Fünf bei Jogi

Länderspiele: Diese Bayern-Stars sind unterwegs

+
Auch Niklas Süle ist im Länderspiel-Einsatz.

Fünf Bayern sind bei Joachim Löws Härtetests mit dem DFB-Team dabei. Und sie sind nicht die einzigen auf Länderspiel-Reise: ein Überblick.

München - Nach dem Bundesliga-Gipfel folgen für die Nationalspieler des FC Bayern zwei Härtetests mit dem DFB-Team. Zunächst trifft das Team von Jogi Löw in London auf England (10. November), vier Tage später geht es in Köln gegen den Vize-Europameister Frankreich.

Der deutsche Nationaltrainer setzt in den beiden Partien auf ein FCB-Fünferpack. Mit Jerome Boateng, Mats Hummels, Joshua Kimmich und Niklas Süle nominierte Jogi gleich vier Abwehrkräfte aus München. Zudem steht Sechser Sebastian Rudy im deutschen Aufgebot. Die verletzten Manuel Neuer und Thomas Müller fehlen.

Vor allem vor den Engländern hat Löw eine Menge Respekt. „Die Mannschaft ist meiner Meinung nach so stark wie seit Jahren nicht“, sagte Löw im Interview mit der Welt am Sonntag. Das liegt, so Jogi, vor allem daran, dass sich die Spielphilosophie auf der Insel geändert hat. „Sie spielen viel weniger den Fußball, bei dem mit langen Bällen operiert wird. Alle großen Vereine in England haben Trainer, die Wert auf einen Fußball legen, bei dem die Kombination im Vordergrund steht.“

Auch beim Blick auf die Franzosen von Coach Didier Deschamps gerät der deutsche Trainer ins Schwärmen. Löw: „Die ersten 15 Spieler im französischen Team sind alle top ausgebildet und hervorragend am Ball. Sie sind schnell und athletisch sehr gut.“ Jogi nannte explizit die Namen Kylian Mbappe, Antoine Griezmann, Paul Pogba und Thomas Lemar.

Zweimal die Eins: FC Bayern demontiert BVB - die besten Bilder

Keine Erwähnung fanden die beiden Bayern-Profis Kingsley Coman und Corentin Tolisso. Sie gehören aber ebenso zu Frankreichs Kader wie Debütant Benjamin Pavard (VfB Stuttgart).

Außerdem sind David Alaba (Österreich), Thiago (Spanien), Robert Lewandowski (Polen) und James Rodriguez (Kolumbien) mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Marco Friedl ist für die EM-Quali-Spiele von Österreichs U 21 nominiert worden.

Nicht im Einsatz sind die Bayern-Profis Sven Ulreich, Tom Starke, Juan Bernat, Rafinha, Javi Martinez, Arturo Vidal und – erstmals nach seinem Rücktritt aus der niederländischen Auswahl – auch Arjen Robben. Sie werden unter den Co-Trainern Peter Hermann und Hermann Gerland an der Säbener Straße trainieren. Jupp Heynckes macht Kurzurlaub in der Heimat.

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Sky-Experte Erik Meijer über PSG: „Das ist ihre DNA: Tor, Tor, Tor“
Sky-Experte Erik Meijer über PSG: „Das ist ihre DNA: Tor, Tor, Tor“

Kommentare