Mittelfeldspieler, Nationalspieler

Leroy Sané: Alle Infos zum deutschen Offensiv-Star des FC Bayern – Spielerprofil, Karriere, Erfolge

Leroy Sané
+
Leroy Sané

Der 1996 geborene Fußballspieler Leroy Sané begann 2001 mit dem Fußballspielen. Damit trat er in die Fußstapfen seines Vaters. Leroy Sané spielte für den SG Wattenscheid 09, den FC Schalke 04 und Manchester City, bevor er schließlich zum FC Bayern kam. Er gehört zudem zum Kader der deutschen A-Nationalmannschaft.

Essen – Leroy Sané wurde am 11. Januar 1996 geboren. Der 1,83 Meter große Fußballspieler steht seit Juli 2020 beim FC Bayern München unter Vertrag. Er besitzt sowohl die deutsche als auch die französische Staatsbürgerschaft.

Der Fußballspieler Leroy Sané – Kindheit und Familie

Sanés Vater ist der ehemalige senegalesische Fußballnationalspieler Souleymane Sané. Dieser wuchs in Frankreich auf und leistete seinen Militärdienst in der französischen Armee. 1982 war er für ein Jahr in Deutschland stationiert und blieb im Anschluss hier. Er verfolgte seine professionelle Fußballkarriere und spielte unter anderem in den 1990er-Jahren beim SG Wattenscheid 09. Leroy Sanés Mutter war zu der Zeit ebenfalls als Profiathletin aktiv. Sie gewann in der Rhythmischen Sportgymnastik mehrere deutsche Meisterschaften und die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1984. 1996 kam Leroy Sané als zweites von drei Kindern auf die Welt. Seine Kindheit verbrachte er in der Nähe des Lohrheidestadions in Wattenscheid, einem Bochumer Stadtbezirk. An der Gesamtschule Berger Feld in Gelsenkirchen absolvierte er seinen Realschulabschluss. Seine beiden Brüder sind ebenfalls als Fußballspieler aktiv. Der Ältere spielt für die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg. Sein jüngerer Bruder spielt in der Jugendabteilung des FC Schalke 04. Leroy Sané ist seit etwa 2015 mit dem neun Jahre älteren US-amerikanischen Model Candice Brook liiert. Zusammen haben sie zwei Kinder: eine Tochter, die 2018 geboren wurde, und einen Sohn, der 2020 auf die Welt kam.

Leroy Sané: Erste Stationen seiner Fußballkarriere

Die Karriere von Leroy Sané startete im Jahr 2001. Seine erste Station war der SG Wattenscheid 09. Vier Jahre blieb Sané dort. Dann wechselte er ins Nachwuchszentrum des FC Schalke 04 und schließlich für drei Jahre zum Bayer 04 Leverkusen. Ein Jahr später, 2011, kehrte er ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Schalke 04 zurück. Zunächst kam er dort lediglich als Einwechselspieler zum Einsatz.

Seinen ersten Profivertrag erhielt er ab der Saison 2015/2016. Ausschlaggebend dafür waren auch seine Leistungen in der UEFA Youth League. Als der Profikader des FC Schalke 04 im März 2014 mehrere Ausfälle hatte, wurde Sané in die Profimannschaft aufgenommen. Sein erstes Bundesligator erzielte er am 13. Dezember 2014 gegen den FC Köln. Das erste Champions League Spiel folgte am 10. März 2015. Es war das Achtelfinal-Rückspiel gegen Real Madrid. Sané wurde in der 29. Spielminute für Eric Maxim Choupo-Moting eingewechselt. Schalke 04 gewann das Spiel mit 4:3. Leroy Sané schoss eines der Tore und bereitete ein anderes vor. Am Ende der Saison 2014/2015 hatte er 13 Partien gespielt und insgesamt drei Tore erzielt. In der nächsten Saison wurde er fester Bestandteil des Profikaders. Er bestritt alle 17 Hinrunden-Spiele und war an entscheidenden Toren beteiligt, was ihm von den Medien die Bezeichnung als Shootingstar einbrachte.

Der Fußballspieler Leroy Sané: Karriere bei Manchester City

Im August 2016 wechselte der Fußballspieler in die Premier League zu Manchester City und erhielt einen bis Ende Juni 2021 laufenden Vertrag. Die Ablösesumme wird auf rund 50 Millionen Euro geschätzt, womit Leroy Sanés Wechsel zum bis dahin teuersten Transfer eines deutschen Fußballspielers wurde. In seiner ersten Saison in der neuen Mannschaft bestritt er 26 Ligaspiele und schoss fünf Tore. In der darauffolgenden Saison steigerte er seine Leistungen noch: 37-mal kam er zum Einsatz und erzielte insgesamt zehn Tore. Manchester City gewann die englische Meisterschaft und Leroy Sané wurde zum besten Nachwuchsspieler der Premier League ernannt. In der Saison 2019/2020 kamen erste Spekulationen über einen Wechsel Sanés zum FC Bayern München auf. Vor Saisonende Anfang Juli verließ der Fußballer den Verein.

