Wie mit Neuer verfahren?

Kommentar zur Torwart-Frage: Jupp steckt in der Keeper-Klemme

+
Darf er in dieser Saison nochmal ran? Manuel Neuer kämpft sich nach langwieriger Verletzung zurück.

Auf Jupp Heynckes wartet in seinen letzten Wochen als Bayern-Trainer noch eine knifflige Frage: Wie integriert er Manuel Neuer? Ein Kommentar zur aktuellen Lage bei den Torhütern.

München - Nach dem bitteren Aus in der Champions League ist Jupp Heynckes an der Säbener Straße aktuell vor allem als Seelenstreichler gefragt. Besonders viel Balsam dürfte Sven Ulreich abbekommen. Der bislang so zuverlässige Keeper leistete sich in Madrid einen Mega-Schnitzer, der letztlich das Ausscheiden des FC Bayern besiegelte. Ganz wichtig jetzt: Ulle muss schnell wieder auf den Rasen, Bälle festhalten und Rückpässe verarbeiten.

Kein Problem? Falsch gedacht! Denn im Kader des FC Bayern steht noch ein gewisser Manuel Neuer. Der 32-Jährige kämpft sich nach seinem Mittelfußbruch gerade wieder heran und will nach eigener Aussage noch „Spiele“ (Achtung, Plural!) für den Rekordmeister machen - um nicht ohne Matchpraxis ins Trainingslager der DFB-Elf nach Eppan (Südtirol) reisen zu müssen. Zur Erinnerung: Neuers letzter Einsatz datiert vom 16. September 2017.

Bundesliga wäre perfekte Bühne für Neuer

Der Blick auf den FCB-Spielplan macht allerdings klar, dass es mit Spielen für den Schlussmann schwierig wird. Zwei Mal noch geht’s in der Bundesliga um rein gar nichts mehr, für Neuer wäre das also die perfekte Bühne. Der einzige Haken: Neuer ist noch nicht so weit, schon am Samstag in Köln aufzulaufen. Auch am Donnerstag absolvierte er etwas Torwarttraining und einige Teile mit dem Team, u.a. das Warmmachen und Passübungen. Vollgas gibt Neuer noch nicht.

Jetzt steckt Jupp in der Keeper-Klemme! Entweder geht er bei seiner eigentlichen Nummer eins ins Risiko und nimmt Ulreich damit die dringend benötigte Chance, nach seinem Bock zur Normalität zurückzukehren. Unwahrscheinlich, weil Neuer selbst erklärte: „Es ist wichtig, dass dem Fuß nichts mehr passiert. Denn dann könnte es wirklich um meine Karriere gehen.“

Option Nummer zwei: Heynckes enttäuscht Neuer und schickt ihn ohne die gewünschten Einsätze zu Bundestrainer Jogi Löw. Klar ist nur: Im letzten wichtigen Spiel der Saison - dem DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt - dürfte Ulreich im Kasten stehen. Für Neuer bliebe damit nur noch die Partie am letzten Bundesliga-Spieltag gegen den VfB Stuttgart. Wenn der Mittelfuß der Nation bis dahin voll einsatzbereit ist...

Macht sich Gedanken über die Besetzung der Torwart-Position: tz-Redakteur Jonas Austermann sieht Schwierigkeiten auf Jupp Heynckes zukommen.

Jonas Austermann

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Hummels-Wechsel: Wie geht es mit der Bayern-Abwehr weiter? Was macht Boateng?
Nach Hummels-Wechsel: Wie geht es mit der Bayern-Abwehr weiter? Was macht Boateng?
Hummels-Wechsel zum BVB fix: Gespräch mit den FCB-Bossen gefiel ihm wohl gar nicht
Hummels-Wechsel zum BVB fix: Gespräch mit den FCB-Bossen gefiel ihm wohl gar nicht
Ups! Hat Lewandowski versehentlich den Wechsel von Sané zum FC Bayern verraten?
Ups! Hat Lewandowski versehentlich den Wechsel von Sané zum FC Bayern verraten?
Super-Schnäppchen aus Paris: Schlägt der FC Bayern hier doch noch zu?
Super-Schnäppchen aus Paris: Schlägt der FC Bayern hier doch noch zu?

Kommentare