Jetzt zählt nur noch eine Mannschaft

Lahm: Nie mehr DFB, für immer FCB!

+
Bundestrainer Löw dankt Philipp Lahm.

Düsseldorf - Während Jogi Löw künftig im Nationalteam auf Philipp Lahm verzichten muss, dürfen sich die Fans des FC Bayern noch lange an ihrem Kapitän erfreuen. Seine Karriere will der 30-Jährige bei den Roten beenden.

„Ich bin sicher, dass ich noch vier Jahre auf Topniveau spielen kann und das beim FC Bayern, denn das ist mein Verein“, erklärte der zurückgetretene Kapitän der Nationalmannschaft in der Sport Bild. Nach Ablauf seines Vertrages will er seine Karriere beenden. „Danach werde ich vielleicht im Amateur-Fußball vertreten sein“, lachte Lahm.

Ein Engagement in den Emiraten oder Amerika will er zwar nicht ausschließen, vorstellen könne er es sich momentan aber nicht. „Man soll zwar nie nie sagen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich noch mal in Dubai, den USA oder sonstwo kicken werde“, so Lahm. Vielmehr hat der Defensivallrounder noch große Ziele mit dem FCB. Mindestens einmal will er in den nächsten Jahren noch mal den Henkelpott in die Höhe stemmen: „Wir wollen jedes Jahr um den Champions- League-Sieg mitspielen. Wir waren schon dreimal im Endspiel und wir wollen auch diese Saison wieder dahin.“

Das WM-Finale war sein letztes Spiel im DFBDress, künftig wird der Ex-Kapitän die Auftritte seiner Kollegen von zu Hause aus verfolgen. „Ich werde den Jungs als einer ihrer größten Fans die Daumen drücken“, versprach Lahm. Bald dürfte dem vierten Weltmeister-Kapitän der DFB-Historie aber trotz Rücktritt eine erneute Ehre zuteil werden. Nach Fritz Walter, Uwe Seeler, Franz Beckenbauer und Lothar Matthäus soll der langjährige Anführer zum fünften Ehrenspielführer ernannt werden. Lahm fühlt sich geehrt: „Für mich wäre die Auszeichnung wirklich eine sehr große Ehre.“

auch interessant

Meistgelesen

FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“

Kommentare