Comeback nach vier Monaten

Lahm: Darum überließ er Schweinsteiger die Binde

+
Philipp Lahm hat nach vier Monaten sein Comeback gefeiert.

Bremen - Weltmeister Philipp Lahm hat nach einer viermonatigen Verletzungspause sein Comeback in der Fußball-Bundesliga gefeiert.

Der Profi des FC Bayern München bedankte sich am Samstag nach dem klaren 4:0-Sieg des Tabellenführers in Bremen bei seinen Kollegen. „Großes Kompliment an die Mannschaft. Für mich war es sehr einfach“, erklärte Lahm, der in der 82. Minute beim Stand von 3:0 für Mario Götze eingewechselt wurde.

„Ich hatte keinerlei Probleme mehr“, kommentierte Lahm seinen Kurzeinsatz. Er war erst am vorigen Montag in das Training beim deutschen Rekordmeister zurückgekehrt. Trainer Pep Guardiola hatte ihn nach mehreren Ausfällen gebeten, sich für den Kader zur Verfügung zu stellen. „Natürlich blieb mir da nichts anderes übrig. Es war ja keiner mehr da“, berichtete der gut gelaunte Bayern-Profi.

Die Kaptiänsbinde überließ Lahm beim Kurzeinsatz seinem Stellvertreter Bastian Schweinsteiger. Schweinsteiger habe zuletzt einen super Job in dieser Rolle gemacht. Da habe er ihm die Binde in diesem Spiel überlassen wollen, sagte Lahm nach dem Spiel bei Sky.

Zwei Mal Note 1: Bilder vom Bayern-Sieg

dpa/ole

auch interessant

Meistgelesen

Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Ancelottis Bilanz nach dem Trainingslager: Alles super!
Ancelottis Bilanz nach dem Trainingslager: Alles super!

Kommentare