Der Fußballspieler Leroy Sané: Wechsel zum FC Bayern München

Leroy Sané unterschrieb einen Vertrag mit FC Bayern, der bis zum 30. Juni 2025 läuft. Seine Trikotnummer ist die 10. Die Ablösesumme betrug 49 Millionen Euro. Am 18. September 2020 gab er sein Bundesligadebüt für den neuen Verein. Er spielte gegen seinen ehemaligen Klub Schalke 04. Der Fußballspieler erzielte mit seinem Treffer das 7:0 und war für zwei Torvorlagen verantwortlich. Am Ende gewann der FCB mit 8:0. Am 24. September desselben Jahres gewann er mit dem FCB den UEFA Super Cup – sein erster Pokal mit Bayern München. Insgesamt erzielte der Spieler in seiner ersten Saison in München zehn Tore in 44 Pflichtspielen. Daneben bereitete er zwölf Treffer vor. Trotzdem konnte er in der ersten Zeit beim FCB seine gewohnte Leistung nicht abrufen, was ihm zunehmend Kritik von Fans und seinen Teamkollegen einbrachte. Sané selbst sagt, es sei ihm weniger wichtig, viele Score-Punkte zu sammeln, als bei wichtigen Spielen des FC Bayern Leistung zu bringen und somit zu einem Titelgewinn beizutragen. In der Saison 2021/2022 besserten sich seine Technik und seine Defensive aber dennoch wieder.

Leroy Sané in der Fußball-Nationalmannschaft

Mit der U17 holte Leroy Sané 2012 und 2013 den Westfalenpokal und 2012 wurde er mit seiner Mannschaft westdeutscher Meister. Unter Trainer Norbert Elgert etablierte der Fußballspieler sich in der Saison 2013/2014 zu einem der wichtigsten Spieler im U19-Kader. Aufgrund seiner Leistungen erweckte er die Aufmerksamkeit von Joachim Löw, der ihn schließlich in die A-Nationalmannschaft aufnahm. Am 13. November 2015 absolvierte er sein erstes Spiel als deutscher A-Nationalspieler. Es handelte sich um das Freundschaftsspiel gegen Frankreich im Stade de France in Saint-Denis, das von Terroranschlägen überschattet wurde. Sané wurde hier eingewechselt. Bei der EM 2016 in Frankreich hatte Sané nur einen Einsatz. Dieser erfolgte im Halbfinale gegen den Gastgeber. Auch hier wurde er gegen Ende eingewechselt. Deutschland verlor das Spiel 0:2 und schied aus dem Turnier aus. Bei der Weltmeisterschaft 2018 kam Leroy Sané nicht in den endgültigen Kader. Er war nur im vorläufigen Angebot berücksichtigt. Diese Entscheidung wurde in den Medien viel diskutiert und durchaus kritisiert – nicht zuletzt, weil er im Testländerspiel gegen Russland im November 2018 mit dem 1:0 gleich sein erstes Länderspieltor für die A-Nationalmannschaft errang. Der erste Treffer in einem Pflichtspiel folgte gegen Holland in der UEFA Nations League, vier Tage nach dem Testspiel. In der Europameisterschaft 2021 erreichte er mit der Mannschaft das Achtelfinale.

Leroy Sané: Position und Spielweise des Fußballers

Leroy Sané wird auf verschiedenen Positionen im Mittelfeld eingesetzt. Er spielt vor allem im offensiven Mittelfeld oder auf den Außenpositionen. Er zeichnet sich durch eine hohe Ballsicherheit aus und profitiert von seiner Schnelligkeit. Außerdem gehören Technik und das Dribbling zu seinen Stärken. Dahingegen missfielen seinem ehemaligen Trainer bei Manchester City seine geringe Pressing-Bereitschaft und sein Spiel in der Defensive.

Der Fußballspieler Leroy Sané: Verletzungen

Anfang August 2019 zog sich der Fußballspieler einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Der Unfall passierte noch während seiner Zeit bei Manchester City beim Finale des Supercups gegen den FC Liverpool. Sané fiel sieben Monate aus. Ende Januar 2020 nahm er das Training langsam wieder auf. Einen Monat später gab er dann auch sein Comeback bei der U23. Durch die Verletzung verzögerte sich sein Wechsel zum FC Bayern.

Leroy Sané: Die größten Erfolge des Fußballspielers

Leroy Sané konnte mit seinen 25 Jahren bereits einige Erfolge erzielen. Darunter fallen unter anderem:

  • Deutscher A-Junioren-Meister (FC Schalke 04)
  • dreifacher Meister der A-Junioren-Bundesliga West (FC Schalke 04)
  • zweifacher Englischer Meister (Manchester City)
  • zweifacher DFL-Cup-Sieger (Manchester City)

Mit dem FC Bayern wurde er FIFA-Klub-Weltmeister und UEFA-Super-Cup-Sieger. Auch den deutschen Meistertitel holte er mit dem Verein, und zweimal gewann er den DFL Supercup. Ebenso erhielt der Fußballspieler mehrere Auszeichnungen. Darunter fällt der Fußball-Felix. Er ist der VDV-Newcomer der Saison 2014/2015, Englands Jungprofi des Jahres 2018 und schoss das Tor des Monats im Februar 2019.

Auch interessant

Kommentare