FC Bayern zu Gast in Frankfurt

PK im Ticker: Niko Kovac reagiert auf Fan-Patzer - „Ich habe mir ...“

+
Niko Kovac.

Der FC Bayern München ist am Samstag zu Gast bei Eintracht Frankfurt. Am Donnerstag wird Niko Kovac auf der Pressekonferenz sprechen. Der Live-Ticker zur PK.

  • Niko Kovac sprach am Donnerstag bei der Pressekonferenz über die anstehende Partie in Frankfurt
  • Kovac ging dabei auf das Personal des FC Bayern ein
  • Gleichzeitig äußerte er sich zu seinem Fan-Fauxpas: Hat Frankfurt oder Bayern die besseren Fans?
  • Außerdem sprach Kovac über seine Erwartungen an die Spieler
  • Kovac-PK im Ticker: Die wichtigsten Aussagen zum Nachlesen

    13.18 Uhr: Das war‘s. Die PK ist beendet.

    13.15 Uhr: Kovac über das Personal und Frankfurt: „Javi Martinez hat heute mittrainiert. Er könnte also eine Option werden. Ich freue mich auf das Spiel, aber wir müssen konzentriert sein.“

    13.14 Uhr: Kovac über die Stimmung: „Wir wollen und müssen gewinnen. Darüber hinaus wollen wir unseren Fans schönen Fußball bieten. Das stimmt im Moment nicht. Aber: Es ist mir lieber, dass wir solche Spiele gewinnen als sie mit brillantem Fußball zu verlieren. Wir müssen geduldig bleiben. Die Spieler beschäftigen sich mit ihrer eigenen Leistung. Und das ist gut so. Wenn man das macht, kann man besser werden.“

    13.13 Uhr: Kovac über Selbstvertrauen: „Wenn Sie fünf Mal den Ball verlieren, wird es schwierig, sich ein sechstes Mal anzubieten. Man denkt eher über Sachen nach. Deswegen muss man versuchen, von Beginn an in einen Rhythmus zu kommen. Wenn die Angst in den Knochen steckt, wird es schwierig. Man appelliert daran, einfach Fußball zu spielen. Die Einfachheit ist die Schwierigkeit. Darin liegt auch die Schönheit. Wenn man es einfach hält, wird man erfolgreich sein.“

    13.12 Uhr: Kovac über die Halloween-Party: „Ich wusste Bescheid, aber das ist nichts für mich. Ich halte nichts von Halloween.“

    13.10 Uhr: Kovac über die Mannschaft: „Es ist so, dass wir Sachen ansprechen. Aber die Jungs setzen es im Moment nicht so um. Es geht nicht um Taktik, sondern darum, den Ball von A nach B zu spielen. So bekommt man Dominanz und darum geht es. Bochum hat seine Tugenden reingeworfen, wir nicht. Ich habe es so gesagt, Sie haben es anders ausgelegt.“

    13.08 Uhr: Kovac über Ehrlichkeit: „Wenn das nicht mehr erwünscht ist, können wir einpacken. Dann haben andere bessere Chancen. Ich werde mich nicht ändern.“

    Niko Kovac: Frankfurt mit den besten Fans der Liga? FCB-Trainer reagiert auf sein Statement

    13.06 Uhr: Kovac über „die besten Fans der Liga“: „Ich habe mir am Anfang der Saison drei Quali-Spiele von Frankfurt angeschaut. Wenn ich dann eine tolle Choreo sehe - ich fand, das war toll. Darauf habe ich es bezogen. Das ist nichts Verwerfliches. Wir haben auch klasse Fans. Ich habe das gespürt. Gerade letztes Jahr zum Ende hin gegen Frankfurt, auch im Pokal, als mein Name skandiert wurde - das weiß ich. Ich weiß, wie wichtig sie für uns und für mich sind. Ich habe nicht gesagt, dass wir schlechte Fans haben. Im Gegenteil: Sie sind auch klasse. Im Gesamtbild ist es aber so, dass Frankfurt eine tolle Atmosphäre gezeigt hat. Ich glaube, dass es in der Bundesliga keine Mannschaft gibt, die das so in der Form gemacht hat.“

    13.05 Uhr: Kovac über seine Erwartungen: „Ich möchte mehr Leidenschaft in den Zweikämpfen sehen. Es ist schon so, dass wir am Anfang nicht da sind. Wir brauchen ein gutes Gefühl, um ins Spiel zu kommen. In Frankfurt geht sicher die Post ab. Da müssen wir hellwach sein. Es kann schnell passieren, dass wir in Rückstand geraten - wenn wir so agieren wie in den letzten Wochen. Es ist ein Topspiel, Frankfurt ist eine sehr gute Mannschaft.“

    13.03 Uhr: Kovac über die Einstellung: „Der Gegner hatte nach 40 Sekunden einen Riesen. Ich erwarte, dass wir von der ersten Minute an da sind. Wir müssen genau so arbeiten, wie die anderen auch. Wir wissen, dass wir die Qualität haben, das haben wir ab der 60. Minute gezeigt.“

