Zentraler Antreiber

FC Bayern: Zu viel „Quatsch“ von Neu-Trainer Nagelsmann? Würfel bei Goretzka offenbar gefallen

Leon Goretzka (m.) wird seinen Vertrag beim FC Bayern aller Voraussicht nach verlängern
+
Leon Goretzka (m.) wird seinen Vertrag beim FC Bayern aller Voraussicht nach verlängern.

Leon Goretzka hat einen Leistungssprung gemacht und wird aller Voraussicht nach beim FC Bayern bleiben. Zu Mittelfeldkollege Joshua Kimmich gibt es einen großen Unterschied.

München - Leon Goretzka (26) steht unmittelbar vor einer vorzeitigen Vertragsverlängerung beim FC Bayern. Das ursprüngliche Arbeitspapier des Münchner Mittelfeldspielers läuft im Sommer nächsten Jahres aus. Nun wird Goretzka zeitnah einen längerfristigen Vertrag unterschreiben – es ist von einer Laufzeit von vier oder fünf Jahren auszugehen. Gültig ab sofort und Gehaltserhöhung inklusive. Zwischenzeitlich wurde der Nationalspieler mit einem Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht.

FC Bayern: Goretzka vor Verlängerung - Zu Kimmich gibt es markanten Unterschied

Trainer Nagelsmann am Freitag zu den Verhandlungen mit Goretzka und Joshua Kimmich (26): „Ich glaube, dass es bei beiden gut aussieht. Es ist ganz normal, dass beide erst mal schauen wollten: Was erzählt der neue Trainer für einen Quatsch oder ist es was Ordentliches?“

Vor allem in der Zeit nach der Corona-Unterbrechung im Frühjahr 2019 hat Goretzka bewiesen, dass er mit seiner Torgefahr und körperlichen Präsenz ein absoluter Leistungsträger sein kann. Was aber auch zur Wahrheit gehört: Der Mittelfeldspieler war bereits vor seinem Wechsel zu Bayern München häufig verletzt und plagt sich auch in München regelmäßig. Das soll ein Grund gewesen sein, warum die Verhandlungen zwischenzeitlich stockten. Anders als Dauerbrenner Kimmich verpasste Goretzka häufiger wichtige Spiele.

Beim Auftakt konfrontierte ein Reporter Leon Goretzka mit einem bayerischen Begriff, der Nationalspieler äußerte sich darauf überraschend offen zu seinen Vertragsgesprächen.

Auch interessant

Kommentare