1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Klose distanziert sich von Nazi-Banner

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Miroslav Klose hat sich von dem Neonazi-Banner mit seinem Namen distanziert, das Fans von Lazio Rom beim Stadtderby gegen den AS Rom am Sonntag gezeigt hatten. © ap

Rom - Ex-Bayern-Stürmer Miroslav Klose hat sich von dem Neonazi-Banner mit seinem Namen distanziert, das Fans von Lazio Rom beim Stadtderby gegen den AS Rom am Sonntag gezeigt hatten.

“Fußball darf nicht mit Politik vermischt werden. Die Politik muss außerhalb des Stadions bleiben“, zitiert die italienische Agentur ANSA den deutschen Profi. Lazio-Anhänger hatten während der Spiels gegen den Rivalen AS Rom ein Banner mit der Aufschrift “Klose mit uns“ gezeigt, bei dem die beiden “s“ in Runenschrift zu sehen waren, ähnlich der Verwendung durch die SS im Dritten Reich.

Brandgefährlich: Fans außer Kontrolle

Bilder

Der Satz ist eine Abwandlung des Militär-Slogans “Gott mit uns“, der ebenfalls in der Nazi-Zeit Verwendung fand. Die Fans von Lazio Rom waren in der Vergangenheit immer wieder wegen ihrer faschistischen und rechtsradikalen Ansichten aufgefallen.

dapd

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion