Superstar könnte schon bald zurückkehren

Leroy Sané: Blitz-Comeback beim FC Bayern? Flick macht Hoffnung - Es gibt „klaren Fahrplan“

Leroy Sané fehlt dem FC Bayern schon einige Wochen. Wann kann er wieder spielen? Trainer Hansi Flick gab ein Update - aber mahnt zur Vorsicht.

  • Leroy Sané laboriert noch an einer Kapselverletzung im Knie.
  • Seine Trainingseinheiten machen Hoffnung auf ein baldiges Comeback.
  • Hansi Flick hat einen klaren Plan.

München - Viel haben die Fans des FC Bayern von Königstransfer Leroy Sané noch nicht gesehen. Kaum war der Kreuzbandriss auskuriert, warf ihn die nächste Verletzung zurück. Gut, dass der FC Bayern mit Douglas Costa für Ersatz gesorgt hat - der Brasilianer gab beim Pokalsieg gegen den 1. FC Düren sein Debüt. Wenn Sané wieder fit ist, muss er sich wohl wieder hinten anstellen - aber wann wird das sein?

FC Bayern: Leroy Sané vor Comeback - Flick mahnt aber zur Geduld

FCB-Coach Hansi Flick äußerte sich wie folgt dazu: „Das ist eine Sache, die wir nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wir haben einen ganz klaren Fahrplan, an den werden wir uns halten“, klärte er auf. „Im Moment sieht es sehr gut aus, er macht gute Trainingseinheiten. Auch die medizinische Abteilung ist sehr zufrieden.“ Wann mit einem Comeback des Außenstürmers zu rechnen ist, verriet Flick nicht. „Ich kann nicht sagen, wann er spielen kann.“

Die Bild hatte schon berichtet, die Rückkehr stehe unmittelbar bevor - demzufolge muss sich der 24-Jährige noch maximal zwei Wochen gedulden. Es gibt einen Grund, warum die Münchner bei Sané besonders vorsichtig sind: Die Kapselverletzung zog er sich am gleichen Knie zu, an dem er zuvor den Kreuzbandriss erlitten hatte. „Es ist wichtig, dass er, wenn er auf dem Platz steht, auch beschwerdefrei ist“, betonte Flick.

FC Bayern: Leroy Sané und Tanguy Nianzou noch verletzt - Entwarnung wohl Ende Oktober

Am Dienstag absolvierte er zum ersten Mal wieder ein Training mit Vollsprints - wie es aussah, schmerzfrei. Läuft alles wie geplant, könnte Sané beim Bundesliga-Auswärtsspiel gegen den 1. FC Köln am 31. Oktober wieder auf dem Platz stehen. Der Champions-League-Auftakt gegen Atlético Madrid kommt für ihn aber wohl noch zu früh.

Schon längere Zeit verletzt ist auch Youngster Tanguy Nianzou. Seine Rückkehr wird ebenfalls gegen Ende Oktober erwartet. Er absolvierte ein leichtes Lauftraining. Um Top-Stürmer Robert Lewandowski gab es während der Länderspielpause Befürchtungen, er könnte sich verletzt haben - es handelte sich aber nur eine leichte Blessur. (epp)

Rubriklistenbild: © Stefan Matzke / sampics

Auch interessant

Kommentare

zdds
(1)(0)

Wann wird es soweit sein, wenn es soweit ist, das werden die Ärzte beurteilen!!