Beckenbauer genervt: "Jetzt muss der Verein eingreifen"

Kopfwäsche für Schweinsteiger

+
Franz Beckenbauer ist mit Schweinsteigers Entwicklung unzufrieden.

Auch Bastian Schweinsteiger war neugierig. Am Tag nach seiner Rückkehr von der Fan-Meile in Berlin, schaute Schweini an der Säbener Straße vorbei.

Er wollte sich die Veränderungen, die sein neuer Trainer Jürgen Klinsmann eingeführt hat, selber anschauen. Von den Fans erhielt der Bayern-Star viel Lob für seine Leistungen bei der EM. Doch es gibt momentan nicht nur Zuspruch für ihn.

Schweinsteigers Chef, Bayern-Präsident Franz Beckenbauer, macht dem Nationalspieler ordentlich Feuer. Der Kaiser wäscht Schweini den Kopf!In der aktuellen Sport-Bild sagt Beckenbauer: „Gegen Portugal war Schweinsteiger erstmals nach zwei Jahren wieder die auffälligste Erscheinung. Sein letztes gutes Spiel hatte er bei der WM 2006 auch gegen Portugal gemacht. Danach gab es viel Leerlauf. Ich hoffe, wir müssen nicht wieder zwei Jahre warten auf so eine Leistung.“ Rumms!

Trainingsauftakt beim FC Bayern München

Trainingsauftakt beim FC Bayern München © sampics
01_fenster
Offiziell lässt sich Jürgen Klinsmann erst beim Training blicken - durchs Fenster ist aber schon vorher ein Blick zu erhaschen. © sampics
02_feld
Es ist so weit! Der neue Bayern-Trainer erklärt seinen Spielern, was er sich von ihnen erwartet. © dpa
03_zeig
Die Körpersprache zeigt: Klinsi will, dass es aufwärts geht mit dem FCB. © dpa
04_hoch
Der neue Bayern-Coach zeigte sich sportlich, aber adrett gekleidet auf dem Platz. © dpa
05_butt
Der Coach und sein Ersatztorwart: Jürgen Klinsmann und Hans-Jörg Butt. © dpa
Klinsmann macht einen entschlossenen Eindruck. © dpa
Viele Stars fehlen natürlich noch. Mark van Bommel, Christian Lell und Andreas Ottl (v.l.) stehen aber schon parat. © sampics
Ein Teil des neuen Teams Klinsmann: Torwarttrainer Walter Junghans (l.) und Assistenztrainer Martin Vasquez (r.). © sampics
Jürgen Klinsmann hat nichts verlernt. Am Ball nicht ... © sampics
... und auch grinsen ... © sampics
... und flachsen kann Klinsi noch par excellence. © sampics
Jürgen Klinsmann auf dem Bayern-Trainingsplatz - noch ist es ein ungewohnter Anblick. © sampics
Aber bald wird es Gewohnheit sein. © sampics
Der Tüftler wird auch den Routiniers (hier Hans-Jörg Butt) noch einiges zeigen können. © sampics
Verleiht er den Spielern sogar Flügel? © sampics
Die europäische Spitze wartet. © sampics

Lesen Sie auch:

So läuft der 8-Stunden-Tag beim FC Bayern

Klinsis neue Welt

Handy-Verbot für Bayern-Stars!

Klinsi provoziert Fotografen-Eklat

Kahn traut Klinsmann allerhand zu

Poldi-Abgang weiter möglich

Für Beckenbauer hat Schweinsteiger bei Bayern viel zu wenig gezeigt. Und der Kaiser kennt auch den Grund dafür. „Bei einer EM muss er sich nur drei Wochen konzentrieren, das ist etwas anderes als die Bundesliga mit ihren 34 Spieltagen“, sagt Beckenbauer. Schweinis schwache Leistungen bei Bayern – alles also nur Kopfsache?

Für Beckenbauer ist nun vor allen Dingen der FC Bayern gefordert, damit Schweini nicht wieder in eine Krise schlittert. So wie schon nach der WM 2006, als Schweinsteiger den Hype um ihn und Poldi offenbar nicht richtig verarbeiten konnte. „Jetzt ist der Verein und sein soziales Umfeld gefragt, um alles in die richtigen Bahnen zu lenken. Wie will ein 23-Jähriger mit dem ganzen Rummel um seine Person alleine klarkommen? Seine Eltern, seine Freundin, sein Berater sind jetzt gefordert, und der Verein muss das überwachen und eingreifen, wenn ein Teil nicht in Ordnung ist“, so Beckenbauer. Das Problem: Schweinis Freundin Sarah ist als Model selber auf das Rampenlicht angewiesen. Und einen Berater hat Schweini derzeit nicht. Bleibt also nur noch seine Familie, die ihn auf dem Boden halten kann. Für Schweini eine schwierige Situation.

Und Beckenbauer hat bei Schweini – ebenso wie bei Lukas Podolski – ein weiteres Problem ausgemacht: fehlende Selbstkritik. „Beide dürfen nicht immer die Schuld bei anderen suchen, sondern sie müssen sich selbstkritisch hinterfragen, was sie in den letzten zwei Jahren geleistet haben“, schimpft Beckenbauer. Die Ansage ist klar: Wenn Schweini will, dass sein Vertrag über 2009 hinaus verlängert wird, muss er mehr zeigen. Dass er das kann, hat er bei der EM bewiesen. Jetzt soll er das auch bei den Bayern tun.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Hat Nübel mit FCB-Transfer seine Karriere zerstört? Ex-FCB-Kapitän mit niederschmetternder Prognose
Hat Nübel mit FCB-Transfer seine Karriere zerstört? Ex-FCB-Kapitän mit niederschmetternder Prognose

Kommentare