    13.02 Uhr: Kovac über das Pokalspiel: „Vielleicht muss ich klarer sein in meinen Aussagen, ich darf nicht in so vielen Metaphern sprechen. Bochum hat es gut gemacht, wir hatten dagegen zu viele Ballverluste. Da muss man Ballbesitz haben, so bekommt man Sicherheit. Das haben wir nicht geschafft.“

    13.01 Uhr: Niko Kovac über das Brazzo-Interview: „Ich habe es nicht gesehen. Ich kann es nicht beurteilen, deshalb kann ich die Frage nicht kommentieren. Tut mir Leid.“

    13.00 Uhr: Da sind die beiden. Los geht‘s.

    12.57 Uhr: Noch ist von Niko Kovac und Medienboss Dieter Nickles nichts zu sehen. Lange kann es aber nicht mehr dauern.

    12.43 Uhr: In rund einer Viertelstunde geht es hier los mit der Pressekonferenz. Niko Kovac trifft die Journalisten in diesen Wochen ja schon beinahe täglich zu einer Medienrunde. Was wird er heute sagen? Einer seiner Vorgänger beim FC Bayern war Pep Guardiola. Der jetzige City-Trainer lästerte nun über den FCB.

    +++ Hallo und herzlich willkommen zur Pressekonferenz! Am Donnerstag spricht Bayern-Trainer Niko Kovac schon wieder über das nächste Spiel: Ab 13 Uhr beantwortet er Fragen zum anstehenden Bundesliga-Match bei Eintracht Frankfurt. Wir sind im Live-Ticker dabei. +++

    Kovac-PK im Live-Ticker: FC Bayern trifft auf den Ex-Klub des Kroaten

    München - Weiter geht es mit den Marathon-Wochen des FC Bayern München: Nach dem Beinahe-Aus im DFB-Pokal gegen Bochum ist der FCB wieder in der Bundesliga gefordert: Am Samstag ist der Rekordmeister zu Gast bei Eintracht Frankfurt.

    Für Niko Kovac ist es bei seinem Ex-Verein so oder so ein besonderes Spiel. Derzeit wird der Kroate massiv kritisiert, zuletzt verärgerte er mit einer Aussage auch noch die FCB-Fans. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge soll offenbar schon einen Favoriten auf eine Nachfolge haben.

    Kovac-PK im Live-Ticker: Wen lässt der Bayern-Coach spielen?

    In Bochum (Partie zum Nachlesen im Ticker) hatte Kovac seinen Star zunächst draußen gelassen: Robert Lewandowski saß bis zur Halbzeit auf der Bank. Dann kam er als Joker - in dieser Rolle tauchte er am Mittwoch auch bei einer Halloween-Party auf und verwirrte mit einer Aussage

    Dass Kovac seine Bayern in Frankfurt ohne Lewandowski starten lässt, gilt als ausgeschlossen. Zu viel steht auf dem Spiel. Trotzdem wird er im Vergleich zum DFB-Pokal wohl rotieren, schließlich wartet schon die nächste Partie: Am Mittwoch geht es in der Champions League gegen Olympiakos Piräus. Wer Kovac kennt, der weiß: Er wird sich auf der Pressekonferenz voll auf Frankfurt konzentrieren. In unserem PK-Live-Ticker verpassen Sie nichts.

    Währenddessen gibt es kuriose Geschichten aus dem DFB-Pokal. Im Mittelpunkt: BVB-Trainer Lucien Favre und Lautern-Keeper Lennart Grill.

    Live-Ticker: Schicksalsspiel für Kovac? FC Bayern zu Gast bei Eintracht Frankfurt

    Update vom 1. November 2019: Gelingt dem FC Bayern in Frankfurt der Befreiungsschlag? Die Partie am Samstag gegen seinen Ex-Klub könnte das Schicksalsspiel Niko Kovac sein - wir berichten vonEintracht Frankfurt - FC Bayern München im Live-Ticker.

    Letztes Spiel beim Ex-Klub? So könnte Kovac gegen Frankfurt aufstellen

    Für Bayern-Trainer Niko Kovac könnte das Spiel bei seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt zum Schicksalsspiel werden - er und die Mannschaft benötigen nach fünf enttäuschenden Partien infolge dringend einen Befreiungsschlag. Welchen Spielern vertraut Kovac und wie stellt er auf? 

    Vor dem Bundesliga-Spiel am Samstag gab es jedoch auch traurige Nachrichten zu verkünden, denn wie der deutsche Rekordmeister am Freitag mitteilte, trauert man um einen langjährigen Vizepräsidenten und eine  Klublegende und wird daher gegen Frankfurt mit Trauerflor auflaufen. 

    akl

    Auch interessant

    Meistgelesen

    Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
    Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
    „Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 
    „Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 
    „Wir sind intern in finalen Diskussionen“ - Rummenigge über Kehrtwende beim FC Bayern
    „Wir sind intern in finalen Diskussionen“ - Rummenigge über Kehrtwende beim FC Bayern
    Hansi Flick unter Druck: Das wünscht sich Karl-Heinz Rummenigge zu Weihnachten
    Hansi Flick unter Druck: Das wünscht sich Karl-Heinz Rummenigge zu Weihnachten

    Kommentare