Er spricht über Nationalelf-Rücktritt

Lahm: "Werde mit Bier auf dem Sofa zusehen"

+
Philipp Lahm.

München - Knapp fünf Wochen ist es her, dass Philipp Lahm seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekanntgegeben hat. Im Interview mit der "Welt" verriet der Kapitän des FC Bayern jetzt, was die Bekanntgabe seiner Entscheidung in ihm ausgelöst hat.

„Als ich meinen Rücktritt bekannt gab, fühlte ich mich befreit“, so Lahm. Die Liebe zu seinem Beruf hat er aber noch lange nicht verloren: „Ich bin immer noch ein Fußball-Junkie.“ Nicht nur deshalb wird er die Auftritte seiner ehemaligen Kollegen im DFB-Dress auch weiterhin verfolgen. Nicht mehr als Kapitän auf dem Platz, sondern am 3. September in Düsseldorf noch von der Tribüne aus. Dort wird Lahm offziell verabschiedet. Dann werde er sich die Spiele von Jogis Jungs „wahrscheinlich zu Hause vom Sofa aus“ anschauen. Nicht mit Schokolade und Chips, sondern „einem schönen, kühlen Bier“, lacht er.

tz

Franck Ribery zurück im Mannschaftstraining - Bilder

Franck Ribery zurück im Mannschaftstraining - Bilder

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen

Kommentare