Klinsis Leuchtgebiete - die Bayern-Bibliothek

+
Die Bayern-Bibliothek.

Wir bedanken uns bei Marcel Reif-Ranicki, dem Schirmherrn unserer heutigen Kolumne. Denn, Sie haben es bestimmt schon gehört: Beim FC Bayern wird jetzt tüchtig gelesen. Im Leistungszentrums-Lesesaal stehen neuerdings Bestseller von Goethe, Hesse, Tucholsky & Co. bereit.

Aber weil wir uns nicht ganz sicher sind, ob die Stars schon reif sind für die große Literatur, hätten wir 15 Sport-Bücher vorzuschlagen, die Klinsi unbedingt anschaffen muss. Voilà – die Bayern-Bibliothek der tz.

1. Leuchtgebiete:Charlotte Roches Erfolgs-Biographie der Lichtgestalt Franz Beckenbauer. Süffig, saftig, und nicht immer ganz jugendfrei – wie das Leben des Kaisers eben.

2. Ich bin dann mal da:Schildert Klinsmanns Ankunft beim FC Bayern nach langer Wanderung. Nachfolger von Hape Kerkelings Klinsi-Reiseromanen „Ich bin dann mal weg“ (Teil 1 und 2) aus den Jahren 1997 und 2006.

3. Wanderer, kommst du ins Spa:Heinrich Bölls berühmte Wellness-Kurzgeschichte. Erklärt die physiotherapeutischen Hintergründe der neuen Sauna-, Relax- und Aqua-Zonen im Bayern-Leistungszentrum.

4. Sieg und Kriegen: Ratgeber fürs Aushandeln von Erfolgsprämien. Eines der unbekannteren Werke des russischen Spielerberaters Lew Tolstoi, aber empfehlenswert.

5. Der Fänger beim Joggen:Fitness-Tipps mit Oliver Kahn, von Jerome Salinger auch literarisch nicht schlecht umgesetzt.

6. Oliver Twist:Gleiches Genre. Dehnungs-Übungen mit dem Titan, praxisnah erklärt vom englischen Physio Charles Dickens.

7. Der Schwarm:Frank Schätzings populäre Schweinsteiger-Biographie. Mit 956 Seiten arg länglich, aber es gibt eben viel zu erzählen.

8. Die Untertanen:Heinrich Mann porträtiert Klinsmanns gelehrigen Trainerstab.

9. Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne:Ein Gedicht, wie Hermann Hesse die ersten Wochen von Klinsi beim FC Bayern beschreibt. Thematisch sehr eng verwandt mit dem ebenso empfehlenswerten „Schöne neue Welt“.

10. Chronik eines angekündigten Tores:Luca-Toni-Ratgeber für den todsicheren Abschluss. Leider von Gabriel Garcia Marquez etwas verschwurbelt geschrieben.

11. Die Entdeckung der Langsamkeit:Fußball-Entschleunigungsbuch von und mit Willy Sagnol.

12. Da Klinsi Code:Leichte Lesekost zur Erholung. Klinsmanns Geheimsprache („Commitment“, „E-Learning-Room“) vom Muttersprachler Dan Brown mit viel Action ins Deutsche übersetzt. Sprachlich aber nicht ganz so hübsch wie der Klinsi-Dolmetscher „Deutschstunde“.

13. Die Leiden des jungen Wärters:Michael Rensings jahrelange Pein im Schatten von Oliver Kahn. Klassischer Sturm-und-Drang-Fußballroman von einem hoch begabten Autor.

14. Die Pest:Camus-Roman über seuchengeplagte Fußballvereine, mit viel TSV 1860 und Schalke 04. Bei Interesse kann das Thema auch mit Werken wie „Anleitung zum Unglücklichsein“, „Schwachnovelle“ oder „Fan-Liebe in Zeiten der Cholera“ vertieft werden.

15. Old Surehand:Karl May blickt auf die Karriere von Bayern-Cowboy Oliver Kahn zurück. Neben „Herr des Fliegens“ eines der aktuell besten Oliver-Kahn-Bücher. Zum Thema „Der FC Bayern nach Kahn“ empfehlen wir Heinrich Bölls „Haus ohne Hüter“. Der Mann war zwar Kölner, verstand aber trotzdem etwas vom Fußball.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Anna Lewandowska: Die Frau an der Seite von Bayern-Stürmer Robert Lewandowski
Anna Lewandowska: Die Frau an der Seite von Bayern-Stürmer Robert Lewandowski
„Kalter Kaffee“ und „Neiddebatte“: Rummenigge widerspricht DFB-Chef deutlich
„Kalter Kaffee“ und „Neiddebatte“: Rummenigge widerspricht DFB-Chef deutlich

Kommentare