, Abgänge, Spekulationen

Transferbörse des FC Bayern München - Zugänge, Abgänge, Spekulationen © sampics
Zugang: Nationalspieler Tim Borowski (28) von Werder Bremen streift sich nach seinem EM-Urlaub das Bayern-Trikot über und nimmt den Kampf um die Mittelfeld-Plätze auf. © dpa
Zugang: Hans-Jörg Butt (34) soll nach seinem Wechsel von Benfica Lissabon als routinierter Ersatztorwart die Bank hüten. © sampics
Zugang: Thomas Kraft (19) rückt als dritter Torhüter von den Amateuren auf. © sampics
Soll kommen: Mario Gomez (22) bleibt Wunsch-Stürmer der Bayern. © dpa
Karriere beendet: Der Torwart-Titan Oliver Kahn (39) steht nur noch ein allerletztes Mal im Kasten - bei seinem Abschiedsspiel am 2. September 2008 in der Allianz-Arena. © dpa
Karriere beendet: Stand-By-Torhüter Bernd Dreher (41) hängt endgültig seine Torwarthandschuhe an den Nagel. © dpa
Abgang: Jan Schlaudraff (24) spielt jetzt für Hannover 96. © dpa
Abgang: Der gescheiterte Julio dos Santos (25) versucht jetzt bei Atletico Paranaense in Brasilien sein Glück. © sampics
Abgang: Talent Sandro Wagner (20) war beim FC Bayern höchstens Ergänzungsspieler und versucht jetzt, sich beim MSV Duisburg in der zweiten Liga durchzusetzen. © sampics
Will weg: Lukas Podolski (l., 23) zieht's zurück zu seinem alten Club 1. FC Köln. Auch Werder Bremen zeigt Interesse. Doch die Bayern lassen ihn nicht ziehen. © sampics
Ungewisse Zukunft: Bastian Schweinsteiger (23) könnte es in der neuen Saison noch schwerer haben. Laut italienischen Medienberichten soll Juventus Turin Interesse haben. Unwahrscheinlich jedoch, dass die Bayern ihn ziehen lassen. © sampics

Lesen Sie auch:

Klinsis Leuchtgebiete - die Bayern-Bibliothek

Klinsis gläserne Profis

Ein 7:1 und ordentlich Rummel um Klinsmann

Bei der Sicherheitsbesprechung vor dem Spiel fiel die Entscheidung – und zwar auf Klinsis Verlangen! „Er selbst hat ausdrücklich gesagt: ,Bitte keine Bodyguards! Ich möchte so volksnah wie möglich auftreten‘“, erzählt der Vorsitzende des Fanclubs Nabburg/Oberpfalz, Bernd Hofmann von den Vorbereitungen. Klinsmann ließ sich sogar „Stifte bereit legen, damit er so viel Autogramme wie möglich schreiben kann“, ergänzt Hofmann. 14 000 Zuschauer kamen am Sonntag nach Amberg – und Klinsi wollte Nähe demonstrieren. „Es war sein Wunsch“, erklärte Hofmann, der die Planungen mitkoordiniert: „Aber wir müssen schon schauen, dass er noch Luft bekommt.“

Dabei drohte im Vorfeld des Spiels Ärger. Die großen Bayern beim Fanclub Nabburg – eine ganze Region freute sich auf die Superstars. Nachdem 2007 die 13 Höslwanger beglückt wurden, ging das vom FC Bayern ausgeschriebene Traumspiel 2008 in die Oberpfalz. Weil auf der Bayern-Homepage jedoch vermeldet wurde, dass der Rekordmeister ohne seine deutschen EM-Helden antritt, machte sich Unmut breit. Auch die Bayern waren unglücklich über den Ärger – die Erlösung kam schließlich Sonntagfrüh: Uli Hoeneß schritt ein. „Da haben wir erfahren, dass einige der EM-Spieler nachkommen. Das war eine große Überraschung“, sagt Hofmann: „Aber wir haben immer daran geglaubt, dass der Herr Hoeneß sein Versprechen hält. Er hat uns stets zugesichert: ,Wir tun das Bestmögliche für euch‘.“ Die Anhänger bekamen ihre Lieblinge zu sehen: Schweini und Poldi kamen mit zum Spiel gegen die Fanclub-Auswahl.

Bereits am Samstag reisten die Bayern nach Amberg an. Im Drahthammer Schlössl nächtigten die Stars, am Sonntagvormittag fand schließlich ein Geheimtraining im Fitnessraum statt.

Eine bessere Übungseinheit absolvierten die Stars am Samstag zu Ehren des größten Torjägers der Vereinsgeschichte. Aus dem Rieser Sportpark wurde das Gerd-Müller-Stadion. Vor 10 500 Zuschauern besiegten die Bayern (im ungewohnten 3-4-3-System) den TSV Nördlingen mit 8:0. Alle Spieler traten zu Ehren des Bombers der Nation mit der Nummer 9 auf dem Rücken an, Yilmaz (3), Ngwenya (2), Ottl, van Bommel und Demichelis trafen. Müller, der zum Ehrenbürger ernannt wurde und seine eigene Anzeigetafel bekam, verfolgte das Spiel auf der Bank neben Klinsi. „Ich habe ihm gesagt: ,Wenn du deine Ruhe haben willst, dann komm zu uns.‘“ Klinsmann, schon ohne Bodyguards, schrieb auch am Samstag über eine halbe Stunde lang Autogramme für die Anhänger.

Nach der Klinsi-Verpflichtung fürchteten viele Fans die totale Abschottung. Dem wollen die Bayern und der Neu-Trainer entgegenwirken. Die Fans sollen für das Projekt Klinsmann begeistert werden – auch mit dem öffentlichen Training am Dienstag (ab 14.30 Uhr) in der Allianz Arena. Showtraining, Musik, Verpflegung, Interview und kostenloser Eintritt – es wird viel geboten. „Gemeinsam mit unseren Fans wollen wir diese Saison vieles erreichen“, sagt Klinsi – und hofft auf eine Signalwirkung: „Am Dienstag ist der Startschuss dazu.“

ta

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab

Kommentare